Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 1. November 2012

Mein Lesemonat Oktober

Ich muss sagen, der Oktober war für mich wirklich gekrönt voller Highlights!
Neben der Buchmesse, meinem Geburtstag und drei tollen Tagen mit der lieben Cat ♥ habe ich tolle Bücher gekauft, sehr liebe Blogger und Autoren kennenlernen dürfen und hatte dennoch viel Zeit, einiges zu lesen.

Nun möchte ich aber nicht länger um den heißen Brei herumreden, sondern anfangen ^.^
Einen sehr schönen Bericht und noch mehr Vorfreude auf die Buchmesse hat mir der Phantast mit seinem Sonderheft zur Buchmesse beschert:

Phantast

Eher enttäuschend fand ich Jeaniene Frosts "Verlockung der Nacht":



An seine Vorgänger hat der 6. Band um Cat & Bones für mich leider nicht anknüpfen können. "Verlockung der Nacht" hat mich durch seine Hauptstory um den mordlüsternden Geist überzeugen können. Hier hat es die Autorin auch geschafft, mich in die Irre zu leiten. Das Drumherum ist, was die liebevolle Zuneigung, den sarkastischen Humor und das Ende angeht, eher spärlich ausgearbeitet. Kurz vor Halloween bietet "Verlockung der Nacht" einen spannenden Lesestoff, wenn man über die genannten Kritikpunkte hinwegsehen kann. Ich hoffe jedoch, dass Jeaniene Frost im 7. Band wieder an die Vorgänger anschließen kann. Wenn nicht, hätte sich hier für mich folgendes bewahrheitet: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.

Sehr gut hat mir "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch gefallen:

Wortwitz, sowohl facettenreiche als auch liebenswerte Charaktere und eine Handlung, die einfach ans Herz geht und mich gebannt von Seite zu Seite hat lesen lassen. "Kirschroter Sommer" vereint diese von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin hellauf begeistert und wäre es bereits erschienen, ich würde gerade nicht diese Rezension schreiben, sondern bereits "Türkisgrüner Winter" lesen.

Dann gab es 3 kleinere Berichte zur Frankfurter Buchmesse ^.^
Tag 1
Tag 2
Tag 3

Was lange währt wird endlich gut heißt es oft. So auch auf Sunnyles Kindereck!
Alinga die kleine Sonnenfee ist von mir und meiner großen Maus rezensiert worden.

"Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles ist der Beginn einer Reihe, welche ich nun auch als Printversion besitze, so gut hat mir die Reihe gefallen.
 
"Du oder das ganze Leben" ist der erste Band um die Fuentes Brüder.  Und dieser hat mir ausgesprochen gut gefallen. Durch die Lebensumstände der Protagonisten ist kontinuierlich für Spannung gesorgt. Doch nicht nur dies bietet das Buch. Es vermittelt die Botschaft, dass es vollkommen egal ist, woher du kommst oder welche Vorurteile man vielleicht haben mag. Wichtig ist es, den Menschen als solchen kennenzulernen und auch die Vorurteile abzulegen. Zusätzlich bietet es eine Liebesgeschichte, in welcher es zwischen den Protagonisten knistert und kracht was für mich so fesselnd umgesetzt wurde, dass ich mich dem Buch einfach nicht entziehen konnte.

"Nicht mein Märchen"von E.M. Tippets:

Wer leicht zu lesende und unterhaltsame Liebesgeschichten mag, wird mit einem Griff zu "Nicht mein Märchen" gewiss nichts falsch machen. Es erzählt liebevoll die Geschichte von zwei Protagonisten, deren Welten unterschiedlicher nicht sein könnten und die versuchen, sich auf so vielen Ebenen wie möglich aufeinander zuzubewegen.

"Du oder der Rest der Welt" von Simone Elkeles

"Du oder der Rest der Welt" ist eine gelungene, wenn auch recht ähnliche Fortsetzung der Trilogie um die Fuentes Brüder. Mir hat dieses Buch ebenfalls sehr gut gefallen und ich habe mich sofort wieder heimisch in der Fuentes Familie gefühlt. Die Liebesgeschichte zwischen Kiara und Carlos unterscheidet sich in gewissen Punkten vom ersten Band. Doch eine ähnliche Rahmenhandlung lässt sich wahrlich nicht bestreiten. Dennoch kann ich diesen Teil jedem, der den Vorgänger mochte nur ans Herz legen.

Es knistert zwischen den Protagonisten und ich muss sagen, dass ich das Cover mehr als gelungen finde. Es passt einfach wunderbar zu diesem Buch, denn die dargestellte Szene kommt auch im Buch vor. Und sie hat mir Gänsehaut pur beschert.
"Du oder die große Liebe" von Simone Elkeles

"Du oder die große Liebe" bietet einen würdigen Abschluss für die Trilogie um die Fuentes Brüder. Unerwartete Wendungen, eine spannende Handlung und die große (unerfüllte) Liebe boten auch im letzten Band wunderschöne Lesestunden. Simone Elkeles versteht es, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Und so habe ich die Geschichte mit einem sowohl lachenden als auch weinenden Auge beendet. 
Diese Reihe ist für mich etwas ganz besonderes und erfrischendes im Jugendbuchgenre, weshalb ich mich sehr auf die im Januar 2013 erscheinenden Bücher "Back to Paradise" und "Leaving Paradise" freue!
"Deine Seele in mir" von Susanna Ernst:

Der angenehm zu lesenden Schreibstil hat mich, trotz des traurigen Einstiegs, sofort in der Geschichte um Julie und Matt versinken lassen. Sowohl die Gefühle der Protagonisten als auch die bildlichen Beschreibungen sind so nahe an mich gedrungen, dass ich stets mit diesen mitgefühlt habe und das Gefühl hatte, sie auf ihren Reisen zu begleiten, ja fast schon gemeinsam mit ihnen durch das Sonnenblumenfeld zu laufen. "Deine Seele in mir" ist ein Buch, welches sehr emotional die Geschichte von zwei Menschen erzählt, die es in ihrem Leben bislang gewiss nicht leicht hatten. Es hat mich lachen und weinen, bangen und hoffen lassen.

"Falaysia - Fremde Welten" von Ina Linger


"Falaysia - Fremde Welten" erzählt aus der auktorialen Erzählperspektive die Geschichte um Jenna und Leon, welcher langsam vom Fremden zu ihrem Freund wird. Gemeinsam versuchen sie, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Angriffe von Kriegern sowie wilden Tieren meisten sie souverän und spannend erzählt. Der Sprung zwischen der realen und der parallelen Welt ist der Autorin gut gelungen und die Handlung wirkt sehr stimmig und lässt sich flüssig lesen. Dennoch gibt Falaysia viele Rätsel auf. Die Idee finde ich sehr gelungen und ich bin gespannt, wie es um Jenna, Leon und Marek in Trachonien weitergehen wird.
Dieser Band wird Ende diesen Jahres erscheinen.

Und wohl mein absolutes Must Read Highlight in diesem Monat:
Türkisgrüner Winter *_*  von Carina Bartsch:

 Für mein Fazit möchte ich an die zu Beginn gestellte Frage:
"Kann der zweite mit dem ersten Band mithalten?" beginnen.
Und hier gibt es von mir ein ganz klares: Ja! Carina Bartsch hat es erneut geschafft mich in die Geschichte um Elyas und Emely versinken zu lassen und das Ebook nur gezwungener Maßen beiseitezulegen. Der Zwiespalt zwischen: "Soll ich nun langsam lesen und genießen?" und "Nein! Langsamer geht nicht, ich muss wissen, wie es weiter geht!", haben mich durchweg durch die Handlung begleitet. Gefangen in einer wahren Achterbahn der Gefühle, war ich im Liebeschaos der Protagonisten gefangen. Wem "Kirschroter Sommer" gefallen hat, der wird von "Türkisgrüner Winter" sicherlich nicht enttäuscht werden - für mich ein absolutes Must Read.


So einige Bücher warten darauf von mir gelesen zu werden. Ich hoffe, ich komme ähnlich gut voran wie im Oktober! Ich wünsche euch einen tollen November und hoffe ihr kommentiert weiterhin fleißig =)

Kommentare:

  1. So wie momentan alle von Carinas Büchern schwärmen komme ich wohl bald nicht mehr drumherum, mir zumindest den ersten Band zu kaufen. Ihr macht mich alle total neugierig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wir haben es dir ja eigentlich schon ans Herz gelegt, gell ;)
      Du solltest sie wirklich, wirklich, wiiiirklich lesen, Anja! ^.^
      Wenn du mit "Kirschroter Sommer" fertig bist, wird dir eigentlich auch gar nichts anderes übrig bleiben, als "Türkisgrüner Winter" zu lesen :-pp

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen