Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 6. Mai 2014

My favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens


   


Titel: My favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens        
Originaltitel: My favorite Mistake                                                      
Autor: Chelsea M. Cameron
Übersetzer: Mollie Schweitzer
Verlag: Mira Taschenbuch
Seiten: 416
ISBN: 978-3956490149
Buch direkt über Mira Taschenbuch bestellen? -> klick

Blogg dein Buch
  •          
 

Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Mira Taschenbuch


Taylor Caldwell weiß nicht, was sie von ihrem neuen Mitbewohner halten soll. Auf der einen Seite hat Hunter Zaccadelli diese unglaublichen blauen Augen, mit denen er direkt in ihre Seele zu schauen scheint. Auf der anderen Seite ist er ein tätowierter, Gitarre spielender Bad Boy, der etwas verheimlicht. Doch wer ist Taylor, ihm das vorzuwerfen? Sie selber hält ihre Vergangenheit unter Verschluss. Aber als plötzlich der Mann, der beinahe ihr Leben zerstört hätte, wieder auftaucht, hat Taylor sich schon auf Hunter eingelassen. Jetzt muss sie ihm ihr größtes Geheimnis anvertrauen oder alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihn für immer aus ihrem Leben zu verbannen.



"Bei meinem ersten Zusammentreffen mit Hunter Zaccadelli knallte ich ihm eine."

Bereits der 1. Satz in diesem Buch brachte mich zum Schmunzeln, was während des Lesens ebenfalls nicht ausbleibt. Wie man nach dieser Aussage erahnen kann, lässt Taylor sich nichts gefallen und schreckt auch nicht davor zurück, ihren Unmut über Dinge etwas gröber zum Ausdruck zu bringen. Als es an Semesterbeginn an der Tür klopft, stellt sich nicht wie erwartet eine neue Mitbewohnerin vor, sondern Hunter Zaccadelli und er besteht darauf, in das ihm zugewiesene Zimmer einzuziehen. Taylor ist alles andere als begeistert, mit einem männlichen Mitbewohner ihr Zimmer teilen zu müssen. Da Hunter sich nicht von ihr verscheuchen lässt, schlägt er ihr einen Deal vor. Er zieht aus, wenn sie sich in ihn verliebt oder ihn wirklich zu hassen beginnt. Taylor lässt sich auf die Wette ein, doch ihre Bemühungen Hunter zu zeigen, wie sehr sie ihn hasst, scheitern täglich aufs Neue...

My favorite Mistake ist eine leicht zu lesende New Age Contemporary Romance. Die Geschichte wird aus Taylors Sicht erzählt. Sie ist, nach außen, eine durchaus toughe Protagonistin, welche man mit der Zeit in sein Herz schließt. Sie spiegelt nicht die zurückhaltende Protagonstin wider, sondern weiß sich durchaus zur Wehr zu setzen oder Hunter in seine Schranken zu verweisen. Sie kann Hunter ab der Sekunde, in welcher sie ihm die Tür öffnet, nicht leiden und im Laufe der Handlung blickt immer wieder durch, dass sie grundsätzlich der eher abweisende Typ ist. Bis das Geheimnis, welches sie mit sich trägt, gelüftet wird, dauert es eine Weile, was jedoch nicht sonderlich schlimm ist, da die "Beziehung" zu Hunter im Vordergrund steht und durch hitzige Streitereien zwischen beiden punktet. Abgesehen davon kann man ziemlich schnell erahnen, was es mit ihrem Geheimnis auf sich hat, auch wenn die Autorin zunächst einige Andeutungen und damit Spielraum für eigene Gedanken lässt. Um den Überraschungseffekt auf ihrer Seite zu haben, traf nicht wirklich etwas von dem mir erwarteten zu, was nicht zwangsläufig negativ zu bewerten ist, aber bei dessen Auflösung doch der erwartete "Oh" - Effekt ausblieb.

Auch Hunter ist nicht so, wie man es zunächst von ihm vermutet, was für zündenden Diskussionsstoff zwischen den Beiden sorgt und amüsante Schlagabtausche garantiert. Sein Charakter konnte mich am meisten fesseln. Bei ihm hat die Autorin eine Fassade aufgebaut, welche nicht mit den Charakterzügen konform geht und damit nicht nur Taylor, sondern auch mich als Leserin mehr als einmal überrascht.
Dass Taylor sich immer mehr von dem charismatischen Kerl angezogen fühlt, dürfte kein Geheimnis sein, doch sich dies Selbst einzugestehen fällt ihr mehr als schwer. Sie hat lediglich eine konstante Bezugsperson in ihrem Leben, welche ihr das Gefühl gibt, sicher und wohlbehütet zu sein: ihre Schwester. Dass diese ebenfalls dem Charme von Hunter verfällt, macht es Taylor nicht gerade leicht, denn Hunter lässt gar nichts anderes zu, als Taylor immer wieder aufs Neue auf die Palme zu bringen. Seien es seine anzüglichen Kommentare, seine Statements darüber, sie ins Bett zu bekommen und den darauf folgenden Widerspruch es nie mit ihr zu tun oder die Angewohnheit vollkommen nackt zu schlafen. Im Gegensatz dazu stehen seine weichen Züge. Gemeinsames Kochen, seine "Ticks" oder wenn er seine Gitarre nimmt und Lieder für Taylor singt. Hunter ist einfach toll und die Enthüllung seiner Vergangenheit hat mich alles andere als kalt gelassen.

Hier bin ich bei dem Punkt angelangt, welcher seinen widersprüchlichen Eigenschaften einen Sinn gibt und seinen Charakter abrundet.

Da die angesprochene Zielgruppe durch die Genreeinteilung in Richtung New Adult zielt, sind Liebesszenen passend in die Handlung integriert und nicht übertrieben oder gar zu häufig dargestellt. Die Dialoge sind schlagfertig und ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung liegt, aber die Sprache ist teilweise ziemlich jugendlich gehalten. Der Hauptteil der Handlung befasst sich damit, wie Hunter und Taylor immer wieder in die Haare kriegen. Doch auch deren Umfeld, wie zum Beispiel deren Mitbewohnerinnen, bekommen einen Platz in der Geschichte. Hier hat die Autorin auf weniger ist mehr gebaut, denn diese kommen, im Vergleich zur Hauptstory, nur spärlich während dem Handlungsverlauf vor. Eine Sympathie oder Antipathie diesen gegenüber kann ich nicht wirklich beurteilen, weil sie dafür einfach ein bisschen zu sehr am Rand gehalten wurden.


My favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens ist ein Buch, welches man beginnt und gebannt bis zum Ende durch liest. Die Handlung lädt ein zum Lachen, Schmunzeln, Mitgefühl mit den Charakteren und vergessen der Gegenwart. Eine Geschichte mit vielschichtigen Protagonisten, einer ziemlich dickköpfigen Ich-Erzählerin und einer Wette... die letztendlich nur einer gewinnen kann ..

Kommentare:

  1. Da bin ich ja froh über dein positives Resumee. Ich habe ja immer drauf gewartet, dass mal einer derjenigen Blogger von denen ich weiß wie der Lesegeschmack zu meinem passt dieses Buch liest. ^^ Ich hatte mich bei Bloggdeinbuch nämlich für "Flammenmädchen" entschieden, da die anderen Bücher von Samantha Young bei mir eigentlich schon auf Auto-buy stehen. ;)

    Ich denke, dass ich dann My favorite Mistake auch in die engere Auswahl nehmen kann. :>

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sarah :)

      Jaaa der Samantha Young Auto-Buy kommt mir seeehr bekannt vor ;)
      Deswegen habe ich die Finger von Flammenmädchen gelassen - und dank deiner Rezi, bin ich da auch froh drum :)

      Auf jeden Fall denke ich, dass du My favorite Mistake in die engere Wahl nehmen solltest =) Wenn du mal Lust auf eine ähnliche Story wie die von Samantha Young hast, kannst du getrost dazu greifen :)

      Lg, Sonja

      Löschen