Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 22. März 2012

*Hörbuchrezension* zu "Starters" von Lissa Price

Autor: Lissa Price
Sprecher: Annina Braunmiller
Dauer: 9 Stunden 16 Minuten (ungekürzt)
Anbieter: HörbucHHamburg HHV GmbH
Veröffentlicht: 2012




Kurzbeschreibung (von audible.de):
Nach dem Ausbruch eines tödlichen Virus gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant...
 
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Meine Meinung:
Nach einem vorangegangenen Sporen-Krieg ist nichts so, wie es einmal war. Es gibt nur noch sehr alte oder junge Menschen. Diese werden in "Starters" und "Enders" unterteilt. Die Enders schwimmen regelrecht im Geld, wohingegen die Starters, welche sowohl ihre Eltern verloren als auch keine Großeltern mehr haben, um das pure Überleben kämpfen müssen.

Durch ihren Reichtum können sich die Enders so gut wie alles leisten. Hierzu zählt auch, das Angebot der sogenannten "Body-Bank" in Anspruch zu nehmen. Hier erhalten diese (welche mittlerweile ein immens hohes Alter von bis zu 200 Jahren erreichen) die Möglichkeit, sich den Körper eines jungen Menschen zu mieten und über diesen für den gemieteten Zeitraum zu verfügen.

Die 16-jährige Callie zählt zu den Starters - ohne Eltern lebt sie mit ihrem 7-jährigen Bruder Tyler in einem verlassenen Haus. Callie befindet sich zu Beginn des Buches in der Body Bank und lässt sich erklären, wie so eine Vermietung genau abläuft. Sie würde das Geld, welches sie bei einer Vermietung erhalten würde, mehr als dringend benötigen. Denn Tyler ist krank und benötigt ärztliche Hilfe, welche sie ohne dieses Geld nie in Anspruch nehmen könnten. Nach reiflicher Überlegung entschließt sie sich dazu, das Angebot der "Body Bank" anzunehmen. Die ersten zwei Vermietungen laufen ohne Probleme. Während der Vermietung befindet sich Callie in einer Art Dämmerzustand und wacht wohlbehalten wieder im Labor der "Body Bank" auf.  Doch bei der dritten und letzten Vermietung läuft etwas schief.. denn plötzlich wacht Callie auf und findet sich nicht, wie zuvor, in der Body Bank wieder, sondern im reichen Leben ihrer Mieterin, mit der Warnung, auf gar keinen Fall zur Body Bank zurückzukehren ...

"Starters" ist eine eher düster gehaltene Dystopie, welche ich stellenweise auch ins Genre Krimi einordnen würde. Die Sprecherin Annina Braunmiller stellt sowohl Callie´s Charakter als auch die Geschichte sehr überzeugend dar und hat mich in dieser voll und ganz versinken lassen.
Callie ist eine durchweg sehr sympathische Protagonistin, welche mich durch ihre clevere sowie bedacht Art gleich von Beginn an von sich überzeugen konnte. Durch den Umstand, früh ihre Eltern verloren zu haben, weiß sie sich durchzukämpfen und wirkt in ihrem Denken und Tun wesentlich älter, als man es von einer 16-Jährigen heutzutage erwarten würde.

Die Welt, wie sie von Frau Price beschrieben wurde, ist sehr bildlich dargestellt und so war es für mich nicht schwer, mir diese genauestens vorzustellen. Ebenso hat die Autorin den Charakteren eine glaubhafte Authentizität verliehen, welchen durch die Sprecherin noch einmal das gewisse Etwas verliehen wurde.

Die Handlung ist spannend erzählt und so fieberte und rätselte ich mit Callie mit, was sich hinter dem Ganzen wohl verbergen mag.
Der Spannungsbogen ist stets hoch und Langeweile kam während dem Hören nicht einmal auf. Ab dem Moment in welchem Callie sich mit der Situation zurechtfinden muss, im Leben der Mieterin wieder die Kontrolle über ihren Körper erlangt zu haben, war ich gebannt an den Worten der Sprecherin geklebt und der Autorin ist es gelungen, mich bis zum Ende im Dunkeln tappen zu lassen, was nun wirklich hinter der misslungenen Vermietung und deren ganzen Umständen steckt.

Neben diesem Rätsel kommt auch eine zarte Liebesgeschichte in "Starters" vor.
Callie lernt jemanden kennen, welcher ihr Herz höher schlagen lässt. Leicht hat mich dieser Handlungsstrang an bereits bekannte Liebesgeschichten erinnert. Denn auch Callies guter Freund Michael lässt ihr Herz höher schlagen, wodurch eine angedeutete Dreiecksbeziehung entstehen könnte ...Wieso könnte? Das müsst ihr selbst lesen ;-)

Das Ende wartet nicht mit einem gemeinen Cliffhanger, wie man ihn oftmals aus Bücherreihen kennt, lässt allerdings gewisse Handlungsstränge offen. Deshalb hoffe ich, dass "Enders" an dieses gelungene Debüt anknüpfen und auf einige Hintergründe etwas genauer eingehen wird.  


Mein Fazit:
Die Autorin hat mich mit ihrem Debüt "Starters" definitiv von sich überzeugen können.
Callie ist eine nette, clevere und bedachte Protagonistin, welche mein Herz im Sturm erobern konnte. Der Sprecherin Annina Braunmiller ist es gelungen, diese perfekt und sehr überzeugend darzustellen und mich an ihren Worten kleben zu lassen.

Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil, welcher wohl den Titel "Enders" tragen wird und hoffentlich ein bisschen auf die Umstände vor dem Sporen-Krieg zu sprechen kommt.





5 von 5 Bücherjunkies

Kommentare:

  1. Ui, ein neues Hörbuch mit Annina Braunmiller! Schon allein deswegen würde ich es mir kaufen.... Allerdings hört sich auch die Geschichte sehr spannend an und hat mich neugierig gemacht. Tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kersin :)
      vielen lieben Dank! ^^
      Die Geschichte ist wirklich sehr schön und wundervoll umgesetzt.
      Ich kann es dir nur empfehlen =D

      Lg, Sonja

      Löschen
  2. Sehr schöne Rezi! Das Hörbuch wartet bei mir auch schon auf den Start und nun freue ich mich um so mehr darauf :)
    Wusste gar nicht, dass es ein Mehrteiler ist. Weißt du ob es 3 Teile werden oder mehr?
    Liebe Grüße
    Niniji

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)) Ich bin gespannt, wie du es findest!
      Ich weiß bislang nur von 2 Teilen :-/ dass es eine Fortsetzung dazu gibt, war mir auch nicht bewusst.

      Liebe Grüße,
      Sonja :-)

      Löschen