Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 26. Januar 2014

Unvermeidlich



  


Titel: Unvermeidlich                                                                                       
Autor: Melanie Hinz                          
Verlag:
CreateSpace Independent Publishing
Seiten: 212
ISBN:
978-1494723101
  •          
 

Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Melanie Hinz
 

"Alexander ist verboten. Die vielfältigen Gründe dafür ruft Daniela sich Tag für Tag ins Gedächtnis. Dabei wird es immer schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Doch plötzlich scheint es, als würde er ihre Gefühle erwidern und die beiden beginnen eine heimliche Affäre. Wie magnetisch voneinander angezogen, sind sie nicht im Stande zu stoppen. Als sie schließlich erwischt werden, bewahrheitet sich jede von Danielas Befürchtungen. Sie sieht sich gezwungen, die Affäre, die längst so viel mehr ist, zu beenden.

Gibt es für die Liebe eine Chance oder müssen sie sich den Umständen beugen und eine endgültige Trennung akzeptieren? "



Mit Daniela als Hauptprotagonistin widmet sich (für Kenner der bisherigen Bücher von Melanie Hinz) dieser Band einem nicht gänzlich unbekannten Charakter - Daniela.
Diese ist alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter. Stets an ihrer Seite war Alex. Doch Alex ist verboten. Nicht nur, dass sie 12 Jahre Altersunterschied trennt, es gibt Umstände, die ihr einfach verbieten, sich in ihn zu verlieben.

Doch wäre es nur so einfach, sich dies immer und immer wieder vorzubeten, um aufkeimende Gefühle damit im Keim zu ersticken!

Melanie Hinz erzählt liebevoll von einer Mutter, welche alles für ihr Kind tun würde. Die beschriebenen Gefühle ihrer Tochter gegenüber sowie die Gründe, weshalb sie sich nicht mit Alex einlassen darf, hält sich die Protagonistin immer vor Augen und das ist es, was ich an den Büchern der Autorin so liebe. Die kleinen, aber feinen Details, in welche man sich als Leser sofort hineinversetzen kann.

Die gewählte Ich-Perspektive aus Danielas Sicht, lässt einen nicht nur deren Worte folgen. Auch ihre Gedanken bleiben einem nicht verschlossen. Hierdurch bekommt der Zwiespalt, in welchem sie steckt noch einmal mehr Nachdruck verliehen. 

Alexander als Hauptprotagonist stellt Danielas perfektes Gegenstück dar. Er ist liebevoll, sorgt sich um ihre Tochter und nimmt für ein kleines Stück auch manche Vaterpflichten ein. Er bietet Daniela eine Schulter zum Anlehnen und auch er kann seine Gefühle für Daniela nicht länger verheimlichen.
Es könnte so einfach sein.. wären da nicht die Zweifel und der Zwiespalt unbedingt das Richtige tun zu müssen. Doch kann etwas, das sich richtig anfühlt, wirklich so falsch sein?

Die starken Gefühle, welche Melanie Hinz in ihre Bücher legt haben mich bei diesem Band wieder voll erwischt. Ich litt und hoffte mit der Protagonistin und fieberte einem Happy End sehnsüchtig entgegen. Der Gedanke: "Scheiß endlich drauf!" *sorry :D* ging mir mehr als einmal durch den Kopf. Denn allein der Umstand, in welchem Beziehungsgespann Jakob (welcher Lesern von "Unerwartet" ebenfalls kein Unbekannter ist ;)) sich befindet, lassen Alex und Danielas Probleme gar nicht mehr sooo unmöglich erscheinen.

Ob ich mein gewünschtes Happy End bekommen habe? Das müsst ihr schon selbst rausfinden...  

Unvermeidlich ist nicht nur der Titel dieses Buches. Es ist auch für mich einfach unvermeidlich ein Buch von Melanie Hinz nicht zu verschlingen. Mit diesem Band schließt sich der Kreis um die bereits bekannten Charaktere.

Nachwort ... oder so ;) :
Liebe Melanie, ich danke dir ganz herzlich für die sowohl lustigen als auch traurigen Momente, die du mir mit deinen bisherigen Protagonisten beschert hast! Den Gedanken an deinen Deutschlehrer fand ich mehr als amüsant... du solltest ihm deine Bücher mal vorbei bringen - der wird sich mehr als wundern ;)
Ich bin sehr gespannt, mit welchen Geschichten du mich künftig ins reinste Gefühlschaos werfen wirst... auf die nächsten 20 Jahre würde ich sagen, oder? =D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen