Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 28. September 2012

Herzen aus Stein: Wächterschwingen 01


Titel: Herzen aus Stein  - Wächterschwingen 01                                                       
Autor:
Inka Loreen Minden
Erscheinungsdatum:
1. September 2012
ISBN:
978-3864430756
Seitenanzahl:
400
Verlag:
SiebenVerlag





Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer.
Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein.


Noir, welche sich auf der Suche nach ihrem Bruder sowie den Mördern ihrer Eltern befindet, hat stets einen heimlichen Beschützer an ihrer Seite.  Vincent, ein Gargoyle, sexy, stark und Schritt und Tritt an ihrer Seite - verbirgt er sich dennoch stets im Hintergrund, um auf sie zu achten. Denn Noir ist sehr wichtig, da sie weiß, wo sich eines von zwei Medaillons befindet, welches mit dem passenden Gegenstück große Macht verspricht.

Die Handlung erzählt die Geschichte von vier Protagonisten, deren Wege sich durch eine Verkettung des Schicksals kreuzen. Mit Kara, einem Engel, Ash einem Dämon, Vincent dem Gargoyle und Noir der Hexe hat Inka Loreen Minden einen gelungenen Mix an Protagonisten gezaubert. Die Tiefe, welche sie diesen verleiht, hat mir allesamt sofort ans Herz wachsen lassen.

Die männlichen Protagonisten sind sowohl als Schmachtexemplare als auch als sympathische, starke Helden dargestellt, weshalb es ihr auch in "Herzen aus Stein - Wächterschwingen" gelingt, Frauenherzen höher schlagen zu lassen. Ash und Vincent sind facettenreich dargestellt. Wenn man zunächst vielleicht denken mag: Ein Gargoyle? Dem mag gesagt sein, dass Vince etwas Besonderes ist. Halb Mensch, halb Gargoyle besitzt er die Möglichkeit, tagsüber als Mensch zu agieren. Seinem Klan ist er hierdurch ein Dorn im Auge, was ihm sehr zusetzt und vor allem durch seine Selbstzweifel stark zum Ausdruck kommt. Auch der auferlegte Fluch, dass alle lebenden Zellen, welche er berührt zu Stein werden, machen ihm sein Leben nicht gerade einfach.

Und dann ist da Noir. Sie ist eine starke Persönlichkeit. Ihre Hexenfähigkeiten hat sie seit dem Tod ihrer Eltern weiterentwickelt und weiß nichts von ihrem heimlichen Beschützer. Als sie diesem plötzlich gegenübersteht, dreht sich ihre komplette Welt - zuvor Einzelgängerin sieht sie sich jetzt einem Begleiter gegenüber, was auch für Vince  eine vollkommen neue Situation darstellt. Das schöne an beiden Charakteren ist, dass sie sich so ähnlich und doch vollkommen unterschiedlich sind. Denn während Vince seine Gefühle und Zuneigung für Noir kaum bremsen kann, ist diese, was ihre Gefühle betrifft sehr zurückhaltend. Ja, manchmal wäre ich gerne in das Buch gesprungen und hätte ihr einen Klaps in die richtige Richtung gegeben - und doch war sofort klar, die Liebe zueinander darf es nicht geben. Denn es ist Vince´s Aufgabe Noir zu beschützen und seine Bestimmung sich nicht zu verlieben.


"Du verdienst jemanden, der für dich sorgt, die liebt, schätzt, lange Spaziergänge mit dir macht, dir Blumen schenkt, dich ins Theater ausführt und dich auf Händen trägt" Zitat aus Herzen aus Stein: Wächterschwingen 01


Ash, welcher als Dämon sein Dasein fristet, lässt einen über seine Absichten zunächst im unklaren. Nach und nach lernt man auch ihn besser kennen und dennoch erschließt sich nicht sofort, welchen Weg er einschlagen wird. Ebenso wie Kara, der Engel, welcher Noir etwas übergeben soll, was ihr helfen soll und den Fortgang der Handlung beeinflussen wird.

Aus der auktorialen Erzählperspektive erhält man Informationen über jeden Protagonisten. Die bildliche Schreibweise hat mir ein regelrechtes Kopfkino gezaubert. Hierdurch durfte ich die Charaktere auf ihrer Reise durch London aber auch Paris begleiten und auch einen Blick auf deren Vergangenheit werfen.  Der fesselnde Handlungsstrang um das fehlende Medaillon auf Seiten von Noir und der Dämonen, die Zerrissenheit der Protagonisten als auch die Verknüpfung aller miteinander hat die Spannung durchweg aufrechterhalten.

Die Gefühle der Charaktere sind durchweg greifbar, was der Geschichte authentizität verleiht. Es knistert gewaltig und doch weiß man, sie dürfen nicht, wie sie gerne möchten. Werden sie dennoch einen Weg zueinanderfinden?

Zum großen Showdown greift die Autorin, ganz gemein in die Trickkiste. Bis zur letzten Seite bleibt einem die Unklarheit über einen Protagonisten. Und gerade dieser, hat mein Herz schon auf den ersten Seiten erobert. Mit dem Wissen, dass es einen Folgeband geben wird, ist die Geschichte um Noir und Vince an und für sich erzählt. Dennoch freut es mich, sehr zu wissen, dass diese nicht gänzlich verschwunden sein werden - wenn sie auch nicht als Hauptprotagonisten agieren werden.

Die Idee, Gargoyles als Beschützer und Liebhaber einem Menschen zur Seite zu stellen war für mich vollkommen neu und erfrischt den Fantasy-Markt mit neuem Wind. Ein genauer Einblick auf das Leben der Gargoyle´s sowie in deren Klan bleibt einem nicht verwehrt. Die Romantik als auch Erotik nehmen in "Herzen aus Stein" einen großen Platz ein, was im Anbetracht der Situation schlüssig im Gesamtbild der Handlung wirkt. Sinnlich, prickelnd und romantisch nimmt einen die Autorin mit in die spannende Geschichte von Noir, Vincent, Kara und Ash.

Ein, mir bereits bekannter, Charakter taucht ebenfalls auf und dieses Wiedersehen hat mich sehr gefreut - Magnus. Wer "Engelslust" bereits kennt, wird sich sicherlich freuen diesen in "Wächterschwingen" erneut zu treffen.


"Herzen aus Stein - Wächterschwingen 01" hat mich mitfiebern, leiden und fühlen lassen. Es überzeugt durch bildliche Schreibweise, sympathische Protagonisten, welche nicht durchweg perfekt aber gerade dadurch authentisch wirken. Ein beiseitelegen? Unmöglich. Von mir erhält "Herzen aus Stein" deshalb ganz klar das Prädikat: "Must read".
Ich warte gespannt auf den 2. Band der Reihe!

Kommentare:

  1. Wow, gerade eben habe ich mir bei Amazon Das Schneemädchen" - Ivey, Eowyn, bestellt, weil DAS muss ich lesen, nachdem ich gerade "Die Fremde am Meer" ausgelesen habe. Hier liegt zwar noch sooo viel anderer Lesestoff, aber ich brauch mal was anderes und von Monika ein Buch, dass du so toll rezensiert, wird für den nächsten Monat auf Liste gesetzt. Ist auf Wunschzettel bei Amazon gesetzt.
    Oh toll, ich seh grad die Kinderecke *** Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich! Oftmals braucht man dann genau das, was man nicht da hat :D
      Danke dir! Jaaaa, das Buch ist sooo toll! Hol es dir unbedingt. ♥

      Hihi ja, die Abstimmung war doch sehr eindeutig. Was mich sehr freut. Ich hoffe, jetzt können A. und ich damit starten - langsam gehts hier wieder aufwärts =)

      Liebe Grüße und vielen Dank noch einmal!
      Sonja ♥

      Löschen