Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 3. Februar 2013

Sehnsucht





Titel: Sehnsucht                                                                                                   
Autor:
Alexa McNight
Erscheinungsdatum: 30. Juni 2012
ISBN:
978-3862770663
Verlag:
blue panther books

Bestellen beim Bücherwurm Nürnberg -> hier
                                                             
 

Cover-, Zitat- und Klappentextrecht: blue panther books


"SehnSucht In The City

Über den Tod ihres Mannes
tröstet sich Muriel mit SexAbenteuern.
Mal allein, oft zu zweit,
aber auch zu dritt.

Eine neue Beziehung
lehnt sie kategorisch ab.
Sie will nur noch Lust,
nie wieder Liebe.

Bei einem ihrer OneNightStands
»stolpert« sie jedoch über einen Mann,
der ihr nicht mehr aus dem Sinn geht … "
Muriel ist eine sympathische, wenn auch anderen gegenüber verschlossene Protagonistin. Mit ihrer Vergangenheit hat sie sehr zu kämpfen und durch den Verschluss der Gefühle flüchtet sie sich mehr oder weniger von einem OneNight Stand in den nächsten. Binden möchte sie sich auf keinen Fall, denn dazu müsste sie Gefühle zulassen und etwas von sich preis geben, was sie keinesfalls tun möchte.

Mit Muriel hat die Autorin eine sowohl toughe als auch verschlossene Protagonistin erschaffen. Sie lebt ihre sexuellen Lüste aus, wie es ihr gefällt - hauptsache sie hat Spaß an der Sache. Am Liebsten sind ihr OneNight Stands, welche damit enden, dass sich die Wege der beiden nicht mehr kreuzen, ohne Fragen zu stellen, antworten geben zu müssen oder Gefühle zu investieren.

Als Leser erlebt man Muriels Gefühlschaos von Seite zu Seite mehr mit. Ihre eigentlich verschlossene und auch zurückhaltende Art mag zunächst nicht so recht mit der durchtriebenen Persönlichkeit zusammenpassen. Und doch erscheint ihr Handeln schlüssig. Muriel ist von der Autorin nämlich sehr durchdacht dargestellt. Wenn man auch erst nach und nach erfährt, weshalb Muriel so sehr abgestumpft ist.

Der Handlung folgt man durch die auktoriale Erzählperspektive. Im Vordergrund steht hierbei Muriel, deren unbewältigte Vergangenheit sowie die Gegenwart.
Bereits im Prolog wird man in eine heiße Szene manövriert, welche sogleich erahnen lässt, worauf man sich als Leser im Fortlauf der Handlung freuen darf. Und es wird einem nicht zuviel versprochen. Muriel geht offen mit ihrer Sexualität um und lebt ihren Trieb frei aus. Und doch bleibt der Handlungsstrang um deren Vergangenheit und dem geheimnisvollen Liebhaber nicht auf der Strecke. Ab und zu hätten die erotischen Szenen zwar etwas weniger sein dürfen, aber die Abwechslung zwischen ernsten und nachdenklichen Momenten verblassen dadurch nicht und bleiben auch nicht auf der Strecke. Es ist sehr schwer, das perfekte Maß an erotischen Szenen und tiefgründiger Handlung zu finden. Doch Alexa McNight ist es gut gelungen, dies umzusetzen.

Auch die authentische Darstellung der Protagonistin ist ihr gut in der Umsetzung gelungen. Ihr Kampf sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen ist so greifbar umgesetzt worden, dass ich ihren Schmerz und Verlust durchwegs nachempfinden konnte. Der von ihr gelebte Lebensweg ist der einzige, welchen sie mit sich vereinbaren kann - bis zu jenem, merkwürdigen Abend...

Die erotischen Szenen sind abwechslungsreich in die Handlung integriert. Es gibt kein "Schema F" welchem die Autorin folgt, sondern sie überrascht sowohl durch Einfallsreichtum als auch den unterschiedlichen Situationen, in welche sich die Protagonistin begiebt. 

"Sehnsucht" von Alexa McNight ist ein gefühlvoll geschriebenes Buch mit Tiefgang, bei welchem der Leser nicht zwischen den erotischen Szenen nach der eigentlichen Handlung suchen muss.  An den Gefühlen der Protagonistin Muriel lässt die Autorin einen durch und durch teilhaben, was mir sehr gut gefallen, mich aber auch sehr mit Muriel mitleiden hat lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen