Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 8. Februar 2013

Im Pyjama um halb vier





Titel: Im Pyjama um halb 4    
                                                                                               
Autor:
Gabriella Engelmann, Jakob M. Leonhardt
Erscheinungsdatum: Januar 2013
ISBN:
978-3401067933
Verlag:
Arena

Bestellen beim Bücherwurm Nürnberg -> hier
                                                             
 

Cover-, Zitat- und Klappentextrecht: Arena Verlag





"Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet ... einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt."

 Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt wagen sich mit "Im Pyjama um halb vier" an einen reinen Dialogroman zwischen der Protagonistin Lulu Rakete und Ben Schumann.
Aufgrund einer Party und dem süüüüßen Marco setzt sich Lulu mit Ben Schumann´s in Verbindung, in der Hoffnung, in ihm den Kumpel von Marco zu finden.

Hieraus entwickelt sich eine tolle Internetfreundschaft. Nach und nach werden die Protagonisten immer vertrauter und teilen Geheimnisse miteinander, über welche sie so detailliert höchst wahrscheinlich nicht einmal mit deren engsten Freunden sprechen würden. Hier greift der "Mut" der Anonymität.
Probleme in Sachen Beziehungen, Missverständnisse sowie brennende Fragen zum anderen Geschlecht werden selbstverständlich (und durchaus passend) als Frage an die "Pinnwand" geheftet und dort mit den Freunden diskutiert...

Mir war ehrlich gesagt nicht wirklich bewusst, dass es sich um einen reinen Dialogroman handelt, weshalb ich zunächst etwas verwirrt war. Wobei verwirrt nicht unbedingt der passende Ausdruck ist. Die Idee ist gelungen umgesetzt und passt zur heutigen Zeit. Denn mittlerweile spielt sich ja fast alles online ab.
Da sind zwei Jugendliche, welche sich im Internet kennenlernen, alles andere als unglaubwürdig. Passend zum Alter der Protagonisten (16 und 17 Jahre) sind die Dialoge aber auch Gesprächsthemen gehalten. Nach und nach werden beide zum gegenseitigen Beziehungsratgeber und müssen feststellen, dass die Person am Ende des Bildschirms immer wieder in deren Köpfe herumspukt.

Doch kann man Gefühle für jemanden entwickeln, den man nicht persönlich kennt? Eine Person, welche man noch nie gesehen und dessen Stimme man noch nie gehört hat? Abgesehen davon, dass die Strecke Hamburg - München ja auch nicht gerade ums Eck liegt.

"Im Pyjama um halb vier" hat sich so flüssig lesen lassen, dass ich es an einem Tag verschlungen hatte. Die Protagonisten lernt man durch deren Dialoge mit dem Gegenüber nach und nach besser kennen und sie sind beide sehr sympathisch. Der Fortlauf der Handlung war für mich wirklich unvorhersehbar, weshalb auch nach Beenden des Buches die Geschichte immer wieder weiter in meinen Gedanken seine Kreise gezogen hat.
Das Ende war für meinen Geschmack schon ein bisschen offen. Ein Folgeband wäre durchaus wünschenswert und dies dann vielleicht nicht unbedingt ausschließlich über Dialoge. Nicht dass diese nicht wunderbar umgesetzt wurden, doch etwas mehr Informationen um die Protagonisten herum, deren Handeln und Tun wären für meinen Geschmack das Tüpfelchen auf dem I. Wobei die Autoren durch den gewählten Schreibstil den Überraschungseffekt natürlich durch und durch auf ihrer Seite hatten, weshalb - und wie bereits erwähnt, die Handlung und die Möglichkeiten wie es wohl mit ihnen weitergehen mag immernoch in meinem Kopf umherkreisen.

Normalerweise gehe ich nicht auf die Gestaltung der Bücher ein. Doch hier ist es einfach ein MUSS! Die Icon´s (der auch auf Facebook zu findenden Protagonisten) sind durchgehend im Buch vertreten und auch farblich in rosa und blau hervorgehoben. Eine sehr schöne Gestaltung. Das Auftreten der Protagonisten auf Facebook möchte ich hier natürlich auch erwähnen! Bereits vor Erscheinen des Buches habe ich der lieben Lulu und Ben eine Freundschaftsanfrage geschickt, welche auch gleich angenommen wurde. Das schöne ist, das die Protagonisten hierdurch auch mit dem Leser agiert, da man manche Statusmeldungen aus dem Buch auch auf deren FB-Seite findet - und selbst kommentieren kann. Sehr schön und absolut gelungen umgesetzt!


"Im Pyjama um halb vier" ist eigentlich ein "Internetroman". Im Stil von "Gut gegen Nordwind" folgt man dem Handlungsverlauf durch Dialoge und lernt somit erst nach und nach die Protagonisten kennen. Eine gelungene Umsetzung sowohl im Buch als auch auf Facebook durch die Möglichkeit mit den Protagonisten zu agieren.
Ich würde mich sehr freuen, zu erfahren wie es mit Lulu und Ben weitergehen wird und werde über Facebook weiterhin gespannt an deren Leben teilhaben.


Kommentare:

  1. Hey!!

    Eine sehr schöne und ansprechende Rezi. Ich habe das Buch nun endlich mal auf meine WuLi gesetzt und schau mal, wann es bei mir einzieht. Reine "Dialog-Romane" finde ich ganz interessant. Bin gespannt, ob mir dieser gefallen wird.

    Liebe Sonntagsstöbergrüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anka!
    Vielen lieben Dank auch für die Verlinkung auf Facebook :-)) <3

    Ich habe bisher einen (mit diesem zwei ;-)) Dialogromane gelesen, wobei mich der erste nicht von sich überzeugen konnte :-/
    Deswegen war ich skeptisch als ich gemerkt habe, dass sich in diesem Buch ebenfalls nur Dialoge befinden - aaaaber, ich wurde seeehr positiv überrascht :-))

    Ich lese gerade übrigens Erebos :-)

    Liebe Grüße,
    Sonja ^.^

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sonja,
    irgendwie muss ich das Buch nun doch auf meine WL setzen - "im Stil von Gut gegen Nordwind", wie könnte ich da widerstehen;). Danke für die Rezi!

    Ich hab eine kleine Überraschung mitgebracht. Ich hab dich nämlich für den BestBlogAward nominiert, mehr dazu erfährst du hier: http://die-leserin-buchblog.blogspot.co.at/2013/03/best-blog-award.html

    Weiterhin viel Spaß beim Lesen, liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen