Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 3. April 2016

Blogtour Tag 3 - Die längste Nacht

Hallöchen und herzlich willkommen zum 3. Tag der Blogtour zu


Einem spannenden und fesselnden Roman aus der Feder von Isabel Abedi.

"Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht ..."

Nach einem Beitrag zu Luca´s Hobby, dem Slaklining und Autorenfreundschaften, habe ich Querverweise literarischer Werke in "Die längste Nacht" für euch.

Romeo & Julia:
Die wohl bekannteste Tragödie um zwei sich Liebende. Wer hat die Geschichte um die Montagues und den Capulets nicht gelesen (oder zumindest gesehen). Eine Tragödie, welche keiner großen Worte bedarf.

"Cécile" von Fontane:
Das Schicksal einer jungen Frau. Die schöne junge Cécile, ehemalige Geliebte eines Fürsten und in liebloser Ehe gefangen, erwidert die Gefühle eines Verehrers - doch ihr Vorleben holt sie ein.

"Emilia Galotti" von Lessing:
Hettore Gonzaga, ein junger Prinz, ist seit seiner ersten Begegnung mit dem Mädchen Emilia Galotti davon besessen, sie zu seiner Geliebten zu machen. Deshalb gibt er freie Hand, Emilias bevorstehende Hochzeit mit dem Grafen Appiani zu vereiteln.
"Werther" von Göthe:
Werther schreibt seinem Freunde Wilhelm sehr persönliche Briefe aus »Wahlheim«, in denen er seine Ansichten über Natur, Gesellschaft und Liebe beschreibt. Als Werther sich in Charlotte verliebt, gerät seine sensible Gefühlswelt zunehmend aus den Fugen, da Lotte ihn zwar schätzt und viele seiner Ansichten teilt, aber schon verlobt ist. Er kann dennoch nicht von ihr lassen, und obwohl ihn anfänglich eine aufrichtige Freundschaft mit ihrem Verlobten Albert verbindet, wird er zunehmend eifersüchtig auf ihn, bis er vor unglücklicher, unerfüllter Liebe keinen Ausweg mehr für sich sieht.

"Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren:
Jeden Abend erzählt Jonathan seinem kleinen Bruder Krümel vom Land Nangijala – dem Land der Sagen und der Märchen. Nangijala ist das Land, in das die Menschen nach dem Tode kommen. Und bald ist es so weit – Jonathan und Krümel treffen sich in dem geheimnisvollen Paradies, in dem alle Menschen friedlich zusammenleben. Doch das Leben in Nangijala wird von einem grausamen Tyrannen bedroht – und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer für die Brüder Löwenherz.

Unerwiderte... verbotene Liebe... Tod...

Ein Thema, welches in der Literatur immer wieder aufgegriffen wird. Die oben genannten Werke sind doch ein paar Jährchen älter. Deshalb habe ich noch ein paar neuere Werke herausgesucht:

- Prinzentod von Beatrix Gurian:
"Verbotene Liebe führt selten zu etwas Gutem. Das weiß Lissie, als sie Kai das erste Mal begegnet und doch schafft sie es nicht, ihm zu widerstehen. Bis ein entsetzlicher Unfall geschieht, der alles, was verborgen war, ans Licht bringt. Aber Lissie ahnt noch nicht, dass dies alles nur der Anfang ist ..."

- Scherbenparadies von Inge Löhning
"Sandra hat ein Geheimnis, von dem niemand wissen darf: Seit ihre alkoholabhängige Mutter zu Hause ausgezogen ist, kümmert sie sich alleine um ihre kleine Schwester Vanessa. Alles geht gut, bis Sandra sich Hals über Kopf in ihren jungen Klassenlehrer verliebt. Ohne es zu ahnen, macht sie sich damit zur Konkurrentin und löst eine Welle des Hasses bei ihren Mitschülern aus, die immer unkontrollierbarer wird."

- Forbidden von Tabitha Suzuma:
"Eine große Liebe - voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft

Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?"

Ich hoffe ich konnte euch ein paar interessante Einblicke auf querverweisende Literatur in "Die längste Nacht" geben ^_^

Morgen geht es weiter bei: nobody knows mit einem Bericht zur Premierenlesung.

 

Kommentare:

  1. Hey! Das ist ein wirklich interessanter Beitrag und ich muss gestehen, dass ich bis auf Romeo und Julia sowie Werthers Leiden noch nichts davon gelesen habe. Die Brüder Löwenherz sprechen mich aber total an.
    Lg und danke!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    da hast du uns ein paar tolle Sachen herausgesucht. Außer Romeo und Julia wäre mir spontan nichts eingefallen, dabei steht Brüder Löwenherz dem in nichts nach, vielen Dank für deine Ausführungen.
    Liebe Grüße Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, da hast du uns ein paar schöne Sachen herausgesucht. Außer Romeo und Julia wäre mir spontan nichts eingefallen, dabei stehen die Brüder Löwenherz dem in nichts nach, vielen Dank für deine Ausführungen.
    Liebe Grüße Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Ein wirklich sehr schöner Beitrag! Jetzt sind wieder ein paar Werke auf meiner Wunschliste gelandet haha :D
    Viele Grüße
    Malin Jo

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend,
    Vielen Dank für deinen interessanten Beitrag.
    Leider kenne ich auch nur Romeo und Julia sowie Werthers Leiden. Die Brüder Löwenherz sprechen mich jedoch sehr an und ich werde es wahrscheinlich mal lesen. =)
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. :)
    Ich kannte bis jetzt auch nur Romeo und Julia. Forbidden und Scherbenparadies klingen aber auch sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :)

    Ein wirklich toller und inspirierender Beitrag :)
    Vielen Dank dafür :)

    Liebe Grüße
    Susi Aly

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    sehr schöner Beitrag :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. Dankeschön für den interessanten Beitrag. Ich wünsche noch einen schönen Dienstag.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, danke für diesen interessanten Beitrag.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Huhu,
    Ein cooler Beitrag :)
    Romeo&Julia hab ich in der Schule in Englisch gelesen. War echt eine sehr dramatische Geschichte :D
    Lg
    Rabea

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für den tollen Beitrag. Bis auf Romeo und Julia kannte ich, wie wohl die meisten anderen, keine der oben erwähnten. Sehr interessant :)

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für den tollen Beitrag. Bis auf Romeo und Julia kannte ich, wie wohl die meisten anderen, keine der oben erwähnten. Sehr interessant :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :)

    ich kannte auch nur Romeo und Julia, daher bin ich dankbar über die vielen Anregungen. Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. vielen lieben dank für die tolle Vorstellung was mein Interesse weiter gefüttert hat :-)
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Auch von mir noch einmal nachträglich herzlichen Dank für den literarischen Beitrag zur Blogtour - und dafür, dass du die Literaturliste mit aktuellen Werken zum Thema "unerwiderte, verbotene Liebe & Tod" bereichert hast. Da füge ich gern auch noch zwei Lieblingsbücher aus meinem eigenen Bücherregal dazu:

    "Julischatten" von Antje Babendererde
    und
    "Keine Nacht dir zu lang" von Barbara Vine

    Mit herzlichen Grüßen von Isabel Abedi


    AntwortenLöschen
  17. Hey :)
    Danke für deinen informativen Beitrag.
    Ich kannte bisher nur Romeo und Julia und freue mich sehr, mehr solcher Bücher zu erfahren.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  18. Halli Hallo,
    ein sehr interessanter Beitrag.
    Ich kannte nur Romeo und Juia und Prinzentod...
    Sonnige Grüsse
    M.

    AntwortenLöschen