Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 2. Juni 2013

Nick aus der Flasche: Teil 2 + Teil 3


Titel: Nick aus der Flasche: Teil 2 + Teil 3   
                                                 
Autor:
Monica Davis

Erscheinungsdatum: 04. + 21. Mai 2013
ASIN:
B00CRZ3HYM
Verlag: 
Neobooks Self-Publishing

                                                                      
 

Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Monica Davis


"Plötzlich mit einem Dschinn zusammenzuleben, wirbelt das Leben der 17-jährigen Julie ziemlich durcheinander, wo sie gerade dabei war, sich den beliebtesten Jungen der Schule zu angeln. Doch da hat sie die Rechnung ohne Flaschengeist Nick gemacht. Der genießt seine neu gewonnene Freiheit und niemand soll ihn daran hindern - auch kein Möchtegern-Schönling. Denn Nick ist der Meinung, dass Julie etwas Besseres verdient hat. Nur findet er niemanden, der wirklich zu seiner Herrin passt - bis er bemerkt, dass er sich selbst Hals über Kopf in sie verliebt hat.
Nick ist bei Julie eingezogen - und zwar in ihr rosa Puppenhaus. Das gefällt ihm natürlich gar nicht. Doch eine bessere Lösung gibt es im Moment nicht und eine Gebrauchsanweisung für Flaschengeister steht Julie auch nicht zur Verfügung. Hach, warum muss gerade sie sich in einen Jungen verlieben, der aus einer Flasche kommt ..."


Das letzte Kapitel aus Teil 1 kann man zu Beginn von Teil 2 noch einmal Revue passieren lassen kann. Anschließend geht die Handlung nahtlos weiter und knüpft somit unmittelbar an seinen Vorgänger an.

Nach den letzten nervenaufreibenden Ereignissen bangt man mit Julie um deren Dschinn. Die im ersten Band noch nicht ganz so ausgeprägte Romantik gewinnt deutlich mehr an Bedeutung, was für großes Herzklopfen sorgt und die Geschichte versüßt. Doch auch der Handlungsstrang um Solomon verliert nicht an Wichtigkeit.

Doch es wäre ja fast schon zu schön (und ein bisschen langweilig ;)) wenn die Geschichte nun reibungslos für beide Protagonisten weitergehen würde.
Julie und Nick müssen sich weiterhin mit so manchem Quälgeist auseinandersetzen. Ich habe mich in der Geschichte sofort wieder heimisch gefühlt und schnell festgestellt, wie sehr mir die Charaktere doch ans Herz gewachsen sind.

Neben dem Gefühlswirrwar, immerhin kann man sich doch nicht in einen Dschinn verlieben, gibt es auch traurige Momente. Man leidet mit den Protagonisten und fühlt deren Schmerz um die aussichtslose Situation. Monica Davis versteht es, den Leser kontinuierlich auf die Folter zu spannen.

Leider sind die Seiten geradezu dahingeflogen, sodass auch Teil 2 schneller beendet war, als mir lieb. Das Ende ist schon ein bisschen gemein, doch ich gestehe, die Freude auf ein Wiedersehen mit den beiden Protagonisten war umso größer.

Und auch Teil 3 habe ich innerhalb einer Nacht verschlungen und kann nur sagen, es geht rasant weiter. Neben dem bezaubernden Dschinn, welcher sich durch und durch gentlemanlike verhält, bringt die Autorin neue Nebenprotagonisten gelungen in die Handlung mit ein. Diese sind teilweise etwas im Hintergrund gehalten, immerhin gehört die Haupthandlung Julie und Nick, doch dies lässt der Autorin Spielraum für eine eventuelle Fortsetzung.

Wer meint, dass Teil 2 die Nerven strapaziert hat, der darf sich im letzten Teil auf noch mehr Schockmomente freuen. Mit Handlungsverläufen, welche einen unvorhersehbaren Weg gehen, schafft die Autorin eine neue, verzwickte Situation. Ich hatte schon fast vermutet, dass eine eigentlich wichtige Person bei alldem etwas zu kurz kommt, doch der Prolog lässt dieser erneuten Raum welcher mich sehr auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Obwohl der 3. Teil abgeschlossen ist, herrscht durchaus Spielraum für einen Folgeband, über welchen ich mich sehr freuen würde!


Die Geschichte geht zauberhaft weiter. Der gefühlvolle Anteil bekommt eine wesentlich wichtigere Bedeutung und Nick und Julie müssen so einiges durchmachen. Meine Nerven wurden immer wieder zum Zerreißen gespannt, was für den fesselnden Schreibstil der Autorin spricht.
Wer bereits Teil 1 mochte, wird von Teil 2 sowie 3 definitiv nicht enttäuscht werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen