Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 24. Januar 2014

Themiskyra - Die Begegnung (Band 1)


   


Titel: Themiskyra - Die Begegnung                                                       
                                                                               
Autor: Dani Aquitaine                                                               
Seiten: 384
ASIN: B00GTWWOZW


Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Dani Aquitaine


"Egal, wie stark mein Herz klopfte – ich sah mich nicht nach ihm um. Ich war eine Amazone. Ich hatte meinen Platz gefunden. Und den würde ich um keinen Preis riskieren. Nicht mal für den tollsten Mann der Welt. Ganz. Sicher. Nicht. Schätzungsweise."

Im Jahr 2022 ist die Erde nicht mehr so, wie wir sie kennen. Der Weltvorrat an Öl ist endgültig versiegt, die zivilisierte Gesellschaft daran zerbrochen und der Verfall allgegenwärtig. Plündernde Banden ziehen umher, während der Rest der Bevölkerung versucht, sich mit Schwarzhandel und Eigenversorgung irgendwie über Wasser zu halten.

Auch die 16-jährige Ell und ihr Vater haben sich mit der postapokalyptischen Welt arrangiert. Als dieser jedoch bei einem Raubüberfall ermordet wird, muss Ell ihr altes Leben hinter sich lassen und begibt sich alleine auf eine Reise ins Ungewisse.

Worauf sie dabei zufällig trifft, ist eine Parallelgesellschaft, die unbemerkt schon seit Menschengedenken existiert: Die Amazonen. Eins mit der Natur, kämpferisch und frei – die Frauen von Themiskyra führen ein ganz anderes Leben, als Ell es bisher kannte.

Gerade, als Ell hofft, in der Stadt der Amazonen einen Platz für sich gefunden zu haben, läuft ihr Louis über den Weg – vielleicht ihre große Liebe, wäre da nicht seine unerklärliche Feindseligkeit und die klitzekleine Tatsache, dass sich Amazonen niemals verlieben …

Themiskyra – Die Begegnung, der mitreißende Debütroman von Dani Aquitaine, ist eine romantische Liebesgeschichte vor postapokalyptischer Kulisse und der Auftakt der dreibändigen Themiskyra-Serie.


Themiskyra - Die Begegnung ist der erste Band der Trilogie von Dani Aquitaine.

Von dem Buch konnte ich mich nicht direkt mitreisen lassen, da es keine besondere Spannung aufbaut bzw. ich es an den möglichen Stellen etwas vermisst habe.

Das Buch ist aus Sicht der Hauptprotagonistin "Aella" (Ell) geschrieben. Sie ist meiner Meinung nach teilweise etwas schwer von Begriff, was zusätzlich durch den "Kampf zwischen Verstand und Herz" verstärkt wird.

Sehr gut gelungen hingegen ist die kleine Polly. Sie ist lebhaft, neugierig und meist fröhlich. Bei ihr fällt es einem nicht besonders schwer, sich ein 13-jähriges aufgeschlossenes Mädchen vorzustellen, welches sich für die Geschichten und Erlebnisse begeistert und wie dabei ihre Augen leuchten.

Neben Polly gefiel mir auch die Nebenprotagonistin Tetra mit ihrer ruhigen und fürsorglichen Art. Diese strahlte eine Vertrautheit aus, welche genau in den richtigen Momenten eingesetzt wird.

Besonders zu Beginn konnte ich mich schlecht in das Buch einlesen, da dieser sehr verwirrend und ca. erst nach knapp einem Viertel des Buches der Zusammenhang erkennbar ist.

Trotz das es eine Trilogie ist, hätt ich mir ein etwas geschlosseneres Ende gewünscht.


Während des gesamten Buches habe ich auf etwas mehr "Aufregung" gewartet, welche leider ausblieb. Trotzdem ist es ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man gerade Lust auf etwas nicht so anspruchsvolles hat. Ob ich mich für oder gegen den zweiten Band entscheide, kann ich allerdings noch nicht sagen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen