Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 4. April 2013

Three Night Stand - Liebe ist simpel



 
Titel: Three Night Stand - Liebe ist simpel                                                       
Autor:
Ina Linger, Cina Bard
Erscheinungsdatum: 25. Dezember 2011
ASIN:
B006R3ODWU
Verlag:
epubli GmbH

Bestellen bei epubli GmbH -> hier                                                                       
 

Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: epubli GmbH


"Es gibt drei Regeln, an die man sich halten sollte, wenn man sich auf einen One-Night-Stand einlässt: Suche dir jemanden aus, den du garantiert nie wieder sehen wirst. Sorge dafür, dass du den Spaß deines Lebens hast und verschwinde danach so schnell und so spurlos wie möglich. Dies ist auch Lisa klar, als sie sich kurz nach ihrer Ankunft in L.A. von ihrer besten Freundin Karen dazu überreden lässt, auf eine Party zu gehen und dort alle Hemmungen fallen zu lassen. Und in dem attraktiven Nick findet sie tatsächlich einen Gleichgesinnten, mit dem sie eine der aufregendsten Nächte verbringt, die sie je erlebt hat. Als Lisa am nächsten Morgen ganz planmäßig die Flucht ergreift, ahnt sie noch nicht, dass sie mit der ersten Regel nicht ganz so sorgsam war, wie sie gedacht hat. Denn Nicolas Jordan, der Mann, der ihr am Nachmittag im Restaurant bei ihrem ersten Geschäftsgespräch gegenüber sitzt und mit dem sie in den nächsten sechs Wochen an dem Drehbuch zu ihrem Bestsellerroman arbeiten soll, ist niemand anderes als Nick, ihr One-Night-Stand…"


Ina Linger und Cina Bard haben mit "Three Night Stand" ein Szenario entworfen, welches wohl jeden in eine wahre Schockstarre versetzen würde. Da lässt sich die Protagonistin von ihrer Freundin dazu überreden sich einmal gehen zu lassen und schon trifft sie ihren One Night Stand schneller als gedacht wieder. Wäre das nicht schon schlimm genug, ist er ihr neuer Arbeitskollege: für die nächsten sechs Wochen!

Nicht nur Lisa ist über diese Erkenntnis geschockt, sondern auch Nick. Er hätte niemals damit gerechnet, dass dieser eine, für ihn eigentlich vollkommen untypische Abend, sein Leben dermaßen verändern würde.
Durch die auktoriale Erzählperspektive wechseln die Erzählungen aus Nick´s und Lisa´s Sicht. Diese kann sich zunächst nicht mehr ganz lückenlos an jene Nacht erinnern. Doch durch ab und an auftauchende Flashbacks darf man auch als Leser nach und nach an dieser Teilhaben. Die Flashbacks, welche durch Kursivschrift vom restlichen Text abgehoben sind, passen wunderbar in den Handlungsverlauf und machen natürlich auch neugierig, da man die entscheidende Nacht häppchenweise vorgesetzt bekommt.

Die Anziehungskraft der Protagonisten zueinander ist unumgänglich. Dies merkt man schon nach wenigen Seiten. Mit Lisa haben die Autorinnen einen sympathischen Charakter erschaffen. Sie ist eine toughe Frau, welche gerade ihre Romanreihe zur Verfilmung verkauft hat und sich zur Überarbeitung des Drehbuches und erneuten Verhandlungen zu ihrer Freundin von Deutschland nach L.A. aufmacht.

Dass ihr Jugendschwarm und Lieblingsschauspieler Liam die Hauptrolle in der Verfilmung übernehmen wird, macht sie ebenso nervös, wie die ihr bevorstehenden erneuten Verhandlungen - doch wäre dies nicht schon genug, muss sie sich ihrem One Night Stand eher stellen, als ihr eigentlich lieb ist.

Natürlich kann man "Three Night Stand" in die Reihe der bereits vorkommenden Liebesromane mit einreihen, in welchen es auch einmal heiß zur Sache geht.
Dennoch fand ich den Handlungsstrang gelungen und interessant ausgebaut und die Charaktere sehr schön in Szene gesetzt. Für mich war das erschaffene Szenario sowie die Umstände des Kennenlernens neu. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, weshalb ich "Three Night Stand" in einem Rutsch durchgelesen habe. Das Setting, Nick und auch Lisa´s zwiegespaltene Gedanken mit der prekären Situation vernünftig umzugehen sowie Liam´s zum Schießen komischer Humor ist gelungen und nachvollziehbar umgesetzt.

Nicht nur die Hauptprotagonisten sind toll ausgebaut auch Liam, welcher doch eher  als Nebencharakter fungiert, ist klasse umgesetzt. Seine freche und absolut nicht auf den Mund gefallene Art hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich mir eine Fortstzung mit ihm als Hauptprotagonist sehr gut vorstellen könnte. Sein Humor ist einfach köstlich - vor allem da er diesen meist bei den unpassendsten Gelegenheiten zum Besten gibt.


"Three Night Stand" ist ein lustiger Liebesroman, welcher durch gut ausgebaute Protagonisten und einer interessant umgesetzten Story punkten kann. Der Facettenreichtum der dargestellten Charaktere hat mir sehr gut gefallen und lässt durchaus an diesen Roman anknüpfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen