Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 21. Oktober 2011

Und der SuB wächst ;-)

Denn es gab ein unschlagbares Angebot auf rebuy.de.
Innerhalb von 3 Stunden gab es 333 Gutscheincodes, mit welchen man für 30 Euro bestellen konnte, allerdings nur 15 Euro zahlen musste :-)
Ich hatte wirklich Glück, denn einen davon konnte ich abgreifen und so folgen nun bald

Kurzbeschreibung

Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät: Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, eine Motorradgang hält die Stadt in Atem und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich. Ein Foto von Faye.


Kurzbeschreibung

Becky, hast du dir eigentlich mal überlegt, dass Lucian vielleicht ... kein ... Mensch ist?
Ich senkte den Kopf.
Nein, flüsterte ich.
Aber was ich dachte, war: Ja.

Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Junge Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. So verzweifelt die beiden es auch versuchen, sie kommen nicht voneinander los. Aber bevor sie noch erfahren können, was ihr gemeinsames Geheimnis ist, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.

uuuuund:

Kurzbeschreibung

Feenblut fließt in den Adern von Heaven. Aber bisher weiß das Mädchen noch nichts von ihrer besonderen Abstammung. Als die Jagd auf sie beginnt, ist Heaven ist ganz auf sich gestellt. David dagegen findet sein Leben ziemlich normal. Gut, seine Ex hat ihn gerade verlassen, aber kein Grund für ein Hollywood-Drama. Doch dann trifft er hoch auf den Dächern Londons Heaven. Und Davids Leben ändert sich für immer.



Gestern kamen auch bereits die ersten Bücher an.. darunter "Das  Buch der Vampire - Sanfte Finsternis", "Urbat - der verlorene Bruder" und "Eiserne See - Wilde Sehnsucht". Vielen Dank an den Egmont Lyx Verlag dafür :-)


Dienstag, 18. Oktober 2011

Heute komm ich wohl aus dem Berichten gar nicht mehr raus ;-)

aaaaaber... tatatata ich freuuuu mich grade sooo.
Lyx hatte eine geniale Idee.. und zwar haben sie auf ihrer Seite dazu aufgerufen ganz flott eine Email zu schreiben und mit Glück, erhalten die 50 ersten Emails ein Leseexemplar von "Die Eiserne See - Wilde Sehnsucht" von Meljean Brook.

Da musste man wirklich flott sein, denn innerhalb von einer halben Stunde waren alle 50 Exemplare weg :-O
Ich muss allerdings gestehen, mir war klar, dass wie eigentlich angedacht, bis Donnerstag alle Exemplare schon längst weg sein würden. =)
Und diesmal darf ich mich auch zu den glücklichen Gewinnern zählen! *jippi*
So dann warte ich nun auf neues Lesevergnügen und werde euch mit meinen Rezis berichten, wie mir die Bücher gefallen haben :-)
Achsoooo die Kurzbeschreibung  laut der Egmont Lyx Seite zum Buch möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Zum Inhalt

Zwei Jahrhunderte lang lebte England unter dem grausamen Joch der Mongolen. Der Pirat Rhys Trahaearn befreite das Land schließlich aus dem Griff des Feindes und wurde dadurch zum Volkshelden. Inzwischen wird er der Eiserne Herzog genannt und gehört zu den einflussreichsten Männern Englands. Als von einem Luftschiff eine Leiche vor seiner Tür abgeworfen wird, nimmt die Inspektorin Mina Wentworth die Ermittlungen auf. Sie ist fasziniert von dem attraktiven Herzog, weiß jedoch, dass sie sich auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt. Der rätselhafte Mordfall bringt sie auf die Spur einer Verschwörung, die ganz England bedroht.

Ich bin gespannt!! Und vielen lieben Dank an EGMONT LYX

Hach jaaaa...

Geburtstage sind schon schön, vor allem wenn da gleich noch ein paar tolle Bücher bei rausspringen ;-)
Jetzt habe ich mir folgende Bücher gegönnt:

Kurzbeschreibung

Die Hölle auf Erden. Das ist es für Luce, wenn sie von ihrer großen Liebe, dem gefallenen Engel Daniel, getrennt sein muss. Seit einer Ewigkeit suchen sie nacheinander, und nun, da sie sich endlich gefunden haben, muss Daniel sie schon wieder verlassen. Solange, bis er die Unsterblichen besiegt hat, die Luce töten wollen. Daniel versteckt Luce in Shoreline, einem Internat an der kalifornischen Küste, wo sie lernt, die furchterregenden Schatten, die sie seit frühester Kindheit umgeben, zu kontrollieren ...



Kurzbeschreibung

Opfer, Erlösung und ein bittersüßes Ende: das spannende Finale der Serie um die sexy Vampirjägerin Victoria Gardella

Als Letzte im Clan der Gardellas trägt Victoria ein schweres Erbe: Die schöne Vampirjägerin muss einem Nachkommen das Leben schenken, der nach ihr die Menschheit beschützen wird. Sebastian Vioget, ein herausragender Krieger und Liebhaber, begehrt Victoria, doch ihr Herz gehört dem verführerischen Max Pesaro. Als Dämonen die Erde heimsuchen, weiß Victoria, dass es nur einen Ausweg gibt. Sie muss sich mit ihrer Feindin, der Königin der Vampire, verbünden. Doch diese fordert ihren Preis: Max Pesaro …



Kurzbeschreibung

»Du kannst ihm nicht vertrauen. Bitte, Gracie, glaube mir. Ihr seid alle in Gefahr. Du musst wissen, dass …« Die Stimme erstarb. Dann war die Leitung tot. »Jude!«, schrie ich in mein Handy. Grace hat das größte Opfer gebracht, um Daniel zu heilen – sie hat ihre Seele in die Klauen des Wolfes gelegt. Nun muss sie ein Hund des Himmels werden. Auf der Suche nach ihrem abtrünnigen Bruder Jude kommt sie dem mysteriösen Talbot näher. Der Wolf in ihr wächst und sie entfremdet sich von Daniel. Sich des dunklen Weges, den sie einschlägt, nicht bewusst genießt Grace ihre neuen Fähigkeiten – und bemerkt nicht, dass ein alter Feind tödliche Fallen auslegt ...




Kurzbeschreibung

»Ich bin ein Vampir.« Selbstverständlich bist du das, dachte ich spöttisch. »Erzählen Sie mir davon.« Er lachte wieder. Er schien mich ausgesprochen amüsant zu finden. Hm. Unangebrachter Humor. Das ist ein Symptom bei mehreren Störungen! Kismet Knight hat als Psychologin schon viele ungewöhnliche Patienten behandelt. Das Mädchen Midnight, das ein Vampir sein möchte, gehört da noch zu ihren normalsten Fällen. Wirklich verrückt wird es aber, als der angebliche Vampir, von dem Midnight ihr erzählt hat, plötzlich vor Kismet steht. Deveraux ist umwerfend attraktiv – und behauptet tatsächlich, dass er über 800 Jahre alt ist. Kismet scheint einer neuen Geisteskrankheit auf die Spur gekommen zu sein: Schließlich gibt es Vampire ja nicht wirklich. Oder?

Und eine nächste tolle Überraschung gab es gestern auch gleich!! =D
Ich bekomme ein von Walter Moers signiertes Buch! Ist das nicht toll??? Ich freu mich soooooo
Vielen lieben Dank dafür :-)))

Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

von Jenny Valentine
ISBN-10: 3423248831

Kurzbeschreibung

»Es war nicht meine Absicht, er zu werden. Ich suchte mir Cassiel Roadnight nicht aus einer Reihe von Kandidaten aus, die genauso aussahen wie ich. Ich ließ es einfach geschehen. Ich wünschte mir, es wäre die Wahrheit. Mehr habe ich nicht falsch gemacht, zu Anfang jedenfalls.« Ein obdachloser Jugendlicher nimmt die Identität eines vermissten Jungen an. Die Ähnlichkeit der beiden ist so verblüffend, dass nicht einmal die Familie von Cassiel den Betrug merkt. Doch jeder Mensch, jede Familie hat ein Geheimnis. Wer wird die Wahrheit als Erster herausfinden?

Meine Meinung:
Jenny Valentine hat einen fesselnden Schreibstil. Bislang habe ich leider noch kein Buch von ihr gelesen und kann somit keinen Vergleich ziehen, allerdings hat sie mich mit "Das zweite Leben des Cassiel Roadnight" durchaus überzeugen können.
Nach und nach eröffnet sie dem Leser Einzelheiten aus Chaps bisherigem Leben - welches nicht einfach war.
Er ist ein Niemand, so stellt er sich zumindest vor, welcher sich in einer Notunterkunft für schwierige Kinder befindet. Dort wird ihm eine Vermisstenanzeige unter die Nase gehalten. Die Vermisstenanzeige von Cassiel Roadnight, welcher ihm zum verwechseln ähnlich sieht.
Chap sehnt sich danach, ein normales Leben, in einer Familie welche ihn liebt und ihm Geborgenheit gibt zu führen und so nimmt er nach einigen Überlegungen die Identität von Cassiel an.
Doch immer begleitet ihn die Angst, die Angst davor, man würde ihn enttarnen, man würde herausfinden, dass er nicht Cassiel ist oder dass dieser unerwartet doch wieder zu Hause auftaucht. Doch dies soll nicht seine einzige Sorge sein, denn schon bald muss er feststellen, dass nicht nur diese Ängste im Sorgen bereiten sollten, sondern dass es noch schlimmer kommen kann... denn nicht nur er ist jemand, der vorgibt zu sein, was er eigentlich gar nicht ist...

Chap ist ein interessant und gut ausgebauter Charakter. Man kann seine Gefühlsschwankungen, Zweifel, Hoffnungen und sein Handeln absolut nachvollziehen - welcher Jugendliche wünscht sich nicht ein Zuhause, welches einem Rückhalt gibt?
Auch die Nebencharaktere sind gelungen beschrieben. Cassiels Mutter, welche sich mit Beruhigungsmittel regelrecht zudröhnt und eine Zigarette nach der anderen raucht. Seine Schwester, welche nie die Hoffnung aufgegeben hat, Cassiel jemals wieder zu sehen und zwischen ihrer Freude und dem Hass, dass er überhaupt abgehauen ist kämpft und nicht zuletzt sein Bruder Frank.

Der Spannungsbogen, welchen Jenny Valentine aufbaut, zieht sich kontinuierlich durch das Buch und so wird es einem beim Lesen keinesfalls langweilig. Auch langatmige Stellen sucht man hier vergebens. Sehr schön fand ich, die Rückblenden in Chaps bisheriges Leben. Der Protagonist ist mir wirklich ans Herz gewachsen und so hofft man für ihn, dass alles gut wird und er endlich findet wonach er so lange sucht.... ob dies der Fall ist, müsst ihr allerdings selbst lesen =D

Fazit:
"Das zweite Leben des Cassiel Roadnight ist ein gelungener Psycho-Thriller, der durchaus für Jugendliche ab 13 Jahren geeignet ist und sich an einem Abend verschlingen lässt - denn einmal in den Bann gezogen, lässt einen das Buch nicht mehr los; oder umgekehrt ;-) 







4 von 5 Bücherjunkies
Vielen Dank an den dtv das junge buch bei welchem ich das Buch gewonnen habe! =D

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Wenn du mich siehst

von Tara Hudson
ISBN-10: 3453267230

Kurzbeschreibung:
Eine Liebe, die selbst den Tod besiegt

Amelia ist 18 – zum Zeitpunkt ihres Todes. Seitdem streift sie als ruheloser Geist durch die Kleinstadt, in der sie einst zur Schule ging, mit Freunden die Nachmittag verbrachte, lernte, lachte, liebte: All dies scheint ihr unwiderruflich verloren. Doch dann lernt sie Joshua kennen, der mit seinem Wagen über die Böschung schießt und beinahe ertrinkt – in jenem Fluss, in dem Amelia ihren Tod fand. In letzter Minute wird er gerettet. Tief in den dunklen Fluten aber erblickt er für einen Sekundenbruchteil Amelia, die ihm in dem verzweifelten Versuch zu helfen hinterhergesprungen ist. Und das Wunder geschieht: Die Gabe, Amelia sehen, hören und sogar berühren zu können, bleibt Joshua erhalten. Er trifft sich mit ihr und die anfängliche Beklommenheit beider weicht bald einer zarten Liebe. An seiner Seite kann Amelia das unheimliche Zwischenreich, in dem sie einer Gefangenen gleich orientierungslos umherirrte, verlassen und ein Stück weit ins Leben zurückkehren. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Denn da ist noch jemand, der Amelia sehen kann, jemand, der Böses im Sinn hat und sie endgültig ins Jenseits befördern will …

Meine Meinung:
Als ich den Roman zum ersten Mal gesehen hatte, dachte ich mir: "Oh schööööön, eine Geistergeschichte!!" Nachdem ich von "Der Geist der mich liebte" und "Nicht alle Geister lieben mich" absolut begeistert war, hatte ich mich richtig darauf gefreut mal wieder eine Geschichte mit einem Geist als Protagonist zu lesen. 
Leider wurde meine Freude jedoch getrübt. 
Bei "Wenn du mich siehst" handelt es sich um Tara Hudsons ersten Roman, in welchem ihr die Grundidee der Geschichte gelungen und durchaus ausbaufähig ist, aber an der Umsetzung hapert es dann ein bisschen und so konnte sie mich leider nicht wirklich überzeugen.
Gleich zu Beginn wird man in die Handlung hineingeschmissen und lernt die 18-jährige Amelia kennen, welche ein Geist ist und seit ihrem Tod ruhelos umherstreift, da sie an ihr Leben keine großen Erinnerungen mehr hat.
Der Charakter von Amelia ist zwar raffiniert durchdacht, scheitert dann aber an der Umsetzung. 
Dies passiert der Autorin so oft, dass ich oftmals völlig vergessen hatte, eine Geistergeschichte zu lese.
Sie atmet, keucht und hegt menschliche Gefühle, das passte nicht so ganz zu den anfangs im Buch angesprochenen "Geisterklischees".

Joshuas Charakter wurde etwas besser ausgearbeitet. Er verkörpert den netten, gutaussehenden Jungen von neben an, ist einem durchaus sympathisch und sein Handeln und tun sind nachvollziehbar, allerdings wirkt er auf mich persönlich dadurch schon wieder ein bisschen zu perfekt. 
Der spannendere Handlungsstrang, ist der, um Joshuas Großmutter Ruth und Eli. 
Eli, ist ebenfalls ein Geist, welcher Amelia an seiner Seite haben möchte. Von ihm hätte ich gerne noch mehr gelesen. Ebenso wie um Joshuas Familie - denn diese wurde zwar immer mal wieder kurz erwähnt dies war jedoch immer so kurz angerissen und hätte bei einer deutlicheren Ausführung sicherlich noch etwas an der Spannung zugetan.

Die Dialoge sind kurz, schlicht und ohne tiefe. Somit ist der Roman schnell und locker zu lesen, was aber auch kein großes Kribbelgefühl wie bei anderen Romanen aufkommen lässt. 
Auch wenn es vielleicht so klingen mag, es ist nicht so, dass das Buch durchweg langweilig war, sonst hätte ich es gewiss sofort abgebrochen, nur die gerade aufgeführten Aspekte haben mein Lesevergnügen etwas getrübt. Ansich war die Geschichte schon fesselnd und faszinierend, so erlebt man mit wie Amelia nach und nach den Geheimnisen um Eli, ihrem unruhigen Umherwandern, dem Leben und dem Tod nach und nach auf die Spur kommt. Aber manches hätte die Autorin vielleicht besser durchdenken, ausführlicher mit anführen oder gleich ganz weglassen sollen.

Das Ende ist in sich abgeschlossen, da es sich jedoch um eine Trilogie handelt, bleibt zu hoffen, dass manche Handlungsstränge in den Folgeteilen ausführlicher  beschrieben und weitergeführt werden. Ich werde euch auf jeden Fall darüber berichten ;-)

Mein Fazit:
"Wenn du mich siehst" ist eine seichte Lektüre, von welcher man sowohl Sprachlich als auch Inhaltlich nicht viel erwarten sollte. Manche Aspekte sind durchaus ausbaufähig, was hoffentlich in den Folgebändern umgesetzt wird. Ein Buch welches man lesen kann, aber nicht unbedingt lesen muss - die "ich muss uuuuunbedingt wissen wie es weiter geht" - Frage, kam bei mir persönlich nicht auf.





3 von 5 Bücherjunkies

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Der Fluch von Scarborough Fair

von Nancy Werlin
ISBN-10: 3570307174

Kurzbeschreibung:
Ein jahrhundertealter Fluch, drei mysteriöse Rätsel – und eine große, wahre Liebe

Ein furchtbarer Fluch liegt auf den Scarborough-Frauen: Sie alle bekommen mit achtzehn eine Tochter – und verfallen dem Wahnsinn ... Lucy Scarborough ist süße siebzehn, als sie davon erfährt. Und nicht bereit, sich ihrem Schicksal zu ergeben, auch wenn es aussichtslos erscheint. Denn nur wenn sie drei mysteriöse Rätsel lösen kann, ist der Bann gebrochen. Aber Lucy ist nicht allein. Zusammen mit ihrer großen Liebe Zach kämpft sie verzweifelt um ihr Leben. Doch das Böse ist jahrhundertealt, skrupellos und unwiderstehlich ...

Meine Meinung:
In "Der Fluch von Scarborough Fair" wird die Ballade von Paul Simon und Art Garfunkel, welche vor 30 Jahren mit dem Titel "Scarborough Fair" veröffentlicht wurde zu einer Geschichte umfunktioniert - den Ursprung hatte das Lied jedoch in Schottland unter dem Namen "Child Nr. 2: The Elfin Knight" -
Nancy Werlin hatte sich zum Text dieses Liedes viele Gedanken gemacht und kam zu dem Schluss, dass der Sänger dieses Liedes, seiner Geliebten drei unmögliche Aufgaben stellt.

Und diese drei unmöglich scheinenden Aufgaben nahm sich die Autorin als Grundlage für diese Geschichte.

Lucy ist eine nette Protagonistin, allerdings erschien mir sowohl ihr als auch das Handeln von Zach desöfteren etwas zu undurchdacht und schnell. Die Gefühle zwischen den beiden entwickeln sich erst sehr sachte und dann ging plötzlich alles so schnell, dass mir anfangs doch einige Zweifel kamen, ob die Gefühle der beiden ernsthaft sind oder nur zur Verbesserung der Situation dienen sollten.
Diese Zweifel wurden jedoch von Seite zu Seite immer weniger und ich hatte das Gefühl, dass der Autorin doch noch der entscheidende Wendepunkt gelungen ist.

Lucy versucht nun die drei Rätsel zu lösen und hat etwas, was bisher keine der Frauen zuvor hatte. Liebevolle Pflegeeltern und Zach, welche ihr zur Seite stehen und ihr Helfen diese Rätsel zu lösen. Wird es ihr gelingen den Fluch zu brechen?

Man fiebert mit Lucy mit und hofft, dass sie den Fluch brechen kann. Die Autorin schafft es, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu halten, sodass das Buch keinesfalls langweilig wird.

Mein Fazit:
Der Fluch von Scarborogh Fair ist eine verzaubernde Geschichte, welche sicherlich Märchenliebhaber in ihren Bann ziehen wird.





4 von 5 Bücherjunkies

Dienstag, 4. Oktober 2011

Die Stadt der verschwundenen Kinder

von Caragh O´Brien
ISBN-10: 345352800X

Kurzbeschreibung:
Sag mir, wo die Kinder sind

Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …

Meine Meinung:
Um es gleich vorweg zu sagen, bei "Die Stadt der verschwundenen Kinder" handelt es sich um eine Dystopie, welche im Jahr 2409 spielt.
Anfangs war ich etwas verwirrt in welcher Zeit die Handlung nun spielt und erst einmal hatte ich aufs Mittelalter getippt, nach den Beschreibungen des Lebensstils der Bewohner lies sich zumindest darauf schließen, allerdings wurde ich während des Lesens eines besseren belehrt.
Die Menschen wurden in zwei verschiedene Lager geteilt, die Enklave, tritt für den Wohlstand ein und Wharfton die Stadt außerhalb der Mauer, spiegelt mehr die Unterschicht wieder. Denn die Bewohner von Wharfton müssen sich mit dem zufrieden geben, was die Enklave ihnen zuteilt.

In Warfthon lebt auch die 16jährige Gaia mit ihren Eltern. Ihre Mutter ist Hebamme und auch Gaia ist dabei diesen Beruf zu erlernen. Auf den Hebammen, welche sehr hoch angesehen sind, lastet jedoch ein hoher Druck, denn sie müssen jeden Monat, die ersten drei Babys zum Tor der Mauer bringen und der Enklave übergeben. Diese haben dann das Privileg, innerhalb der Mauern, bei wohlhabenden Eltern aufzuwachsen.

Als Gaia von ihrer ersten alleine durchgeführten Entbindung, nachhause zurückkehrt, muss diese feststellen, dass ihre Eltern von der Enklave gefangen genommen wurden. Sie hofft darauf, ihre Eltern bald wieder zu Hause begrüßen zu dürfen, aber wie sie bald feststellen muss, ist dies nicht der Fall. Und so beschließt Gaia ihre Eltern zu suchen und aus den Fängen der Enklave zu befreien und muss schon bald feststellen, dass das Leben in der Enklave nicht so berauschend und human ist, wie sie bisher immer vermittelt bekommen hatte..

Caragh O´Brien hat eine faszinierende Welt geschaffen
Die Menschen außerhalb der Enklave beteuern zwar immer wieder, gerne dieser und dem Protektor zu dienen, doch es wird ebenso klar, dass sie Folge leisten müssen, denn würden sie es nicht tun, würden sie eventuell nicht nur ihren sowieso schon geringen Lebensstandard verlieren sondern im schlimmsten Fall, wie Gaias Eltern, gefangen genommen und gehängt werden.

Gaia ist eine Protagonistin, welche einem während des Lesens immer mehr ans Herz wächst. Sie ist nicht dumm und sobald sie in der Enklave angekommen ist, wird ihr klar, dass alles was sie bisher darüber gesehen, gehört und gedacht hatte nicht den Tatsachen entspricht. Die hochgelobte Enklave, welche sich im Wohlstand und im technischen Fortschritt quasi suhlt, während die Bewohner von Warfthon mit den Resten leben müssen, will alles ausschließen und vernichten, was nicht in ihre heile Welt passt bzw. sich dieser nicht anpasst.

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und so fällt es mit Fortschreiten der Handlung immer schwerer, das Buch beiseite zu legen. Das Hauptthema fand ich sehr traurig und es ist gewiss kein Buch, welches einen kalt lässt und manche Stellen fand ich etwas grausam.
Da ich selbst Mutter bin, fand ich es schon überraschend, wenn nicht sogar grotesk, dass sich die Mütter nicht wirklich gegen das Handeln der Enklave gesträubt haben. Natürlich, man würde alles an "Wohlstand" verlieren, aber die Begründung: "man würde noch weitere Kinder bekommen können" .. nein, ich weiß nicht. Ich glaube nicht, dass ich mir einfach mein gerade geborenes Baby wegnehmen lassen würde.

Das Ende war durchaus auflösend, hat jedoch auch Handlungsstränge offen gelassen. Den zweiten Teil, welcher unter dem Titel "Das Land der verlorenen Träume" im Februar 2012 erscheint, werde ich mir gewiss auch holen.

Mein Fazit:
Die Stadt der verschwundenen Kinder ist eine zum nachdenken anregende Dystopie, welche zwischen den Taten der Enklave und den übergehorsamen Bewohnern auch eine leichte Romanze einfliesen lässt.




4 von 5 Bücherjunkies