Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 7. November 2014

Eigentlich Liebe


   


Titel: Eigentlich Liebe                                                                                          
                   

Autor: Anne Sonntag
Verlag: Piper
Seiten: 288
ISBN:  978-3492305860


 Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Piper Verlag


"Verliebt, verlobt, verheiratet? Nicht bei den drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero. Als wäre unglücklich, verlassen und betrogen nicht schon schlimm genug, steht auch noch eine Traumhochzeit an, bei der sie weder Braut noch Brautjungfern sind. Spannend wird es allerdings beim Blick auf die Gäste­liste, denn einige äußerst attraktive Männer sorgen für jede Menge Herzklopfen und absolutes Gefühlschaos – und am Ende stellt sich eigentlich nur noch die Frage: Wer gehört hier eigentlich zu wem?"

Eigentlich Liebe erzählt die Geschichte der drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero. Hanna ist single, Clara wurde gerade verlassen und Vero befindet sich in einer Phase ihrer Beziehung, in welcher das Feuer und Verlangen ausgebrannt erscheint. Da ist die Vorfreude auf eine bevorstehende Hochzeit selbstverständlich vorprogrammiert, oder? ;-)

Die Handlung wird abwechselnd von einer der drei Protagonistinen erzählt. Vielleicht mag man nun vermuten, dass dies für den Leser verwirrend erscheinen muss, doch dem ist nicht so. Die Erzählungen ergänzen sich (nur aus anderer Ich-Perspektive) um so zu einem vollkommenen Ganzen zu werden. Ein genialer Zug der Autorin, welcher durchweg einem roten Faden folgt.

Das Buch hat mir so einige Lacher entlockt, denn den drei Protagonistinen gelingt es, in nur zwei Tagen ihr Leben -und das einiger anderer - auf den Kopf zu stellen. Hierbei bleiben peinliche Momente nicht aus. Interessant sind die Gedankengänge der Protagonisten, deren Handeln sowie der Umgang mit ziemlich verzwickten Situationen. Es lässt sich dadurch natürlich nicht vermeiden, dass dies für den Leser sehr amüsant zu lesen ist.

Jede der Protagonistinen hat gut ausgebaute Charaktereigenschaften, welche manchmal vermuten lassen, dass sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Dies ist gelungen dargestellt und macht natürlich neugierig, wie sich jede einzelne Geschichte entwickeln wird. Die gewählte Zeitspanne von zwei Tagen ist sehr kurz - ich hätte liebend gerne mehr von der Geschichte lesen können, so sehr hat mir dieses (manchmal etwas überzogene ;-))Chaos gefallen. Dennoch hat die Autorin genau die Details erwähnt, welche dem Handlungsverlauf und den getroffenen Entscheidungen Authentizität verliehen haben. Rückblicke, grübelnde Freundinen (welche natürlich nicht wissen, was im Kopf der jeweils anderen herumspukt), Missverständnisse, Intrigen. Ein wirklich erfrischend, genialer Roman, welcher mir amüsante aber auch nachdenkliche Lesestunden beschert hat.


Zur Zeit gibt es wirklich viele Liebesromane auf dem Markt und ich glaube, dass ich mittlerweile den Großteil davon gelesen habe ^_^. "Eigentlich Liebe" ist durch seinen leicht zu lesenden Schreibstil und dem Gesamtpaket der Handlung eine erfrischende Lektüre zwischen diesen. Auf humorvolle Art und Weise wird man in das Liebeschaos der Protagonistinen "geworfen". Jede der drei Frauen hat ihre eigene liebenswürdige Art und so erzählt "Eigentlich Liebe" nicht nur von den "Problemen" welche die Liebe manchmal mit sich bringt, sondern auch von der besonderen Beziehung dreier Freundinnen, welche mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen sind. Unbedingt mehr davon! :D

1 Kommentar:

  1. Hallöchen :)
    Tut mir leid für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen