Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 28. Februar 2014

Hannahs Entscheidung - Im Schatten der Appalachen 1


   


http://www.bookshouse.de/buecher/Hannahs_Entscheidung___Im_Schatten_der_Appalachen_1_/ 
Titel: Hannahs Entscheidung - Im Schatten der Appalachen 1                                                                                 
Autor: Kate Sunday                                                             
Verlag: bookshouse
Seiten: 446
ISBN: 978-9963522026

  •          
 

Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: bookshouse




Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet.
In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen … 




"Hannahs Entscheidung - Im Schatten der Appalachen 1" ist der erste Band der Appalachen Reihe aus der Feder von Kate Sunday. Der "2. Band Penelopes Geheimnis - Im Schatten der Appalachen 2" wird voraussichtlich im März 2015 erscheinen.

Sobald man das Buch beginnt, ist man mitten im Geschehen. Ein furchtbarer Streit zwischen Hannah und deren Ehemann Shane veranlasst diese dazu, endlich ihre Sachen zu packen mit dem festen Entschluss, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Es fällt Hannah, trotz der verständlichen Situation, nicht gerade leicht, immerhin hat sie die letzten 9 Jahre mit ihrem Ehemann verbracht und für ihn alles hinter sich gelassen. 

Durch die gewählte Erzählperspektive darf man nicht nur Hannahs Geschichte verfolgen. Shane, welcher seine Frau keinesfalls einfach gehen lassen möchte, Tayanita und Sam, aber auch weitere Nebenprotagonisten erhalten ihren sorgfältig durchdachten Platz in der Geschichte. Zu Beginn werden mehrere Erzählstränge angefangen, welche sich im Handlungsverlauf miteinander verknüpfen und so ein komplettes Ganzes ergeben.

Im Laufe der Handlung wird schnell klar, Hannah hat nicht nur mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Auch was die Zukunft bringen soll, ist für sie mehr als fraglich. Der für sie gut durchdachte Plan, zurück in das Haus ihrer Großmutter zu fliehen, scheint ihr immer wieder durchkreuzt zu werden. In der Indianerin Tayanita findet sie eine gute Freundin, welche ihr nicht nur einen Unterschlupf anbietet, sondern ihr auch mit gutem Rat zur Seite steht.

Kate Sunday erzählt die Geschichte zweier Menschen, welche sich zunächst nicht ausstehen können,  unfreiwillig jedoch immer wieder miteinander beschäftigen müssen. Die Entwicklung ihrer Gefühle zueinander ist nachvollziehbar dargestellt. Hannahs zunächst aussichtslose Situation scheint sich zu entspannen und auch der Zwist zwischen Sam und ihr scheint sich zu legen. Gäbe es nicht die Schatten der Vergangenheit, welche sich ihnen in den Weg stellen. 



"Hannahs Entscheidung - Im Schatten der Appalachen 1" besticht durch seine bildlichen Beschreibungen. Sowohl die Umgebungen als auch das kleine Örtchen Willow Creek sind detailliert beschrieben, sodass man das Gefühl hat, sich mitten im Geschehen zu befinden. Durch die gewählte Erzählperspektive bleibt keiner der Nebenprotagonisten blass oder unscheinbar. Es handelt sich um einen Liebesroman, welcher das idyllische Örtchen sofort einladend beschreibt und einem das Gefühl gibt, sofort heimisch zu sein.  Das Hauptaugenmerk liegt nicht ausschließlich auf Hannah und Sam, hierdurch gewinnen nicht nur sie, sondern auch die Nebenprotagonisten an Sympathie und lassen den Leser an ihrer Geschichte teilhaben. Während zunächst die einzelnen Geschichten aller Protagonisten im Vordergrund stehen, spitzen sich im letzten Drittel die Ereignisse zu, was den Spannungsboden erheblich erhöht.





Weitere Bücher der Autorin:

Herzklopfen Down Under 
Das Lachen des Kookaburra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen