Dieses Blog durchsuchen

Montag, 6. August 2012

Dark Angels Fall - Die Versuchung

                                                                                                                                          
Titel: Dark Angels Fall - Die Versuchung

Autor: Kristy und Tabitha Lee Spencer
Erscheinungsdatum:
August 2012
ISBN:
978-3401067858
Seitenanzahl:
488
Verlag:
Arena




Vorsicht! Rezension Spoilert das Ende von "Dark Angel´s Summer - Das Versprechen"

Kurzbeschreibung:
Sam Rosell und seine dunklen Anhänger sind besiegt. Der Herbst hat den Sommer auf Whistling Wing abgelöst. Aber Dawna und Indie wissen, dass der Schein trügt. Auf der verzweifelten Suche nach Miley, dem Mann, den Dawna gegen alle Vernunft liebt, begegnet sie Dusk wieder. Der Wolf mit den goldenen Augen rettet ihr Leben, während sich die Schatten auf Whistling Wing zum zweiten Mal mehren. Und Dawna ahnt, dass Dusk viel mehr ist als nur ein Wolf …

Meine Meinung:
"Dark Angel´s Fall - Die Versuchung", schließt nahtlos an seinen Vorgänger "Dark Angel´s Summer - Das Versprechen" an. Hierdurch ist man direkt wieder in Whistling Wing zu Hause und sofort in der Geschichte gefangen. Denn es geht spannend weiter. Die zum Ende vom ersten Band noch losen Handlungsstränge werden sofort aufgegriffen, wodurch es für mich sehr leicht war, wieder in die Geschichte zu finden.

Wie schon im ersten Teil werden auch in diesem Band die Kapitel abwechselnd aus der Sicht einer Schwester erzählt. Hat man noch gedacht, dass Vic, die Mutter der beiden nach den Ereignissen zur Besinnung kommt, so ist dem (leider) nicht der Fall. Mit einem erneuten Schocker hat sie mir quasi das Kinn herunterklappen lassen und für Schnappatmung gesorgt - was wiederum dank Indie´s sarkastische Gedanken und Sprüchen zu mehr als einem Lacher gesorgt hat. Stellenweise habe ich mich, dank Indie, vor Lachen in die Ecke geschmissen. Denn ihren Humor hat sie trotz aller Vorkommnisse nicht verloren und so spricht sie weiterhin "frei Schnauze" aus, was ihr durch den Kopf geht.

Die Suche nach Miley gestaltet sich sehr spannend. Denn sein spurloses Verschwinden hält die Schwestern ganz schön auf Trab. Neue Charaktere werden in die Geschichte eingeführt, welche zunächst noch sehr mysteriös erscheinen. Eine wirkliche Zuordnung, ob sie zu den Guten oder den Bösen gehören, ist nicht einfach auszumachen, was den Spannungsfaktor durch das gesamte Buch auf sehr hohem Niveau hält.

Die Charaktere der Schwestern nehmen immer mehr Form an. Sie sind vielschichtig dargestellt und man merkt, dass der vorangegangene Sommer ihnen sowohl einiges abverlangt, sie aber auch reifer hat werden lassen. Dennoch lassen sich die typischen Charakterzüge nicht leugnen. So ist Indie teilweise sehr aufmüpfig wohingegen Dawna um einiges vernünftiger wirkt. Im Gegensatz zu den sehr gut ausgearbeiteten Schwestern, wirken einige Nebenprotagonisten noch lückenhaft. Dies stört beim Lesen jedoch nicht, sondern lässt einem den Spielraum darüber zu grübeln, auf welcher Seite die jeweiligen Protagonisten wohl stehen mögen. So gesehen, ein geschickter Schachzug der beiden Autorinnen, da sich hierdurch die Spannung kontinuierlich hält und man unbedingt wissen will, was es mit ihnen genau auf sich hat und wie es nun wohl weitergehen wird.

Der Schreibstil ist, wie schon im ersten Band, sehr flüssig und leicht zu lesen. Amüsante Dialoge peppen die doch stellenweise düstere Stimmung auf. Denn die Suche nach Miley ist alles andere als einfach. Nicht nur Mileys verschwinden, auch Dusk´s Auftauchen sorgt für Spannung. Denn wie schon im ersten Band zum Ende vermutet, steckt mehr in dem Hund/Wolf, als man zunächst annehmen mag. Die Schwestern stehen vor neuen Herausforderungen und die Umstände, welche sie umgeben, stehen alles andere als gut. 

Auch dieses Ende ist relativ offen und lässt dadurch sehr viel Spielraum für Gedankengänge, wie es in der Dark Angels Reihe weitergehen mag. Dennoch empfinde ich dieses Ende als gelungener. Manche Rätsel wurden gelöst und andere geben weiterhin Fragen auf. Dennoch empfinde ich dieses Ende als nicht so unbefriedigt zurückgelassen wie noch "Dark Angel´s Summer".

Mein Fazit:
"Dark Angel´s Fall - Die Versuchung" ist eine sowohl sehr gelungene als auch spannende Fortsetzung. Die zum Ende vom ersten Teil noch offenen Handlungsstränge werden sofort aufgegriffen, was einen nahtlosen Übergang vom Sommer zum Herbst darstellt. Von Spannung, Hoffen, Bangen, Miträtseln, Herzklopfen und herzhaften Lachern bis Herzschmerz ist alles vertreten. Dies sorgt für eine gelungene Mischung, die einfach in ihren Bann zieht. Ich gestehe, mir hat dieser Band besser als der erste gefallen, weshalb ich ständig am Lesen und ein Beiseitelegen so gut wie unmöglich war. Ich warte sehnsüchtig auf den Folgeband und vergebe begeisterte 5 von 5 Bücherjunkies.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen