Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 28. September 2012

Herzen aus Stein: Wächterschwingen 01


Titel: Herzen aus Stein  - Wächterschwingen 01                                                       
Autor:
Inka Loreen Minden
Erscheinungsdatum:
1. September 2012
ISBN:
978-3864430756
Seitenanzahl:
400
Verlag:
SiebenVerlag





Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer.
Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein.


Noir, welche sich auf der Suche nach ihrem Bruder sowie den Mördern ihrer Eltern befindet, hat stets einen heimlichen Beschützer an ihrer Seite.  Vincent, ein Gargoyle, sexy, stark und Schritt und Tritt an ihrer Seite - verbirgt er sich dennoch stets im Hintergrund, um auf sie zu achten. Denn Noir ist sehr wichtig, da sie weiß, wo sich eines von zwei Medaillons befindet, welches mit dem passenden Gegenstück große Macht verspricht.

Die Handlung erzählt die Geschichte von vier Protagonisten, deren Wege sich durch eine Verkettung des Schicksals kreuzen. Mit Kara, einem Engel, Ash einem Dämon, Vincent dem Gargoyle und Noir der Hexe hat Inka Loreen Minden einen gelungenen Mix an Protagonisten gezaubert. Die Tiefe, welche sie diesen verleiht, hat mir allesamt sofort ans Herz wachsen lassen.

Dienstag, 25. September 2012

Mein Buchmesse T-Shirt ist da *_*

...  und da ich derzeit flach liege -_- und dadurch nicht wirklich zum Lesen komme, dachte ich mir ich veröffentliche einmal ein Foto davon. Sonst denkt ihr warscheinlich noch ich bin gänzlich in der Versenkung verschwunden. =(

Mein Mann war nicht nur so lieb, mir das T-Shirt zu gestalten, er hat es ebenso aus der Packstation geholt ♥

Und hier ist das gute Stück:



Solltet ihr also jemanden damit über die Buchmesse laufen sehen, bin das dann wohl ich =))


Ich freue mich schon sehr, da es sich um den ersten Buchmessebesuch handelt. Aber erst einmal muss ich wieder gesund werden -_-

Wer von euch wird denn ebenfalls anwesend sein?

Liebe Grüße,
eure Sonja

Donnerstag, 20. September 2012

Besteht Interesse?

Wie ihr sicherlich alle wisst, ist heute Kindertag!! ^.^

Passend zum heutigen Tag - und weil meine nächste Rezension noch etwas dauert ;) - habe ich mir die Frage gestellt, ob bei euch auch Interesse an Kinderbuchrezensionen auf meinem Blog besteht?
Die Bücherregale der Kinder sind voll - es würde sich meiner Meinung nach anbieten - aber besteht von eurer Seite aus Interesse? ;)

Die Altersgruppe wäre zwischen 2 und 5 Jahre und würde eventuelles Feedback meiner großen Maus beinhalten. ;D


Hierzu findet ihr auf der rechten Seite eine Umfrage, welche ich der Einfachheit einmal erstellt habe - einfach auf Ja oder Nein klicken ^.^ oder unter dem Post kommentieren. Ich freue mich auf eure Meinung!

Ich würde die Rezensionen dann allerdings gesondert in einem Reiter namens "Sunnyles Kindereck" veröffentlichen.


Liebe Grüße,

eure Sonja *^.^*

Montag, 17. September 2012

Shades of Grey - Gefährliche Liebe




Titel: Shades of Grey: Gefährliche Liebe                                                                             
Autor:
E.L. Jamens
Originaltitel:
Fifty Shades Darker
Übersetzer:
Andrea Brandl, Sonja Hauser
Erscheinungsdatum:
3. September 2012
ISBN:
978-3442478965
Seitenanzahl:
608
Verlag:
Goldmann Verlag




VORSICHT REZENSION SPOILERT DAS ENDE VOM 1. BAND

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...


Ich gestehe, die Rezension zum ersten Band steht noch aus. Da ich allerdings mein zweites "Date" mit Mr. Grey heute beendet habe, folgt nun erst einmal die Rezension zum zweiten Band. Auch dieser hat sich ziemlich schnell und flüssig lesen lassen. Dies liegt unter anderem am einfachen Schreibstil der Autorin. Obwohl auch dieses Buch sicherlich keine schriftstellerische Meisterleistung ist, hat es sich doch besser lesen lassen als der erste Teil.

Samstag, 15. September 2012

Seelenfänger: Deine Liebe raubt dir den Verstand


Titel: Seelenfänger: Deine Liebe raubt dir den Verstand                                            
Autor:
Veronika Mauel
Erscheinungsdatum:
Juli 2011
ISBN:
978-3940609502
Seitenanzahl:
305
Verlag:
Spielberg Verlag






„Ich hasse dich noch immer, Aleksander Le Vrai und das aus tiefstem Herzen!“ Aleksander fing Mias Hände ein, hielt sie fest und sah ihr tief in die Augen. „Das ist gut … für dich!“ Das Verhalten der Zwillingsbrüder an Mias neuer Schule treibt die 17jährige Punkgöre an den Rand ihrer Selbstbeherrschung. Neben ihrer egoistischen Art sind die Brüder mindestens ebenso arrogant wie gutaussehend. Und Mias aggressives Verhalten und ihre ablehnende Art scheint die Zwillinge mehr anzuziehen als abzuschrecken. Noch ehe Mia sich versieht wird sie in einen Strudel aus mysteriösen Ereignissen gezogen, deren Mittelpunkt sie selbst zu sein scheint. Und Mia bekommt Angst. Nicht nur vor den Brüdern, sondern auch vor ihren eigenen Gefühlen.



Aus der auktorialen Erzählperspektive begleitet man die Hauptprotagonistin Mia bei ihrem Umzug von Berlin in das Kaff Schwarzendorf. Von ihren Eltern vor vollendete Tatsachen gestellt, versucht sie durch rebellisch und aufmüpfiges Verhalten diesen ihren Unmut hierüber kundzutun.

Montag, 10. September 2012

Die Portal-Chroniken - Portal: Band 1


Hallo und herzlich Willkommen zum ersten Tag der Internationalen Blog Tour zum Buch: Die Portal Chroniken - Portal Band 1 von Imogen Rose (organisiert von Allison Potter).
Ich freue mich sehr, zusammen mit Marie von Schmöker-Welt, die Blogtour eröffnen zu dürfen.

Täglich, in der Zeit vom 10.09 bis zum 10.10. werden neue Rezensionen zu den Portal Chroniken auf verschiedenen Blogs veröffentlicht.

Und nicht nur eine tolle Tour zu diesem Buch gibt es, nein, es gibt auch etwas zu gewinnen ^.^
Und zwar:
-  3 x ein signiertes Exemplar von "Die Portal Chroniken - Portal Band 1"
-  1 x Portal Mousepad
-  1 x Portal Essensbox

Nun aber zu meiner Rezension:



Titel: Die Portal Chroniken - Portal Band 1                                                                                      
Autor:
Imogen Rose
Übersetzer:
Jutta Hildebrand
Erscheinungsdatum:
30. August 2012
ISBN:
978-0985676636
Seitenanzahl:
396






Inhalt:
Komm und finde mich vor zwei Jahren…

Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben. Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen.


Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens.

Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist - und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte. Bis sie Kellan trifft...


Meine Meinung:
Ein Jugendbuch, welches mich zuletzt richtig begeistern konnte, ist "Die Portal-Chroniken" von Imogen Rose. Das Buch hat mich voll und ganz in seinen Bann gezogen, weshalb ich es nur schwer aus der Hand legen konnte. 


Samstag, 8. September 2012

Hexengesicht


Titel: Hexengesicht                                                                                                               
Autor:
Heike Schulz
Erscheinungsdatum:
15. August 2012
ISBN:
978-3862651818
Seitenanzahl:
256
Verlag: Schwarzkopf und Schwarzkopf






So hat sich Josephine die Klassenfahrt nicht vorgestellt. Nicht nur, dass sie sich mit der Esoterikerin Tamara ein Zimmer teilen muss, auch das Kaff, in das sie die Reise geführt hat, ist total öde. Wer will es ihr da verübeln, dass sie sich während einer Besichtigungstour lieber verdrückt? Auch Tamara treibt etwas dazu, sich während des Rundganges abzusetzen. Seltsamerweise begegnen sich die beiden Mädchen vor einem Gemälde in einer kleinen Kirche. Fasziniert ­betrachten sie das geheimnisvolle Bild   bis ihnen die Porträtierte plötzlich den Blick zuwendet. Josephine tut das Ereignis als Sinnestäuschung ab. Doch Tamara lässt sich nicht so leicht beruhigen. Schon gar nicht, als sie erfährt, dass die unheimliche Frau vor Hunderten von Jahren als Hexe angeklagt und gefoltert wurde. Was will sie nur von den beiden Mädchen? Gemeinsam beschließen Tamara und Josephine, der Sache nachzu­gehen. Doch als sie die Kirche erneut aufsuchen, ist das magische Gemälde verschwunden. Dafür dringt nun ein Wimmern durch das Gemäuer ...


Hexengesicht von Heike Schulz erzählt die Geschichte von Jo und Tamara, welche sich mit dem Thema Hexenverfolgung intensiver befassen müssen, als ihnen zunächst lieb ist. Hierbei treffen zwei Mädchen aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch durch eine Verkettung unglücklicher Umstände haben sie auf ihrer Klassenfahrt mehr miteinander zu tun, als ihnen zunächst lieb ist.

Donnerstag, 6. September 2012

Ankündigung: Die Portal Chroniken - Blogtour

Am 10. September ist es so weit!

Die Blogtour zur Jugendbuch Reihe "Portal - Die Portal Chroniken" von Imogen Rose startet an diesem Tag. Auf verschiedenen Blogs wird es täglich eine neue Rezension zu dem Buch geben.

Und auch mein Blog Bücherjunkie Sunnyle ist mit dabei, worüber ich mich sehr freue!

Meine Rezension wird am 10.09. online gehen, worüber ich mich sehr freue! ^.^
Eine Übersicht aller teilnehmenden Blogs und wer wann an der Reihe ist, findet ihr hier



Allein der Klappentext hat mich neugierig gemacht:
"Komm und finde mich vor zwei Jahren…

Mittwoch, 5. September 2012

Auslosung zum Gewinnspiel "Nie genug"

Guten Morgen ^.^

Puh ich sags euch, so eine Auslosung mit einem 2jährigen hat sich doch schwieriger gestaltet als ich zunächst dachte xD
Zu gewinnen gibt es einmal die Printausgabe "Nie genug" von Melanie Hinz



Die Frage war folgende:

Wie lauten die Vornamen der drei männlichen Hauptprotagonisten aus "Nie genug", "Eine zweite Chance für den ersten Eindruck" und "Ungeplant"? =D

Die Lösung:
Sam
Eric            ♥
Sven

Alle Teilnehmer hatten die richtige Lösung! ♥

Mini Mister schreitet zur Tat:


 


Die Gewinnerin:

 

Gewonnen hat: Vanessa! Meinen  ♥ Glückwunsch! Du bekommst gleich noch eine Mail von mir wegen deiner Adresse ^.^
Danke an alle Teilnehmer fürs mitmachen, auch wenn ihr diesmal leider kein Glück hattet :(
Bald folgt sicherlich wieder ein kleines Gewinnspiel.  

Einige von euch haben meine Zusatzfrage, welche kein muss aber ein kann war auch beantwortet - auch darüber habe ich mich sehr gefreut :D
Jetzt muss ich wohl auch, befürchte ich? xD

Wie viele von euch, kann auch ich mich nicht so ganz entscheiden. Ganz oben steht wohl Bones aus der Reihe von Jeaniene Frost. Seine gesamte Art gefällt mir sehr. 
Tegan, aus der Reihe von Lara Adrian, der böse Bube xD Kishan aus der "Pfad des  Tigers" Reihe ist auch ganz toll ♥

Sam, Eric und Sven sind Männer, die wohl jede Frau zuhause haben sollte XD - da kann auch ich mich nicht entscheiden. Aber von ihrer Art sind es alles Männer, die einem auf der Straße durchaus begegnen könnten, ebenso wie Danny aus der "und der Preis ist dein Leben Reihe".

Ich könnte jetzt stundenlang so weiter machen xD Weil eine Auswahl aus den bisher von mir gelesenen Büchern echt schwer fällt (und die meisten Protagonisten davon vieeeel jünger als ich sind xD) Aber eine Mischung von jedem ein bisschen was, würde es wohl am Besten treffen - meinem Mann kann natürlich keiner das Wasser reichen ;D ♥

Montag, 3. September 2012

Ungeplant


Titel: Ungeplant                                                                                                                      
Autor: Melanie Hinz
Erscheinungsdatum: 01. September 2012
ISBN: 978-1478389910
Seitenanzahl: 234
Verlag: CreateSpace





Melina und Sven kennen sich schon fast ihr ganzes Leben. So klar, wie ihre Gefühle füreinander sind, so unsicher sind sie über den Stand ihrer Beziehung. Svens einjährige Australienreise soll beiden den nötigen Abstand geben, um sich selbst außerhalb dieser Beziehung neu kennenzulernen. Schnell wird klar, dass sie nicht mehr ohne den jeweils Anderen können. Als Sven wegen einem Jobangebot seinen Auslandsaufenthalt vorzeitig abbricht, ist bei Melina jedoch nichts mehr so, wie es einmal war. Mit völlig neuen Tatsachen konfrontiert, müssen die beiden ihre ohnehin schwierige Beziehung wieder neu definieren. Finden sie endlich einen Weg für eine gemeinsame Zukunft oder bedeuten die veränderten Umstände eine endgültige Trennung?


Jeder, der bereits ein Buch von Melanie Hinz gelesen hat weiß, dass es in ihren Büchern heiß zur Sache geht.
In "Ungeplant" trifft dies bereits im ersten Kapitel zu und trotz oder gerade wegen dieser Tatsache, war mir bereits nach wenigen Seiten klar, dass Melina und Sven sehr vertraut miteinander sind. Seit 20 Jahren sind sie die besten Freunde, hatten vor längerer Zeit bereits eine Beziehung, welche jedoch gescheitert ist und teilen sich zurzeit lediglich das Bett miteinander - und nicht nur das ;)
Es ist ihr letzter gemeinsamer Abend, bevor Sven für ein Jahr ins Ausland gehen wird und Melina möchte ihm hierzu eine besondere Freude bereiten.

Svens Gefühle für Melina, welche er liebevoll Baby oder Lina nennt, sind sofort spürbar. Lediglich Melina will dieser Tatsache nicht ins Auge sehen. Durch den bereits gescheiterten Versuch eine Beziehung miteinander zu führen, kann sie sich nicht für eine Beziehung mit Sven entschließen und will die Zeit, welche sie getrennt verbringen, nutzen, um sich ihrer Gefühle bewusst zu werden. Ziemlich schnell, nachdem Sven seine Reise angetreten hat, vermisst sie ihn und seine Nähe in ihrem Leben und auch Sven geht es nicht anders. Melina ist verzweifelt und fühlt sich leer ohne Svens Anwesenheit. Sie weiß, ein Wort würde genügen und er würde sofort zu ihr zurückkommen - doch das möchte sie nicht. Als es scheint, dass sie sich ihrer Gefühle wirklich bewusst wird, trifft das Schicksal Lina ziemlich hart. Die Umstände ändern sich vollkommen, weshalb Lina sich eine Beziehung mit Sven aus dem Kopf schlägt.
Als Leser folgt man der Ich-Perspektive aus Linas Sicht. Ihre Gründe, Sven immer wieder "abblitzen" zu lassen, waren deshalb durchaus nachvollziehbar, wenn auch für mich nicht immer verständlich. Manchmal wäre ich gerne in das Buch gesprungen und hätte Lina einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Den für mich war sofort klar, wie Sven sich bereits vor längerer Zeit entschieden hat. Sein Standpunkt stand sofort fest und was er für Lina auf sich nimmt, ist so süß. Nicht nur für mich, sondern ebenso der Freundes- und Familienkreis von Lina und Sven möchte immer wieder von Lina wissen, was nun zwischen ihr und Sven läuft und auch hier kann Lina keine wirklich driftigen Gründe für ihr Zögern nennen. Besonders die Kommentare hierzu von Lina´s bester Freundin fand ich sehr amüsant und treffend.

Die geänderten Umstände (was sich dahinter verbirgt, müsst ihr selbst lesen ;)) sind zweifelsohne ein Grund für Linas Zweifel. Lina´s Gedankengänge hierzu waren stets authentisch und für mich sehr nachvollziehbar. Ja, manchmal hatte ich das Gefühl, sie spricht mir aus der Seele. Denn die Dinge, wie sie beschrieben werden, kamen mir alle sehr bekannt vor.

Das ist es auch, was die Bücher von Melanie Hinz ausmachen. Es sind Situationen, welche man kennt, mit welchen mach sich identifizieren kann und welche durch eine komplizierte Beziehung und ansprechend erotische Szenen das Krönchen aufgesetzt bekommen.

Ich gestehe jedoch, ich war zunächst verwirrt: Ein männlicher Hauptprotagonist OHNE Tattoo?? Doch kaum hatte ich das gedacht, hatte Sven eine Überraschung für Lina parat. Während des Auslandaufenthaltes hat er sich tätowieren lassen. Was für ein Tattoo es ist? Streng geheim ;) - aber unheimlich niedlich!

Die Nebenprotagonisten sind durchweg authentisch. Sven´s Familie ist mir sofort ans Herz gewachsen wohingegen Lina´s familiäre Beziehung mehr als schwierig ist. Die Handlung selbst dreht sich nämlich nicht nur um die beiden Hauptrotagonisten, sondern auch das Umfeld spielt eine große Rolle. Zusätzlich zu der schön ausgearbeiteten, authentischen Geschichte bietet dieses Buch wie schon "Nie genug" oder "Einen zweite Chance für den ersten Eindruck" einen sympathischen männlichen Protagonisten, welcher mein Herz im Sturm erobert hat. Das Leiden und Mitfühlen mit ihm und der komplexen Situation lässt sich nicht vermeiden, weshalb Taschentücher parat liegen sollten.


"Ungeplant" ist ein tolles Buch, welches mir die Nacht zum Tag hat werden lassen. Eine Geschichte mit authentischem Hintergrund, viel Liebe, prickelnder Erotik und einem sympathischen Protagonisten. ♥
Die Spannung, wie es nun zwischen den beiden Protagonisten weitergehen mag, hält sich kontinuierlich was ein Beiseitelegen schier unmöglich macht.  Durch die sympathischen Nebenprotagonisten bin ich wirklich sehr neugierig, welcher der Charaktere sich wohl im Buch "Unerwartet" wiederfinden wird! :D




Sonntag, 2. September 2012

Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel



Titel: Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel                                                                                      
Autor:
Holly - Jane Rahlens
Übersetzer:
Ulrike Wesel
Erscheinungsdatum:
9. März 2012
ISBN:
978-3805250160
Seitenanzahl:
432
Verlag:
Wunderlich





Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird. Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet? Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft ...


Nach dem Klappentext und den positiven Meinungen um mich herum, war auch ich neugierig und habe "Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel" gelesen. Zunächst muss ich gestehen war ich ziemlich verwirrt. Denn im Jahr 2264 existiert das Wort "Ich" nicht. Wenn ich euch nun von meiner Meinung zu dem Buch in der genannten Zeit erzählen würde, würde mein Satz lauten: Diese Leserin war zunächst leicht verwirrt. ;)
Denn der Handlung folgt man aus Finn´s Perspektive in 3. Form.
Mit der Zeit habe ich mich jedoch an den Schreibstil gewöhnt, denn Finn Nordstrom, der Hauptprotagonist in diesem Buch, wird damit betraut, die Tagebücher eines 13 jährigen Mädchens zu übersetzen.

Wie es ihm zunächst scheint, eine undankbare Aufgabe, aber immernoch besser, als langweilige Bankschriften zu übersetzen. Nach und nach wächst ihm das Mädchen ans Herz. Als ihm die Möglichkeit geboten wird, in einem Virtual Reality Spiel in die Zeit des Mädchens zu reisen, nutzt er diese und trifft sie sogar. Es werden weitere Reisen geplant. Und erneut trifft er das Mädchen, welches, wie schon bei der Führung ihres Tagebuches auch von Besuch zu Besuch älter wird... und für welche er, ihm bislang unbekannte Gefühle empfindet.

Die Liebesgeschichte, welche sich in diesem Buch entwickelt, ist sehr zart. Man muss bedenken, Finn lernt das kleine Mädchen kennen, als es 13 Jahre alt ist. Er ist während der Handlung 26 Jahre alt, weshalb mir zunächst unklar war, wie sich hieraus eine Liebesgeschichte entwickeln kann. Doch von Seite zu Seite wird seine Sympathie für Eliana intensiver und Finn freut sich immer mehr auf das Auskundschaften von Deutschland im 21. Jahrhundert sowie die Treffen mit ihr. Durch die doch großen Zeitsprünge wird auch Eliana älter, weshalb die Liebesgeschichte der beiden immer nachvollziehbarer wird.

Die Welt in der Zukunft sowie der Vergangenheit ist der Autorin in der Umsetzung sehr gelungen. Die Umgebungen sind detailliert und bildlich beschrieben. Die Gegenstände, welche im Jahr 2264 existieren, werden von der Autorin nicht direkt beschrieben, sind jedoch durch Nebensätze erklärend in die Handlung eingebracht. Die komplexe Welt rund um die Zeitreisen sowie Lebensumstände im Jahr 2264 sind gewöhnungsbedürftig und spiegeln für meinen Geschmack keine Welt dar, in welcher ich leben möchte. Denn so gut wie alles wurde durch Computer oder Roboter ersetzt. Selbst Erinnerungen kann man mittlerweile auf Klone übertragen und dort speichern lassen. Nur eines bereitet den Menschen große Sorgen - die Geburtenzahlen sind drastisch gesunken.

Finn jedoch ist zunächst glücklich mit seinen Lebensumständen. Er ist ein sehr sympathischer Protagonist. Durch sein Wissen als Historiker und Sprachwissenschaftler sind ihm viele Dinge in der (für uns) heutigen Zeit zwar geläufig aber in der Umsetzung hapert es manchmal ein bisschen. Dies führt immer wieder zu lustigen Situationen, welche Finn noch sympathischer erscheinen lassen. Auch Eliana, welche man als Leser zunächst nur aus ihren Tagebüchern kennt, ist eine niedliche Protagonistin, welche mir schnell ans Herz gewachsen ist. Durch Eliana und deren Tagebücher kommt Finn jedoch ins Grübeln, ob er wirklich so glücklich ist, wie er zunächst dachte.

Und deshalb muss Finn sich entscheiden... Für die Liebe oder für die Zukunft, was ihm nicht leicht fällt und auch nicht leicht gemacht wird.



"Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel" hat mir gut gefallen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir durch die Erzählung in der 3. Form etwas schwer gefallen. Auch die komplexe Welt war zunächst sehr detailliert beschrieben. Doch nach und nach nimmt das Buch an Fahrt auf, und man findet sich in der Vergangenheit (jetzige Gegenwart) wieder. Die Umsetzung fand ich sehr gelungen und auch die zarte Liebesgeschichte um Finn und Eliana ist durch die authentischen Protagonisten gelungen umgesetzt. Man fühlt mit den Beiden stets mit und sie wachsen einem schnell ans Herz, sodass die Geschichte sehr zu herzen geht.




Solltet ihr das Buch bereits gelesen haben und Finn & Eliana sind euer Traumpaar, dann könnt ihr bei Cityrella für sie voten! ♥

Samstag, 1. September 2012

Mein Lesemonat August

Wow! Der August war toll!
Ich habe einige Bücher lesen könnenund hatte einige tolle Zwischenposts.

Begonnen hat der August mit der Idealo Sommerchallenge - Sag Idealo was du diesen Sommer liest. Meinen Beitrag zur Challenge findet ihr hier - >klick
Mein herzlicher Dank geht an Frau Krumm, welche mir im Zuge dieser Aktion das Buch "Wir beide, irgendwann" zukommen hat lassen. ^.^

Dann gab es im August ein Rätsel zu lösen ^.^. Eine Postkarte von Hannah Harloff hat mich überrascht. Die Postkarte kam aus Shanghai und eine Hannah Harloff war mir bislang unbekannt. Was es genau mit der Postkarte und ihr auf sich hat, hat sich noch nicht aufgeklärt, aber sobald ich neues erfahre, werde ich euch auf dem Laufenden halten ;D

Dank Lovelybooks durfte ich an der Leserunde zu "Dark Angels Fall - Die Versuchung" teilnehmen. Der zweite Band der Spencer Schwestern hat mir sehr gut gefallen!

Mein Fazit:
"Dark Angel´s Fall - Die Versuchung" ist eine sowohl sehr gelungene als auch spannende Fortsetzung. Die zum Ende vom ersten Teil noch offenen Handlungsstränge werden sofort aufgegriffen, was einen nahtlosen Übergang vom Sommer zum Herbst darstellt. Von Spannung, Hoffen, Bangen, Miträtseln, Herzklopfen und herzhaften Lachern bis Herzschmerz ist alles vertreten. Dies sorgt für eine gelungene Mischung, die einfach in ihren Bann zieht. Ich gestehe, mir hat dieser Band besser als der erste gefallen, weshalb ich ständig am Lesen und ein Beiseitelegen so gut wie unmöglich war. Ich warte sehnsüchtig auf den Folgeband und vergebe begeisterte 5 von 5 Bücherjunkies.

Das Buch "Tempus" von Maud Schwarz hat mich sehr berührt und ebenfalls 5 von 5 Bücherjunkies erhalten!

Mein Fazit:
Maud Schwarz hat mich mit ihrem Debütwerk mitten ins Herz getroffen. "Tempus" ist eine Geschichte mit Tiefgang, die einen zum Ende nachdenklich zurücklässt. Ein Buch, welches mich sehr ergriffen hat und mir wohl noch eine Weile nachgehen wird.
Liebevoll ausgestattete Protagonisten gepaart mit einer Handlung voller Tiefgang, die nicht nur Jugendlichen gefallen und in ihren Bann ziehen wird.


Am 10.8. gab es einen Melanie Hinz Tag *_*
Ich weiß,  ich habe es schon oft erwähnt, aber ich lieeeeebe ihre Bücher! ♥ Und nicht nur die Bücher von ihr sind toll, sondern auch Melanie Hinz ist eine sympathische und nette Autorin. Ich freue mich schon sehr auf "Ungeplant" - ich kann es nicht oft genug erwähnen ^.^ - und werde euch so lange von ihren Büchern vorschwärmen, bis ihr sie alle gelesen habt ;-p

Am Melanie Hinz Tag gab es ein Interview mit Melanie Hinz - > klick
Ein Gewinnspiel zur Printausgabe von "Nie genug", welches noch bis zum 04.09. läuft - > klick 

und meine Rezension zu "Eine zweite Chance für den ersten Eindruck" ♥

Mein Fazit:
Herzschmerz, Herzklopfen, prickelnde Erotik und tolle Protagonisten. Anders kann ich das Buch nicht beschreiben. Es bietet einem als Leser sowohl Höhen als auch Tiefen, lässt einen vollkommen in die Welt von Eric und Nina entfliehen und mach süchtig nach mehr! Erneut ist es der Autorin gelungen einen authentischen Handlungsstrang und ebensolche Protagonisten zu gestalten und dies so gelungen umzusetzen, dass ich sowohl mitlachen, - weinen als auch -fiebern konnte. Bitte mehr davon!
Ich freue mich schon sehr, im September Neues von der Autorin lesen zu dürfen.

"Pretty - Erkenne dein Gesicht", war leider nicht so ganz mein Fall:

Mein Fazit:
Pretty - Erkenne dein Gesicht, spielt überwiegend in der Welt der Prettys. Hierbei hat der Autor auf Übertreibungen gesetzt, welche wohl die stupide Welt und Lebensart wiedergeben sollte. Für meinen Geschmack war es etwas zu viel des Guten. Denn die ständigen Wiederholungen gingen mir irgendwann etwas auf die Nerven. Tally´s Wandel zur Pretty hat ebenso einiges an Sympathiepunkte bei mir einbüßen müssen. Für meinen Geschmack, war es einfach etwas zuviel prickel und pretty.


Auch von "Deine Lippen so kalt" hatte ich etwas mehr erwartet:

Mein Fazit:
Ich möchte auf jeden Fall erwähnen, dass der Schreibstil sehr schön und einfach zu lesen ist. Diese angenehm zu lesende Schreibweise hat die Seiten geradezu dahinfliegen lassen. Für die empfohlene Altersklasse (12 Jahre) ist dieses Buch durchaus empfehlenswert und rührend geschrieben. Der "Zombie", als welcher Danny zurückkommt, ist keineswegs grausam oder übertrieben dargestellt, weshalb ich dieses Buch mit gutem Gewissen an die genannte Altersgruppe empfehlen kann. Für mich persönlich war es eine einfach und schnell zu lesende Lektüre, welche für zwischendurch ohne groß darüber nachzudenken durchaus geeignet ist.


"Dämonenbraut" von Christina M. Fischer hingegen, war ein tolles Debüt:

Mein Fazit:
Eine toughe Protagonistin, die sich nichts vorschreiben lässt und nach und nach über sich selbst hinaus wächst. Liebe, Fantasy, Spannung und Humor bieten einen gelungenen Genre-Mix, welchen Christina Fischer in "Dämonenbraut" geschaffen hat. Manche Stellen waren für meinen Geschmack ein bisschen zu ausführlich erläutert. Dennoch hat mir "Dämonenbraut" gut gefallen. Die Autorin bringt viel Potenzial mit und ich bin gespannt, wie es für Sophie weiter gehen wird.


"Wir beide, irgendwann" hat mir ebenfalls sehr gut gefallen:

Mein Fazit:
"Wir beide, irgendwann" ist ein leicht zu lesend sowie fesselndes Jugendbuch mit einer Botschaft dahinter. Obwohl ich der empfohlenen Altersgruppe schon leicht entwachsen bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen, da es auch nach Beenden zum Nachdenken anregt. Die Botschaft ist leicht verständlich und in der heutigen sozial sehr vernetzten Zeit sehr treffend dargestellt.


Ausstehend sind derzeit noch die Rezensionen zu "Everlasting - der Mann der aus der Zeit fiel" und "Die Portal - Chroniken - Das Portal: Band 1". Diese habe ich ebenfalls im August gelesen. Ihr seht, ich war sehr fleißig (für meine "normalen" Verhältnisse) ;)
Ich hoffe, es geht so weiter und starte nun mit "Ungeplant" von Melanie Hinz in den September *_* ♥