Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 6. November 2013

Restart - Die Begegnung



   



Titel: Restart - Die Begegnung                                                                

Autor: Mela Wagner  
Seiten: 331
ASIN: B00GB7LKFA



         
 

Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Mela Wagner



"Die erste Liebe ist überwältigend, intensiv und stürmisch.
So ergeht es auch Leni und Paul. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem eine unerwartete Nachricht alles verändert. Sie treffen eine folgenschwere Entscheidung. Damit beginnt für die beiden ein Albtraum in ihrem jungen Glück. Funkstille.

Bei ihrem zehnjährigen Klassentreffen sehen sie einander wieder. Die Erinnerungen und Gefühle der Vergangenheit lassen sich nicht mehr ausblenden und drängen sich unaufhaltsam in ihr Leben.
Was ist damals wirklich passiert? Was ist aus dem Mädchen geworden, in das sich Paul Hals über Kopf verliebt hat?
Leni versteckt sich hinter der Fassade der erfolgreichen Chefredakteurin eines internationalen Modemagazins. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln.
Die Geschichte beginnt von neuem...RESTART"

"Restart - Die Begegnung" ist der Debütroman der Autorin Mela Wagner.
Nachdem ich das Buch beendet hatte, musste ich das gelesene erst einmal sacken lassen. Ich hoffe wirklich, ich finde die richtigen Worte, um diesem Roman gerecht zu werden.
Mela Wagner hat mich gepackt, von der ersten Seite an. Emotional hatte ich das Gefühl, Achterbahn zu fahren und auch nach beenden, verweilen Paul und Leni immer noch in meinen Gedanken.

Stell dir vor, deine große Jugendliebe taucht plötzlich vor dir auf. Auch wenn du dir gewünscht hast, ihm noch einmal zu begegnen, haut dich sein Erscheinen im wahrsten Sinne des Wortes um. So ergeht es auch Lena, der Hauptprotagonistin dieses Romans.
Lena zeichnet einiges aus. Vor allem aber ihre Bemühung sich jedes Gefühl der Freude zu versagen. Hierdurch wirkt sie ab und an ziemlich abgebrüht. Was ich als sehr vorteilhaft empfunden habe, waren ihre wahren Gedanken - welche sich nicht immer mit dem Gesagten übereinstimmen - zu kennen.
Wie oft habe ich sie packen und schütteln wollen, damit sie mit der Wahrheit herausrückt!
Ihre Ehe verläuft mehr zweckmäßig. Dies kommt ihr sehr gelegen. Lässt ihr Mann Christian ihr den nötigen Freiraum und stellt keine unnötigen Fragen. Sie arrangieren sich und stehen sich gegenseitig nicht im Weg. Gefühlskalt meint man zunächst, doch Lena verbirgt hinter ihrer errichteten Fassade so viele Emotionen, die verarbeitet werden sollten - dass ihr handeln immer schlüssiger wird. Dass sich Christian's Redebedarf sich auf das Nötigste beschränkt, macht ihr Leben einfacher. Zumindest zunächst...

"Könnte ich die Zeit anhalten, würde ich es genau in diesem Moment tun."
Zitat aus Restart - Die Begegnung 

Was mich an dem Buch sehr gepackt hat, waren die greifbar sowie durch und durch nachempfindbar dargestellten Gefühle. Durch die gewählte Ich-Perspektive aus Lena's Sicht und dem Schreibstil der Autorin hatte ich das Gefühl Lena's Gefühlswirrwar mitzuerleben. Wurde beschrieben, dass sich eine Fessel um deren Herz legt, wurde auch mir das Herz schwer. Genau dies braucht es, um mich voll und ganz in einem Buch versinken zu lassen!
Die Thematik ist traurig und herzergreifend, weshalb die gemeinsame Vergangenheit einiges an Aufarbeitung bedarf. Doch warum haben beide diese Möglichkeit nicht schon früher wahrgenommen? Wird Lena sich jemals öffnen? Oder wählt sie weiterhin den einfachen Weg der Verdrängung und des Schweigens?

Nach und nach begibt man sich auf die Suche nach Antworten. Antworten, was mit beiden passiert ist, ob sie es jemals aufarbeiten können und ob ein Neuanfang überhaupt möglich wäre - Lena sieht die Situation, wie sie ist, doch für Paul ist dieses Kapitel definitiv noch nicht abgeschlossen... Seine Bemühungen, die sture, zickige und manchmal auch naive Lena aus der Reserve zu locken fand ich sehr bewundernswert. Denn leicht macht sie es ihm beileibe nicht.


"Dass ich ihn liebe und keine Minute meines Lebens damit aufgehört habe, wird mir gerade so richtig klar. "Ich kann das nicht, worum du mich bittest." Ich flüstere so leise, dass ich mir nicht sicher bin, ob ob ich es wirklich gesagt habe. Er fasst meine Hand, doch ich entziehe sie ihm. Mit heftig pochendem und weinendem Herzen laufe ich weg."
Zitat aus Restart - Die Begegnung
Stellenweise war die Handlung für mich vorhersehbar, doch dies hielt mich nicht davon ab, das Buch am Stück zu lesen - und das lag nicht nur an der emotional mitreisenden Stimmung, die das Buch vermittelt. Die Hauptcharaktere Lena und Paul sind facettenreich dargestellt. Lena's Art ihre Fassade zu wahren und diese hin und wieder bröckeln zu sehen war ebenso ergreifend, wie der Grund weshalb sie Paul verlassen hat. 

Paul verkörpert den gut aussehenden und sehr sympathischen Charakter dieser Geschichte. Sein gutes Aussehen ist auch nach 10 Jahren nicht gewichten ... Er weckt erneut Gefühle in ihr, welche sie längst vergessen hatte, was auch in ihrem Leben eine Änderung mit sich bringt. Denn Paul lässt nicht locker! Er will eine Klärung, komme, was wolle! Dass es zwischen beiden immer noch heftig knistert lässt sich nicht verleugnen. Bereits bei deren erster Begegnung war mir klar, dass die Gefühle füreinander noch lange nicht erloschen sind. Es knistert, es kracht, es wird gelacht und es wird tränenreich!

Ich brenne darauf, dem 2. Band zu lesen!

Wie finde ich nun die passenden Worte, um diesen Roman in meinem Fazit gerecht zusammenzufassen? 
Mela Wagner´s Debüt geht ans Herz. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und berührt. Wenn ihr einen Roman sucht, welcher den Leser aufwühl und von Anfang bis Ende ergreift, dann möchte ich euch "Restart - Die Begegnung" sehr ans Herz legen!

Ich hoffe, von ganzem Herzen, dass die Fortsetzung (welche für 2014 geplant ist) nicht lange auf sich warten lässt! 




1 Kommentar:

  1. Hui das klingt echt gut das Buch, so nach richtiger Gefühlsachterbahn. Ist gleich mal auf meinen Wunschzettel gewandert :)

    AntwortenLöschen