Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 3. Juli 2012

Engelslust


Titel: Engelslust                                                                                     
Autor: Inka Loreen Minden
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2011
ISBN: 978-3942322034
Seitenanzahl: 188
Verlag: Fallen Star






Kurzbeschreibung:
Was wäre, wenn nicht nur die Hölle, sondern auch die Menschen- und Mythenwelten von einer einzigen Frau regiert würden? Noch dazu einer, die ebenso teuflisch attraktiv wie gefährlich ist? Das ist Cains größte Sorge, als er in New York auf Raja, die Tochter eines Elfen und der machtgierigen Höllenfürstin, trifft. Der Engel setzt alles daran, dass ein gestohlener magischer Kelch nicht in ihre Hände fällt. Dieser verleiht seinem Besitzer die alleinige Herrschaft über alle Welten, wenn man ihn mit sieben besonderen Zutaten füllt. Daher muss der Kelchdieb, ein gefährlicher Magier, unbedingt aufgehalten werden. Ein globaler Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Doch als Engel in einem funktionstüchtigen, menschlichen Körper zu stecken, kann ganz schön fies sein, wenn Raja mit weiblicher Verführungskunst versucht, an den Kelch zu gelangen ...

Meine Meinung:
Inka Loreen Minden ist mittlerweile zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden. Mit dem erotischen Fantasy - Roman "Engelslust" ist ein weiteres gelungenes Werk aus ihrer Feder entsprungen. Eine Mischung aus Fantasy, Erotik und Liebe, dass nicht nur durch seine detaillierten Beschreibungen, sondern ebenso durch eine fesselnd und spannende Hauptstory überzeugt.

Ein Engel, welcher von einer Frau, halb Dämonin, halb Elfe verführt wird, sich jedoch eigentlich seiner Aufgabe widmen sollte. Dies verspricht sowohl Spannung als auch prickelnde Erotik, von welcher man als Leser nicht enttäuscht wird. Rasant beginnt die Geschichte mit Cain, welcher sich auf der Suche nach dem magischen Kelch, welcher gestohlen wurde, befindet. Lange sucht er nicht alleine danach, denn schon bald wird er von der verführerischen Raja verfolgt, welche sich ebenfalls auf der Suche nach eben diesem Kelch befindet.

Durch Wortwitz und Sticheleien knistert und funkt es stets zwischen den beiden, sodass man als Leser sofort in den Bann der beiden Protagonisten gezogen wird. Die Charaktere sind sehr schön ausgebaut, was beide facettenreich erscheinen lässt. Die Gedanken der jeweiligen Protagonisten sind nachvollziehbar dargestellt und mit deren Handlungen stets im Einklang. Sei es nun Rajas Suche nach sich selbst, dem Versuch von ihrer Mutter die gewünschte Anerkennung zu erhalten oder Cains Zweifel an Raja´s Ehrlichkeit. Seinem Zwist sich seiner Lust hinzugeben (welche als Engel eine Sünde darstellt) oder seine zwiespältigen Gefühle der quirligen, schlagfertigen aber auch sensiblen Raja gegenüber.

Das Buch lässt sich wunderbar leicht und flüssig lesen und zaubert einem stets ein Lächeln ins Gesicht. Sei es nun wegen der schlagfertigen Dialoge zwischen Cain und Raja oder Cains stetigem Versuch sich nicht allzu sehr von Raja ablenken und um die Finger wickeln zu lassen. Cain weiß selbst: ein Engel und eine Halbdämonin? Das darf nicht sein und würde niemals gut gehen denn eines ist ebenso sicher: Er darf Raja niemals trauen - ist doch ihre Mutter die Herrscherin der Hölle.

Nicht nur mit Raja und Cain ist der Autorin ein faszinierendes Pairing voller Facetten gelungen. Auch der Magier, welcher den Kelch in seinen Fängen hat, ist sowohl faszinierend als auch geheimnisvoll dargestellt und bekommt eine interessante Frau an seine Seite gestellt. Seine Absichten werden erst nach und nach gelüftet, was ihn umso interessanter macht. Mehr als einmal haben Cain und Raja die Möglichkeit das Artefakt in ihre Hände zu bringen. Doch wird es ihnen wirklich gelingen den Magier und dessen Vorhaben zu stoppen? Wer spielt hier mit wem ein böses Spielchen?

Der Mix zwischen Fantasy-Romance und erotischem Roman ist in diesem Buch besonders gelungen. Sicherlich hätte man die Geschichte hier und da etwas ausbauen können, dennoch habe ich beim Lesen nicht einmal das Gefühl gehabt, dass mir etwas an Hintergrundinformation fehlt oder bewusst weggelassen wurde. Die Handlungsstränge werden erst nach und nach miteinander verbunden und selbst beim Endspurt fiebert man mit Cain ob es ihm gelingen wird, den Kelch zu ergattern und weshalb der Magier so erpicht darauf ist, gerade diesen Zauber auszuführen.
Erwähnenswert finde ich ebenso das Vorwort der Autorin. Denn trotz der genannten 188 Seiten, hat das Buch durch das Hochformat eine eigentliche Seitenzahl von 350 Seiten, was eine menge Lesefreude verspricht.

Zu den erotischen Szenen selbst gibt es zu sagen, dass Inka Loreen Minden auch in diesem Buch kein Blatt vor den Mund nimmt. Dennoch verzichtet sie auf vulgäre Ausdrucksweisen und bleibt sinnlich, wenn auch einige Szenen leicht in den SM-Bereich fallen. Besonderen Wert legt sie auch in "Engelslust" auf die Gefühle zueinander.

Obwohl das Ende ansich abgeschlossen ist, gibt es doch Spielraum für einen weiteren Teil. Hoffnung hierauf macht mir vor allem das Zusatzkapitel, in welchem die Autorin ihren geschaffenen Charakteren einen Besuch abstattet. Und ich hoffe wirklich sehr, dass eine Fortsetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt. Zusätzlich erhält man als Leser kleine aber feine Informationen aus dem Leben der Autorin, was mir sehr gut gefallen hat. Wer zum Beispiel wissen möchte, ob es ihr beim Schreiben der Sexszenen die Röte ins Gesicht treibt, sollte sich das Zusatzkapitel auf keinen Fall entgehen lassen. Denn auch dieses besticht durch Witz, Charme und Sympathie.

Mein Fazit:
Spannend, fesselnd - ich warte sehnsüchtig auf eine Fortsetzung! "Engelslust" hat mich durch und durch, vor allem aber wegen den gut ausgebauten Charakteren sowie der spannenden Handlung überzeugen können. Ich hoffe, dass ein Folgeband nicht allzu lange auf sich warten lässt und vergebe 





5 von 5 Bücherjunkies

Kommentare:

  1. Liebe Sunnyle,

    wow, ganz lieben Dank für dein Feedback! Bin hin und weg :-)
    Freue mich, dass dich mein Buch so gut unterhalten hat!
    Ob es mal eine Fortsetzung gibt, kann ich aktuell nicht versprechen, aber Magnus kommt im September zurück, er spielt eine Nebenrolle in "Herzen aus Stein".

    Liebe Grüße,
    Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inka,

      ich freue mich wirklich, dass dir meine Rezension gefällt.
      Mir geht es genauso mit "Engelslust" - Ich bin hin und weg ^.^

      Das ist schade, aber vielleicht, vielleicht wird es ja doch etwas mit einer Fortsetzung. Ich würde mich sehr darüber freuen ;-)
      Ooh gut zu wissen! Die nächste Inka Lektüre ist bereits notiert!

      Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar! Darüber freue ich mich wirklich sehr!

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
  2. Waah ich bin deine 100. Leserin :DD Wie cool :)
    Toller Blog!
    Bin gleich mal Leserin geworden;)

    Schau doch auch mal bei mir vorbei, würde ich freuen!:)

    Liebe Grüße Marigona<3
    http://meine-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marigona,

      Uiiiii vielen Dank <3 das freut mich sehr ^.^

      lg, Sonja :-)

      Löschen