Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 14. März 2014

Verliebt in der Nachspielzeit


   


Titel: Verliebt in der Nachspielzeit                                                          
Autor: Poppy J. Anderson   
Verlag: CreateSpace Indipendent Publishing Platform
ISBN: 978-1492194231

  •          
Cover-, Klappentext- und Zitatrecht, Poppy J. Anderson


Hanna Dubois kann es nicht glauben! Ihre erste Woche in New York City hält einige Überraschungen für sie bereit: Sie bekommt das heiß ersehnte Stipendium, wird in einen Autounfall, den Paparazzi verursacht haben, verwickelt und lernt dabei John kennen - das Bild von einem Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den berühmten ehemaligen Quarterback, dessen Schritte ständig von Pressevertretern überwacht werden. Eine wahre Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die Beziehung der beiden zu zerbrechen droht ... Dieser Liebesroman ist die Vorgeschichte zu "Touchdown fürs Glück" und "Make Love und spiel Football" - und ist demnach zeitlich vor den ersten beiden Romanen angesiedelt.


"Verliebt in der Nachspielzeit" ist der erste Band der 5-teiligen Serie von Poppy J. Anderson und ist aus der sie-Perspektive geschrieben.

Die Hauptprotagonistin Hanna Dubois ist eine junge sympathische Studentin, welche gerade dabei ist, ein Stipendium für ihre Doktorarbeit zu erhalten.

Sie ist keins dieser Models, sondern eine durchschnittliche nicht allzu große, hübsche Frau, welche die typischen Probleme vieler Frauen widerspiegelt. Hier fühlt man sich ein bisschen zu dick, dort ein bisschen zu klein. Dies macht sie sehr real.

Dagegen ist John Brennan der komplette Gegensatz. Muskulös, gut aussehend und charmant. Ein Traum von einem Mann.

Doch trotzdem interessiert er sich für Hanna und so beginnt eine wunderschöne Liebesbeziehung.Diese wird durch die Presse, welche Ihre Beziehung ständig in der Öffentlichkeit diskutiert, immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Umso mehr hofft man, dass es für die beiden ein Happy End gibt.

Wie in jeder wundschönen Liebesbeziehung, in der man lacht, sich freut und mitfiebert, gibt es auch bei Hanna und John traurige und sehr emotionale Momente, die beim Lesen gut nachempfunden werden können.

Für mich war es ein sehr mitreisendes Buch, welches ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Dies lag sicher auch daran, dass ich die Gedankengänge von Hanna sehr gut verstehen kann.


Verliebt in der Nachspielzeit ist für mich ein sehr emotionales Buch, bei dem auch ich die ein oder andere Träne vergiesen musste. Es lässt sich leicht und flüssig lesen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, da für mich die Gefühle sehr gut rübergebracht wurden und man fast meinte, man erlebe es gerade selbst.



1 Kommentar:

  1. Verliebt in der Nachspielzeit ist ja eigentlich nur eine Kurzgeschichte ... Band 1 oder Band 0,5 wenn man so will. Die Folgenden sind sooooooooooooooooooooo hammer und noch um eingies Besser als dieser Band. I ♥ die New York Titans. *__* Eindeutig. Und, es sind übrigens nicht nur 5 Bände, sondern es geht weiteeeeer *träller*

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen