Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 16. Dezember 2014

Nilamrut - Im Bann der Ringe


   


Titel: Nilamrut - Im Bann der Ringe                             
Autor: Andrea Bielfeldt            
Verlag:  Books on Demand
Seiten: 364
ISBN: 978-3738605150
Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Andrea Bielfeldt, Books on Demand

Catherine ist eine ganz normale Jugendliche - das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen. Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert. Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring,als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen. Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut … Der Beginn der Fantasy Trilogie rund um Liebe, Freundschaft und Tod und eine Legende aus den Tiefen der Vergangenheit …

Nilamrut-Im Bann der Ringe ist der erste Band der Nilamrut Trilogie von Andrea Bielfeldt.

Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben. Zum Einen aus der Sicht von Cat. Cat ist ein 17-jähriges Mädchen. Ihre Eltern sind bei einem Unfall ums Leben gekommen, woraufhin sie zu Ihrer Großmutter gezogen ist. Seit auch diese verstorben ist, lebt Cat bei ihrer Patentante Sasha und deren Freund Nigel. Cat ist ein sehr beliebtes Mädchen und immer freundlich.

Bei der zweiten Perspektive handelt es sich um die des ebenfalls 17-jährigen Ric. Ric ist erst vor kurzem mit seinem Vater von Chicago nach Eastport gezogen, nachdem seine Mutter an Krebs gestorben ist. Auf mich wirkt Ric für sein Alter sehr erwachsen und etwas zu reif.

Neben den beiden Hauptprotagonisten Cat und Ric spielen auch Ann, Jayden und Dionne eine wichtige Rolle.

Ann ist Cats beste Freundin. Sie kennen sich bereits seit dem Kindergarten und sind unzertrennlich. Wie es bei besten Freundinnen so üblich ist, erzählen sich Cat und Ann alles und verstehen sich auch ohne Worte.

Jayden und Dionne sind Geschwister. Um genau zu sein Zwillinge. Da Jayden schwul ist, ist er der perfekte beste Freund. Er hört zu und steht jederzeit für einen guten Rat zur Verfügung. Dionne hingegen wirkt wie eine oberflächliche, arrogante Zicke und war mir daher von Anfang an unsympathisch. Mir ist nicht ganz klar, wie sie in diese Clique reinpasst.

Schon bei Cats und Rics erster Begegnung stellten sie fest, dass dies keine normale Begegnung ist. Wieso diese anders als andere Begegnungen ist, werden sie im Laufe des Buches feststellen. Allerdings erklärt diese erste Begegnung nicht die ablehnende Haltung von Cat Ric gegenüber. Diese Einstellung widerspricht sich etwas mit Cats sonst so netten Charakter.

Andrea Bielfeldt schafft eine gute über das Buch andauernde Spannung und überrascht dabei immer wieder. Leider schleichen sich immer wieder kleine Rechtschreibfehler ein. Sofern man hierauf nicht besonders achtet, lassen sich diese gut überlesen.

Wie bereits geschildert, handelt es sich um eine Trilogie. Daher ist das Ende logischerweise mit Spannung auf den zweiten Band geschrieben. Dies finde ich an sich positiv. Bei dem ersten Band ist mir allerdings das Ende zu offen. Hier hätte das Ende auch etwas geschlossener sein können, da das Buch an sich schon so viel Spannung bietet, dass man eh wissen will, wie die Trilogie endet.
Nilamrut-Im Bann der Ringe von Andrea Bielfeldt ist der erste Band der Nilamrut Trilogie. Andrea Bielfeldt schafft mit dem leichten Schreibstil einen angenehm zu lesenden Jugendroman, welcher immer wieder für Überraschungen sorgt und damit die Spannung hoch hält. Daher ist ein so offener Schluss eigentlich nicht notwendig. Der am Schluss enthaltene Cliffhanger sorgt dann dafür sofort mit dem nächsten Band fortzufahren. 

1 Kommentar:

  1. Hallöchen ;)

    Eine sehr schöne und vor allem so toll detaillierte Rezi *.*
    Man merkt, das du das Buch richtig gelesen hast. Auch mich hat die Nilamrut - Reihe begeistern können und war vom ersten Band an in ihrem Bann :D Du musst Band 2 und 3 noch lesen ;) Einfach nur toll.

    Liebe Grüße Sasija aus der Tardis <3

    AntwortenLöschen