Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 30. September 2011

Gewonnen :-D

Juhuuuu so startet man doch gerne ins Wochenende oder?
Ich habe beim dtv "Das zweite Leben des Cassiel Roadnight" von Jenny Valentine gewonnen :-D

*freu*

Hier die Beschreibung zum Buch:
ISBN-10: 3423248831

Kurzbeschreibung

»Es war nicht meine Absicht, er zu werden. Ich suchte mir Cassiel Roadnight nicht aus einer Reihe von Kandidaten aus, die genauso aussahen wie ich. Ich ließ es einfach geschehen. Ich wünschte mir, es wäre die Wahrheit. Mehr habe ich nicht falsch gemacht, zu Anfang jedenfalls.« Ein obdachloser Jugendlicher nimmt die Identität eines vermissten Jungen an. Die Ähnlichkeit der beiden ist so verblüffend, dass nicht einmal die Familie von Cassiel den Betrug merkt. Doch jeder Mensch, jede Familie hat ein Geheimnis. Wer wird die Wahrheit als Erster herausfinden?

Na wenn sich das nicht nach spannendem Lesevergnügen anhört, weiß ich auch nicht.

Vielen lieben Dank an den dtv  !! :-D


Donnerstag, 29. September 2011

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

von Kami Garcia und Margarete Stohl
ISBN-10: 3570138283

Kurzbeschreibung:
Liebe noch vor dem ersten Blick …

Schon bevor Ethan sie zum ersten Mal gesehen hat, hat sie ihn in seinen Träumen verfolgt: Lena, die Neue an Ethans Schule. Lena, das Mädchen mit dem schwarzen Haar und den grünen Augen. Lena, die in Ravenwood wohnt, der verrufenen alten Plantage, von der sich alle in Gatlin fernhalten – alle außer Ethan. Lena, in die Ethan sich unsterblich verliebt. Doch Lena umgibt ein Fluch, den sie mit aller Kraft geheim zu halten versucht: Sie ist eine Caster, sie entstammt einer Familie von Hexen, und an ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie berufen werden. Dann wird sich entscheiden, ob Lena eine helle oder eine dunkle Hexe wird …

Ethan aber weiß: Auch ihm bleibt keine Wahl – ihm ist vorherbestimmt, Lena für immer zu lieben. Aber wird er bei ihr bleiben können, gleich, welcher Seite sie künftig angehört?

Meine Meinung:
Zum Inhalt selbst werde ich nicht wirklich viel schreiben, dazu finde ich den Klappentext schon fast ein bisschen zu ausführlich. :-/

Deshalb fange ich gleich einmal mit den Protagonisten an.
Leider wirkt der Charakter des 16jährigen Ethans auf mich persönlich nicht so ganz gelungen.
Da fand ich seinen Kumpel Link, durch sein Verhalten und seine Äußerungen wesentlich interessanter.
Da die Handlung aus Ethans Sicht erzählt wird hatte ich ab und zu das Gefühl, dass die Autorinnen diesem 16jährigen Jungen in manchen Situationen eher die Gedanken, Gefühle und Handlungen eines 16jährigen Mädchens verpasst haben. Das wirkte etwas zuuu schön um wahr zu sein, gerade für sein Alter - ich gehe davon aus, die jüngeren Leserinnen werden ihn vergöttern ;-) Aber für mich war er etwas zu soft.
Ein paar grobere Züge, Ecken und Kanten hätten ihm für meinen Geschmack gewiss nicht geschadet.

Er ist absolut selbstlos und versucht alles um Lena zu schützen - was sie mehr als einmal versucht ihm auszureden.  Denn obwohl sie von ihren Mitschülern gehasst und auf äußerste provoziert wird, möchte sie eigentlich nur ein ganz normales 15jähriges Mädchen sein und Ethan nicht auch noch in ihre Zerissenheit mit hineinziehen.
Lenas Charakter ist tiefgründig und gut ausgearbeitet. Sie weiß, dass sie etwas an ihrem 16. Geburtstag erwartet, was sie nicht aufhalten kann, ist umgegeben von Geheimnissen welchen sie versucht mit Ethans Hilfe zu lösen und sieht sich in einer vollkommen aussichtslosen Lage - und träumt dennoch davon, und wenn es nur für den Moment ist, ein ganz normales Leben zu führen.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig und so lassen sich auch vereinzelte Längen gut lesen. Die Spannung nimmt mit jeder Seite mehr zu, und immer wieder bekommt man neue Informationen welche einem fast vom Hocker hauen. So denkt man, man wüsste was als nächstes passiert und wir dann doch eines besseren belehrt, sodass man dem Showdown entgegenfiebert, welcher mich dann etwas enttäuscht hatte. Die Spannung war stets auf einem hohen Level, und warscheinlich gerade deswegen hatte ich mir etwas mehr erhofft und bekam einen Chliffhanger vorgesetzt, der einen, auch wenn ich es jetzt noch nicht gewusst hätte, darauf vorbereitet, dass es einen zweiten Teil geben wird.

Die Umgebungen wurden bildlich beschrieben und die Welt der Caster wurde sehr schön und nachvollziehbar in die Stadt Gatlin eingefügt. Die beiden "Welten" liegen so nah und parallel zueinander, dass man sich vorstellen könnte auch hier eine geheime Welt finden zu können, wenn man sich nur auf die Suche macht :-)

Da ich ja so neugierig bin und mich die magische Casterwelt sehr fasziniert hat, werde ich Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe gewiss auch lesen.

Mein Fazit:
Wenn man einmal angefangen in die Geschichte von Lena und Ethan einzutauchen, sollte man auf jeden Fall alle wichtigen Dinge erledigt haben, denn so schnell legt man das Buch dann nicht mehr aus der Hand.



4 von 5 Bücherjunkies

Montag, 26. September 2011

Forgotten

von Cat Patrick
ISBN-10: 3547711827

Kurzbeschreibung:
London Lane kann sich an nichts aus der Vergangenheit erinnern. Die Zukunft hingegen kennt sie. Beim Aufwachen an jedem Morgen bleibt ihr nur ein Zettel mit ihren Notizen vom Vortag. An einem kalten Wintertag lernt London den geheimnisvollen Luke kennen. Aber begegnet sie ihm wirklich zum ersten Mal? Er ist ihr so seltsam vertraut und wird ihre große Liebe. Doch warum hat London plötzlich schreckliche Visionen von einer Beerdigung? Wird Luke sterben?

Meine Meinung:
WOW! Forgotten, ein Buchtitel, der auf den Buchinhalt selbst nicht zutreffend ist. Ich musste selbst nach Beenden des Buches noch über das Buch nachdenken und konnte es nicht "vergessen", so hat London Lanes Geschichte mich in ihren Bann gezogen.

Cat Patrick hat einen Roman geschrieben, der einen fesselt und sich flüssig lesen lässt.

London Lanes wichtigste Begleiter sind ihre Notizen und ihr Handy. Damit sie alles notwendige notieren kann und nichts wichtiges vergisst. Denn jede Nacht um 4.33 Uhr stellt etwas in ihrem Gehirn auf Reset und der komplette Vortag ist gelöscht. Nur die Zukunft ist ihr bekannt. Sie weiß was geschehen wird, ob sie will oder nicht. Jeden Tag aufs neue muss sie erst in ihre Zetteln lesen um zu wissen, was am Vortag geschehen ist.
Und dann begegnet ihr Luke. London verliebt sich in ihn, allerdings sieht sie ihn nicht in ihrer Zukunft. Nur eine dunkle Vision von einer Beerdigung erscheint ihr. Hat diese etwas mit Luke zu tun?

Forgotten hat etwas von 50 erste Dates, vermischt mit Geheimnissen der Vergangenheit, welche dem Leser nach und nach eröffnet und gelüftet werden. Deshalb fiel es mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen, weil man ständig mit London mithofft und fiebert. Und so musste ich es einfach in einem Rutsch durchlesen.

Die Abwechslung zwischen der Liebesgeschichte und den doch auch traurigen Geheimnissen, welche London umgeben sind schlüssig und realistisch dargestellt und machen das Lesen erst so richtig spannend.

Das Ende ist schlüssig und abgeschlossen. Leider wurde es für meinen Geschmack etwas schnell abgehandelt. Es hätte sicherlich keinen Bruch am Lesevergnügen bereitet, das ganze etwas ausführlicher auszuführen.

Wie ich auf der Autorenseite entnehmen konnte, hat Paramount die Filmrechte im Februar 2011 gekauft. Ich bin gespannt und würde mir die Verfilmung dazu gerne ansehen.

Mein Fazit:
Forgotten ist ein romantisch-düsteres Buch, welches mich regelrecht umgehauen hat. Ich bin begeistert!





5 von 5 Bücherjunkies

Urbat - Die dunkle Gabe

von Bree Despain
ISBN-10: 3351041233

Kurzbeschreibung:
Ein teuflisches Wesen. Eine gefährliche Liebe. Ein tödliches Geheimnis. Grace Divine, die Tochter des Dorfpastors, wusste schon immer, dass etwas Furchtbares passiert sein musste in jener Nacht, in der Daniel verschwunden war. Voller Schrecken erinnert sie sich daran, wie sie ihren Bruder Jude blutverschmiert auf der Veranda gefunden hat. Als Daniel nach drei Jahren wiederauftaucht, fühlt sich Grace auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen, obwohl sie ihrem Bruder versprechen musste, sich von Daniel fernzuhalten. Was steckt hinter dem dunklen Geheimnis der beiden Jungen? Was schützt die Menschen, die wir lieben? Muss Grace für ihren Bruder und ihren Geliebten ein Opfer bringen, das größer ist als alles, was sie bislang kannte?

Meine Meinung:
Urbat ist ein wunderschöner romantisch-mystischer Roman. Bree Despain schafft es den Leser während der ganzen Geschichte in seinen Bann zu ziehen und ich bin froh, dass ich diesen als Ebook umsonst holen konnte, sonst wäre mir ein Lesevergnügen vom feinsten entgangen.

Bree Despains Schreibstil ist leicht verständlich, wirkt dennoch aber nicht trist.
Sie schafft es, Orte im Kopf des Lesers zum Leben zu erwecken und so erscheinen auch die Protagonisten nicht blass sondern sind durchdacht und realistisch dargestellt.
Grace, die als Tochter eines Pfarrers auch eine gewisse Vorbildfunktion einnimmt ist nicht perfekt sondern hat ebenso ihre Fehler und handelt oftmals aus ihrem Bauchgefühl heraus.

Als Daniel nach drei Jahren plötzlich wieder vor ihr auftaucht ist sie verwirrt und ihr stellen sich viele Fragen. Was ist vor drei Jahren wirklich geschehen? Nie wurde darüber gesprochen. Daniel war plötzlich verschwunden und kein Wort ist jemals darüber gefallen. Nie wieder wurde sein Name in ihrem Haus erwähnt, dem Haus in welchem er einst Zuflucht fand.
Bis zu diesem Tag, als Daniel wieder vor ihr steht, und Grace ihrer Familie beim Essen verkündet, dass sie ihn gesehen hat.

Jude, ihr Bruder und Daniels ehemaliger bester Freund, nimmt Grace das Versprechen ab, dass sie kein Wort mehr mit Daniel wechseln wird. Doch wie kann sie ihr Versprechen halten, wenn ihre Gefühle zu Daniel weitaus mehr sind als sie bisher zugeben mag.. und auch schon immer waren?
Grace ist hin und hergerissen, denn auch Daniel scheint ein Geheimnis zu umgeben - und alles hängt mit dieser merkwürdigen Nacht vor drei Jahren zusammen. Eins ist gewiss - diesmal will Grace sich nicht einfach mit wilden Spekulationen abspeißen lassen... sondern sie wird der Sache auf den Grund gehen.

Man erlebt die Handlungen aus Grace Ich-Perspektive, was den Leser mit der Protagonistin zusammenwachsen lässt. Man ist neugierig darauf welchen Schritt sie als nächstes gehen wird und ist ebenso neugierig, was in jener Nacht geschehen ist, die alles in der Familie Divine geändert hat.

Das Ende ist in sich abgeschlossen, lässt jedoch auf einen zweiten Teil schließen, welcher bereits am 19.09.2011 unter dem Titel "Urbat - Der verlorene Bruder" erschienen ist. Diesen werde ich mir gewiss auch zulegen und lesen. Ich hoffe, dass dieser Teil ebenso fesselnd und spannend sein wird wie der erste.

Mein Fazit:
Urbat - Die dunkle Gabe ist ein fesselnder romantisch-mystischer Serienauftakt der Lust auf mehr macht. Sollte die Fortsetzung genauso gut werden wie dieser Teil schreit es für mich förmlich nach einer neuen Suchtbuchreihe! :-)





5 von 5 Bücherjunkies

Das verbotene Eden - David und Juna

von Thomas Thiemeyer
ISBN-10: 3426283603

Kurzbeschreibung:
Männer und Frauen. Feuer und Wasser. David und Juna. Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer …

Meine Meinung:
Das verbotene Eden zeigt eine Welt, wie sie vielleicht auch bei uns eines Tages eintreten könnte. Ein Virus, durch den Mensch selbst verursacht, ist im Umlauf. Dieser sorgt dafür, dass Frauen und Männer beginnen sich zu hassen. Sie gehen aufeinander los und versuchen sich gegenseitig umzubringen.

Die Lager teilen sich und so leben Männer und Frauen getrennt voneinander, denn nur so ist es möglich ungefährdet zu leben, doch so würde die Menschheit aussterben und so schließen Männer und Frauen einen Pakt. Empfängnisbereite Frauen stellen sich im Schandkreis den Männern zur Verfügung und die männlichen Babys werden den Männern übergeben.

65 Jahre später, begegnet man der 17-jährigen Juna. Sie ist eine Kriegerin und sorgt dafür, dass sowohl Männer als auch Frauen sich an den Pakt halten.
Doch schnell wird klar, der Pakt ist nicht mehr was er einmal war. Juna wird Zeugin einer unmöglichen Tat und so spricht nicht nur sie sich für einen Krieg aus. Dieser scheint greifbarer als bisher - allerdings würde er den endgültigen Untergang der Menschheit bedeuten.

Als die Frauen sich einig sind, erstmal Gefangene zu nehmen um von ihnen Informationen einzuholen, ist David einer von ihnen. Juna begegnet ihm nicht zum ersten Mal und muss sich eingestehen, dass er nett ist, und vollkommen anders zu sein scheint, als alle Männer, welchen sie bisher begegnet ist. Er ist klug, belesen und sanftmütig. Aber dürfen und können die Beiden sich überhaupt lieben? Von Klein auf wurde die Liebe zwischen Mann und Frau ihr als falsch vorgelebt und eingetrichtert... und doch scheint alles irgendwie anders zu sein, als bisher vermutet.

Herrn Thiemeyer ist ein wunderschöner Roman gelungen. Die Welt, welche er erschaffen hat ist nachvollziehbar beschrieben und so fällt es einem nicht schwer, der Handlung zu folgen, sich die Ortschaften bildlich vorzustellen und sich voll und ganz auf die Geschichte einzulassen.

David und Juna sind beide authentisch und sympathische Protagonisten, mit welchen ich mitgefiebert, mitgefühlt und mitgelitten habe. Ihre Liebe zueinander entwickelt sich nach und nach und wirkt nicht auf biegen und brechen inszeniert. Die Nebenprotagonisten spielen hier eine sehr wichtige Rolle. Nach und nach erfährt man durch sie, wie diese schreckliche Welt entstanden ist und vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit, den jetzigen Stand zu ändern?

Das Ende ist ansich abgeschlossen, lässt jedoch noch einige Fragen zurück. Da Herr Thiemeyer an einem zweiten Band zum verbotenen Eden arbeitet, hoffe ich, dass hier auch David und Juna zur Sprache kommen und noch einige offene Handlungsspielräume geschlossen werden.

Fazit:
"Das verbotene Eden" ist eine tolle Dystopie, welche den Leser fesselt, in seinen Bann zieht und zum Nachdenken anregt.




4 von 5 Bücherjunkies

Montag, 19. September 2011

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher
ISBN-10: 3570160203

Kurzbeschreibung:
Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Meine Meinung:
Mit Tote Mädchen lügen nicht ist Jay Asher ein grandioser Erstlingsroman gelungen.
Bevor ihr dieses Buch verschlingt, sorgt dafür, dass ihr genügen Zeit und Ruhe zum Lesen habt, denn dieses Buch aus der Hand zu legen fällt sehr, sehr schwer. Und auch, nachdem ihr es beendet habt, werdet ihr Hannah und Clay nicht so schnell vergessen können.

Zwei Wochen sind seit Hannahs Selbstmord vergangen, als Clay ein Päckchen an seiner Tür findet. In diesem Päckchen befinden sich Kassetten. Vollkommen ahnungslos, was sich darauf befindet, legt er die erste Kassette ein und hört ihre Stimme. Die Stimme, welche er seit zwei Wochen nicht gehört hat, die Stimme, des Mädchens, in das er sich verliebt hatte, die Stimme von Hannah Baker, welche sich vollkommen überraschend das Leben genommen hat.

Wie Clay schnell herausfindet, wird sie auf den Kassetten die Gründe ihres Selbstmordes mitteilen. Mit jedem, der diese bekommt, hat ihr Selbstmord etwas zu tun. Clay ist verwirrt, immerhin war er in sie verliebt, wie kann er daran Schuld haben?
Vor jeder neuen Kassette kommt er ins Schwitzen, kommt nun sein Name? Was hat er mit ihrem Tod zu tun?

Schritt für Schritt erzählt Hannah von ihren Beweggründen. Handlungen von Anderen welche für Außenstehende vollkommen labidar aussehen ergeben plötzlich einen Sinn für ihre Beweggründe. Und so setzen sich die Puzzelteile zusammen. Die Gründe für den Selbstmord, welcher wohl doch nicht so überraschend war, wie anfangs gedacht, werden nach und nach aufgeklärt..

Jay Asher schafft es, einen in seinen Bann zu ziehen und das Buch lässt einen nach dem Beenden viel Nachdenken.

Zwischen der Erzählung von Hannah welche in Kursivschrift gehalten ist, erfährt man, was Clay gerade tut. Dies geschieht ohne verwirrend für den Leser zu sein. Clay folgt Hannahs Wege, geht dahin wo sie schlimme Dinge erlebt hat, durchlebt sie mit ihr.

Dafür hat sie jedem Beteiligten eine Karte mit roten Markierungen zukommen lassen, welche sie in ihrer Erzählung ebenfalls erwähnt. Und so erlebt man die letzten Monate von Hannah mit, erfährt, wie sie gelitten hat und kommt selbst ins Grübeln, ob man allen Bekannten, Freunden und der Familie nicht selbst einen zweiten Blick zuwerfen sollte. Denn wie schnell übersieht man, wie schlecht es anderen geht, obwohl sie innerlich zu zerbrechen drohen.

Selbstmord - ein sehr trauriges Thema, welches vielleicht oftmals verhindert hätte werden können, hätte man sich etwas mehr Zeit genommen und einen Blick hinter die Fassade geworfen.

Mein Fazit:
Tote Mädchen lügen nicht, ist ein grandioses Buch, welches den Leser bis zur letzten Seite fesselt und einen auch nach dem Ende des Buches nicht mehr los lässt sondern sehr zum Nachdenken anregt.






5 von 5 Bücherjunkies

Donnerstag, 15. September 2011

Dead Beautiful - Deine Seele in mir

von Yvonne Woon

ISBN-10: 3423760389

Kurzbeschreibung:
Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ...

Meine Meinung:
Renee ist gerade 16 Jahre alt geworden und auf dem Weg nach Hause, als sie das Auto ihrer Eltern am Waldrand stehen sieht. Als sie ihre beste Freundin dazu drängt anzuhalten um zu sehen ob alles ok ist, findet sie das Auto verlassen vor. Sie stürmt in den Wald und findet ihre Eltern tot auf. In ihren Mündern steckt eine Mullbinde und überall liegen Münzen verstreut.
Die Todesursache ist für die Polizei schnell geklärt - Herzversagen. Doch dass kann Renee nicht  glauben. Ihre Eltern waren vollkommen gesund und beide sollten gleichzeitig an Herzversagen gestorben sein?? Das ist unmöglich.

Völlig neben sich, erfährt sie nun auch noch, dass ihr Großvater als Vormund bestellt wurde - was sie überhaupt nicht nachvollziehen kann, schließlich hatten er und ihre Eltern seit einem großen Streit gar keinen Kontakt mehr. Und als ob das nicht alles schlimm genug wäre, will ihr Großvater sie ins Gottfried Institut stecken. Weg von ihren Freunden, ihrer bekannten Umgebung und von ihrer noch frischen Liebe Wes. Sie versucht es ihm auszureden, doch dieser lässt sich nicht davon abbringen.

Als sie im Gottfried Institut ankommt, wundert sie sich nicht nur über die seltsamen Hausordnungen sondern auch über die merkwürdigen Fächer. Als sie dann auch noch von ihrer Mitbewohnerin erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Junge tot im Wald aufgefunden wurde und seine Todesursache ebenfalls als Herzversagen abgetan wurde, wird Renee stutzig und versucht dem ganzen auf eigene Faust auf den Grund zu gehen. Doch nicht nur die Todesfälle scheinen ihr mysteriös sondern auch der gutaussehende Dante, der niemanden an sich ran lässt, außer Renee...

Der Erstlingsroman von Yvonne Woon ist durchaus gelungen.
Der Schreibstil ist einfach gehalten und liest sich so sehr flüssig. Man fliegt nur so über die Seiten und fiebert, hofft und rätselt mit den Protagonisten mit. Renee ist sehr sympathisch, nett und klug. Sie ist selbstbewusst, hat ihr Ziel ganz klar vor Augen und lässt sich deshalb durch nichts von ihren Recherchen abbringen.

Die Romanze zwischen Renee und Dante entwickelt sich sehr schön und so erlebt man, wie aus Freundschaft langsam Liebe wird. Die Gefühle der beiden entwickeln sich von Seite zu Seite und ist wirklich schön beschrieben.

Leider ist der Untertitel "Deine Seele in mir" etwas, nun ja, schlecht gewählt. Sodass ab einer gewissen Zeit die folgende Handlung ziemlich vorhersehbar wird. Obwohl ich grundsätzlich kein Fan von Vergleichen mit anderen Büchern bin, lassen sich gewisse Parallelen, Dante betreffend, zu Bis(s) nicht abstreiten - dennoch sollte man das Buch unvoreingenommen lesen, da die Handlung und Auflösung definitiv nicht auf einen Vampir hinausläuft.

Das Ende war zwar teilweise auflösend und so könnte "Dead Beautiful" durchaus als Einzelband stehen bleiben, für mich allerdings, war es etwas unbefriedigend und ich habe mich gleich auf die Suche gemacht, ob denn noch ein zweiter Teil in Planung ist. Und zu meiner großen Freude, ist dieser bereits fertig und wird wohl 2012 unter dem Titel "Unendliche Sehnsucht" erscheinen.

Fazit:
"Dead Beautiful" ist ein schöner, romantisch-rätselhafter Fantasy Roman, welcher einen in die Welt des Gottfried Instituts entführt und das Drumherum vergessen lässt. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band "Unendliche Sehnsucht", welchen ich mir gewiss holen werde.







4 von 5 Bücherjunkies

Vielen Dank an Vorablesen.de und den dtv für die Bereitstellung des Leseexemplares! :-)

Mittwoch, 14. September 2011

Engel der Nacht

von Becca Fitzpatrick
ISBN-10: 3442203732

Kurzbeschreibung:
Der Himmel muss warten. Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen ...

Meine Meinung: 
Da anscheinend das Hoch der Engelbücher ist, habe ich mich auch an dieses gewagt. Und was soll ich sagen? Ich habe das Buch wirklich verschlungen, jede freie Minute wurde zum Lesen genutzt und hätte ich mich am Abend nicht gezwungen aufzuhören, hätte ich es wohl in einer Nacht durchgelesen.

Nora ist eine wunderbare, sympathische Protagonistin, welche man sofort ins Herz schließt und Patch fasziniert einen ab der ersten Zeile, in welcher man von ihm liest. Seine düstere und neckische Art fand ich klasse! Das Buch bringt alles mit, was einen fesselt. Spannung, Liebe, düstere Geheimnisse aber auch Humor und viele, viele Fragen. So wie dieses Buch, hat mich schon lange keines mehr gefesselt.

Der Schreibstil ist einfach gehalten und wird aus der Ich-Perspektive aus Noras Sicht beschrieben. Man taucht in die Welt von Nora und ihrer besten Freundin Vee ein, fiebert und rätselt mit ihnen mit, wer denn nun der mysteriöse Verfolger mit der Skimaske von Nora ist. Patch´s Geheimnistuerei hilft einem nicht wirklich dabei ihn zu durchschauen. Doch nicht nur Patch tritt in Noras Leben. Auch Elliot und Jules, welche auf Nora irgendwie seltsam wirken treten in ihr Leben.

Und schon bald weiß sie und der Leser nicht wem sie noch vertrauen kann... denn ihre Gefühle sind zwiegespalten. Auf der einen Seite ist sie in Patch verliebt, auf der anderen hat sie schreckliche Angst vor ihm.

Engel der Nacht hat mich mitfiebern und -lachen lassen. Vee, Noras beste Freundin, möchte man selbst gerne als Freundin haben, auch wenn man desöfteren wegen ihrer doch großen Blauäugigkeit ins Buch springen will und ihr die Leviten lesen. Ansich ist das Buch abgeschlossen, wie ich jedoch zu meiner großen Freude sehen konnte, wird der zweite Teil "Bis das Feuer die Nacht erhellt" am 9.11.2011 erscheinen und eins ist gewiss, auch diesen Band werde ich mir holen, in der Hoffnung, dass er genauso mitreisend und fesselnd wird, wie "Engel der Nacht".

Fazit:
Ein fesselnd und mitreisendes Buch, das Spannung und Romantik bis zur letzten Seite verspricht. Ich bin absolut begeistert.. mehr davon bitte! =)







5 von 5 Bücherjunkies

Der Trailer zu Breaking Dawn ist daaa

eeendlich ist es so weit! =)


Hier ist er:




vieeel spaß beim anschaun :-)
Toll oder?

Donnerstag, 8. September 2011

Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle

von Lisa Desrochers
ISBN-10: 3862520064

Kurzbeschreibung:
Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes ...

Meine Meinung:
Frannie, im letzten Highschooljahr, scheint ein ganz normales Mädchen zu sein. Doch der neue Schüler Luc, weiß dass etwas anders an ihr ist. Er soll für Lucifer ihre Seele markieren und ist bislang der erste Dämon, der sie überhaupt finden konnte.
Ebenso wird Gabe, ein Engel, vom Himmel gesandt um sie für deren Seite zu markieren.
Schnell stellt sich heraus, dass eine Markierung von Frannies Seele gar nicht so einfach ist, denn diese fühlt sich zu  Luc hingezogen und irgendwie lässt auch Gabe sie nicht kalt.. und so ist sie absolut verwirrt sowie hin und her gerissen von ihren Gefühlen, denn Liebe... die gibt es für Frannie eigentlich gar nicht.

Während die Drei mit ihrem Gefühlschaos kämpfen, findet Lucifer, dass Luc seiner Aufgabe nicht schnell genug nachkommt deshalb schickt er zwei weitere Dämonen auf die Erde, welche er ebenfalls darauf ansetzt Frannies Seele zu markieren. Und diese nehmen ihren Job sehr ernst...

Die Autorin verwendet eine sehr einfache Schreibweise. Die Sätze sind kurz gehalten und sie erzählt aus der Ich-Perspektive. Hierbei erzählt sie die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Luc und Frannie. Das lässt Gabe ziemlich blass wirken und wirklich viel erfährt man über ihn nicht, sodass er mir beim Lesen eigentlich vollkommen egal war.
Die Klischees, welcher sich Frau Desrochers bedient könnten nicht treffender sein. Luc ist der düstere Kerl mit dem schwarzen Wagen, der etwas Böses ausstrahlt und Gabe der nette Junge von nebenan, dessen Einrichtung weiß gehalten ist. Dies fällt natürlich auch Frannies Eltern auf, welche sehr gläubig sind und Gabe sofort ins Herz schließen wohingegen Luc immer wieder gegen die Wand rennt, denn mittlerweile ist auch Frannie für ihn mehr, als nur ein Auftrag.

Fazit:
Die Handlungen sowie Wandlungen waren vorhersehbar und es handelt sich um seichte Kost welche ohne großes Nachdenken als Abendlektüre durchaus unterhaltend ist.





3 von 5 Bücherjunkies

House of Night 7 - Verbrannt

von Kristin und P.C. Cast
ISBN-10: 3841420079

Kurzbeschreibung:

Wenn Freunde sich nicht mehr vertrauen können, gewinnt das Böse die Oberhand

Die Dinge stehen schlecht im House of Night. Zoeys Seele ist zerschmettert. Um sie herum ist alles zerstört, wofür sie je gekämpft hat. Und mit einem gebrochenen Herzen will sie lieber in der Schattenwelt bleiben. Stark scheint der Einzige zu sein, der zu ihr durchdringen könnte, doch dafür müsste er sterben. Und das würde Zoey umbringen. Doch auch Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen, wenn sie nur wollten. Warum zögern sie? Ein Spiel mit dem Feuer, das alle verbrennen könnte 
Meine Meinung:
Ein Band, welchen die Welt nicht gebraucht hätte. Nachdem sich in Versucht lediglich die ersten 100 Seiten angefühlt haben, als würde sich die Handlung im Kreis drehen, konnte Verbrannt dies überbieten, nämlich im gesamten Buch!
Zoeys Seele ist zerschmettert und steckt nun zusammen mit Heath in der Schattenwelt fest. Nun muss sie zu sich selbst finden und ihre Seele wieder zusammenfügen, damit sie wieder zurückfindet, sofern sie das möchte. Und eigentlich das komplette Buch handelt davon, dass ihre Freunde, allen voran Stark, versuchen ihr dabei zu helfen.
Selbstverständlich ist auch Kalona mit von der Partie, der versucht ihre Seele in der Schattenwelt festzuhalten.
Davon mal abgesehen, fand ich es schon etwas "unrealistisch", dass der hohe Rat anscheinend auf Neferets und Kalonas falsche Art hereinfällt. Immerhin soll dieser ja aus den besten Hohepriesterinnen bestehen? Müssten diese dann die Finsternis, welche die Beiden umgibt nicht spüren müssen?
Der einzige Lichtblick war der Handlungsstrang um Stevie Rae und Rephaim sowie um die anderen roten Jungvampire. Dieser geht in die Richtung, welche ich bereits vermutet hatte und ist, dass sich das Liebeswirrwar nun wohl endgültig aufgelöst zu haben scheint, der Grund, weshalb ich mir den Folgeband holen werde.
Fazit:
So hart es klingt, war ich zu Beginn der Reihe noch absolut begeistert, so hätte ich mir dieses Buch auch sparen können.





1 von 5 Bücherjunkies

House of Night 6 - Versucht

von Kristin und P.C. Cast
ISBN-10: 3841420060

Kurzbeschreibung:
Nachdem Zoey und ihre Freunde Kalona und Neferet aus Tulsa vertrieben haben, hätten sie eigentlich eine Pause verdient. Aber obwohl Zoey und ihr sexy Krieger Stark sich erst einmal von ihrer Begegnung mit dem Tod erholen müssten und auch die Jungvampyre die Nachwirkungen von Neferets Terrorherrschaft zu verarbeiten hätten, ist ihnen allen keine Ruhe vergönnt.
Stevie Rae glaubt mit ihren außergewöhnlichen Kräften gut allein all das regeln zu können, was sie vor ihren Freunden verheimlicht. Doch eine mysteriöse und beängstigende Macht breitet sich in den Tunneln unter Tulsa aus. Aber Stevie Rae will nicht sagen, was dort vor sich geht und was sie dort gemacht hat. Allmählich beginnt Zoey sich zu fragen, wie sehr sie ihr noch vertrauen kann.
Werden sie die richtigen Entscheidungen treffen oder werden dunkle Mächte das House of Night zerstören?

Meine Meinung:
Nach den rasanten Vorgängern, ist dieser Band anfangs sehr schleppend zu lesen. Die Handlung scheint sich im Kreis zu drehen und so richtig fesselnd wird es erst gegen Mitte des Buches und zwar so, dass man am Ende nicht fassen kann, was man gerade gelesen hat und einen bösen Cliffhanger vorgesetzt bekommt.

Nachdem Kalona und Neferet vertrieben, aber noch nicht besiegt sind, erholt sich die tapfere Truppe im Kloster um sich auf ihre Rückkehr ins House of Night vorzubereiten. Dort werden sie nicht mit offenen Armen empfangen sondern spüren immernoch, dass die Wirkung von Kalona und Neferet nicht verebbt ist.
Zoey, welche mit ihren vielen Elementen eigentlich die Anführerin sein sollte, macht nicht den Eindruck alldem gewachsen zu sein, was mit 17 Jahren sicherlich nicht verwerflich ist, jedoch stellen ihre Freunde sie vollkommen in den Schatten. Für mich hat Aphrodite immernoch als Einzige den Durchblick.

Stevie Ray wird mir ebenso immer unsymphatischer, zu der bisherigen Geheimniskrämerei folgt nun ein weiteres Geheimnis, eines, welches die Story noch weiter aufpeppt und einen schon leicht erahnen lässt, wo das ganze hinführen wird. Allerdings wird nun endlich das Geheimnis um die anderen bösen, roten Jungvampire gelüftet - aber das tut beiden ABF´s keinen Bruch in ihrer Freundschaft.

Was mir sehr gut gefallen hat, war dass nun nicht nur aus Zoeys Sicht geschrieben wurde sondern auch aus der Sicht anderer Charaktere (u.B. Stark, Stevie Ray). Das Liebeswirrwar... ach ja, es ist immer das Gleiche, jedoch sind mittlerweile nur noch 2 Kandidaten vorhanden (von Kalona habe ich jetzt mal abgesehen).

Fazit:
Durch die neue Sichtweise der anderen Charaktere gewinnt die Geschichte wieder etwas an Pepp, und das Ende ist so traurig und gemein, dass man den Folgeband einfach lesen muss :-(




2 von 5 Bücherjunkies

Mittwoch, 7. September 2011

House of Night 5 - Gejagt

von Kristin und P.C. Cast
ISBN-10: 3841420052

Kurzbeschreibung:
Zoey ist wieder mit ihren Freunden vereint und Stevie Rae und die roten Jungvampyre sind nicht länger Neferets Geheimnis. Aber eine dunkle Gefahr bedroht die neue Ruhe. Kalona, Neferets neuer Liebhaber, sieht umwerfend aus und hat das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen. Und niemand scheint zu bemerken, welche Bedrohung von ihm ausgeht. Der Schlüssel, den es braucht, um seinen immer stärker werdenden Einfluss zu brechen, liegt in der Vergangenheit. Aber was, wenn diese Vergangenheit Geheimnisse offenbart, die Zoey nicht wissen will und Wahrheiten, denen sie sich nicht zu stellen traut?

Meine Meinung:
Nach dem mehr als gemeinen Cliffhanger in Ungezähmt geht es direkt da weiter, wo der Vorgänger geendet hat.

War Zoey nun nur mit Erik zusammen, so dreht sich das Liebesrad hier wieder von neuem und ich muss zugeben, langsam kann ich dieses Liebesheckmeck nicht mehr lesen.
Mit mitterweile 17 Jahren und als angehende Hohepriesterin erwarte ich etwas mehr Verstand und vor allem Herz bei der ganzen Sache.

Nachdem Kalona nun aus dem Erdreich entkommen konnte, besetzt dieser das House of Night zusammen mit seiner Partnerin Neferet. Doch anscheinend erkennt keiner, was für eine böse Macht in ihm steckt. Denn alle, außer Zoey und ihre Freunde, sind Kalona absolut verfallen. So flüchten diese in die Tunnel zu den roten Vampiren, müssen jedoch bald wieder zurück ins House of Night und was sie dort erwartet, damit hätten sie nie gerechnet. Die Unterwürfigkeit Kalona gegenüber ist unbegreiflich und dann ist da noch Stark, an dessen Menschlichkeit Zoey fest glaubt.

Was mich etwas gestört hat, war die geheimnisskrämerei Stevie Ray gegenüber Zoey. Man spürt genau dass diese etwas verbirgt, doch die Einzige, welche es zu bemerken scheint ist Aphrodite. Mittlerweile wirkt Zoey eher wie ein leichtgläubig, blauäugiges kleines Mädchen, was sie für mich nicht als Hohepristerin auszeichnet.

Fazit:
Einige Handlungen werden aufgeklärt und es gibt keinen Cliffhanger, dennoch sind noch einige Fragen offen, die einen neugierig auf den nächsten Band machen.



3 von 5 Bücherjunkies

Oooooh ich freu mich..

denn bald darf ich nicht nur "Forgotten" vorablesen sondern auch "Dead Beautiful - Deine Seele in mir" von Yvonne Won.

Ich fand die Leseprobe dazu einfach nur super! Und der Trailer macht einen noch neugieriger.
Vielen, vielen lieben Dank an die Glücksfee von Vorablesen.de und dem dtv ich freu mich soooo sehr darüber, erneut ausgewählt worden zu sein!

Zu der Kurzbeschreibung:
Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ...

Allein das hört sich doch schon super an oder?! =)

Ich bin echt gespannt und freu mich total! Vielen, vielen lieben Dank!!

Dienstag, 6. September 2011

House of Night 4 - Ungezähmt

von Kristin und P.C. Cast
ISBN-10: 3841420044

Kurzbeschreibung:
Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.
Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.

Meine Meinung:
Nach dem liebeslastigen Vorgänger legt Ungezähmt einen roten Faden voller Spannung vor, der nicht abebbt. Einmal angefangen, fällt es seeehr schwer das Buch beiseite zu legen.
Zoey findet sich in einer völlig neuen Situation wieder, alle ihre Freunde wenden sich von ihr ab. Immernoch nicht verkraften diese, nicht der Nabel der Welt zu sein, und das Zoey einiges verschwiegen hab. Aufgrund dessen wenden sie sich von ihr ab.

Doch wenn man der Vision von Aphrodite glauben schenkt, wird genau das schwerwiegende Folgen mit sich bringen. Denn Nefert spinnt ihre Intrigen weiter und hofft genau auf diese Schutzlosigkeit um Zoey aus dem Weg zu schaffen. Der "Hohepristerin" wird nämlich schnell klar, dass Zoey diejenige ist, welche ihre Pläne stoppen kann, da diese erkennt, dass der Krieg, welchen Neferet gegen die Menschen führen will nicht ihr eigentliches Ziel ist.

Rasant geht hier die Handlung voran, doch es wäre wohl nicht die House of Night Reihe, wenn hier nicht ebenfalls ein neuer Kerl vorkommen würde. ;-)
Stark und Zoey erleben schnell wieder diese Anziehung .. die ja bisher mehr Probleme als Lösungen geschaffen haben.

Fazit:
Ungezähmt ist meiner Meinung nach, der bislang beste Band der House of Night Reihe und der gemeine Cliffhanger am Ende lässt einen gefesselt zum 5. Band greifen!








5 von 5 Bücherjunkies

House of Night 3 - Erwählt

von Kristin und P.C. Cast
ISBN-10: 3841420036

Kurzbeschreibung:
Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Zoeys beste Freundin Stevie Rae ist untot und versucht mit aller Macht, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihr dabei helfen kann, aber sie spürt, dass alles, was sie und Stevie Rae herausfinden vor den anderen im House of Night geheim gehalten werden muss. Denn plötzlich scheint es keinen mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen können. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Aber Zoey findet heraus, dass nichts so ist wie es scheint...

Meine Meinung - sollte man erst lesen, wenn man die Vorgänger bereits gelesen hat:

Das Leben der Zoey Rebird geht verwirrend und mehr als kompliziert weiter.
Überwiegend liegt die Handlung in diesem Band auf Zoeys Liebesleben. Ist sie anfangs noch der Meinung, ihre beiden Liebhaber zu verlassen bzw. sich endgültig für einen zu entscheiden, so wird ihr die ganze Sache nun doch noch verkompliziert. Wer den Vorgänger bereits gelesen hat, wird sich denken können, wer nun eine weitere Rolle in Zoeys Leben spielen wird.

Doch nichts ist wie es scheint. Und so begibt sich Zoey auf den "falschen" Weg und erlebt mehr als eine böse Überraschung.

Neben dem Beziehungswirrwar geht allerdings - wenn auch recht langsam - die "eigentliche" Handlung um Neferet und ihr merkwürdiges Verhalten voran, doch wer hier auf größere Auflösungen hofft, sollte sich gleich den 4. Band zurechtlegen. Denn außer weiteren schlimmen Dingen, welche weitere Rätsel aufwerfen, verrät der 3. Band nicht wirklich viel.

Die Streberclique wurde mir in diesem Band recht unsymphatisch, dafür hat sich Aphrodite einen Platz in meinem Leserherz erkämpft. Sie scheint die Einzige zu sein, welche sich selbst treu bleibt und die man wohl nicht wirklich blenden kann.

Der Schreibstyl ist wie immer recht einfach gehalten. Das übertrieben jugendliche Gerede aus dem ersten Band, ist so gut wie nicht erhalten oder es fällt mir mittlerweile nicht mehr auf.

Fazit:
Für die weiteren Handlungen ist dieser Band wichtig, denn er gibt ebenfalls neue Rätsel auf, die es zu lösen gilt. Ich bin immernoch begeistert, denn der Unterhaltungswert ist, abgesehen vom vielen Beziehungshin- und her groß :)






4 von 5 Bücherjunkies

Freitag, 2. September 2011

Und wieder hat sie zugeschlagen..

die Kaufsucht bei Büchern :-O
Diesmal ists aber nur ein Buch, und zwar Angel Eyes. Zwischen Himmel und Hölle.

von Lisa Desrochers
ISBN: 3862520064
Kurzbeschreibung:
Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes ... 
Ich fand die Leseprobe schon so toll und bald darf es von meinem Wunschzettel hier auf meinem SuB landen =)
Hach, danke Schatz... :-*

Donnerstag, 1. September 2011

Mensch... die Zeit vergeht

.. und auch wenn es nicht zum Thema Bücher passt, muss ich es einfach loswerden, weil ich mich so sehr freue!

Heute habe ich 10-jähriges Jubiläum bei meinem Arbeitgeber. Und meine Kollegen haben mich -trotz Elternzeit- nicht vergessen!
Ich habe ein wunderschönes Kissen mit Bildern von mir bekommen und einen wunderschönen Blumenstrauß! Ich bin immernoch vollkommen überwältigt und sprachlos.
So liebe Kollegen wünscht sich doch jeder oder??
<3<3<3 Ich danke allen von ganzem Herzen <3<3<3

Es ist so schön zu wissen, nicht vergessen worden zu sein =))

Vielen lieben Dank!

House of Night 2 - Betrogen

von Kristin und P.C. Cast
ISBN: 3404160320

Kurzbeschreibung:
House of Night BETROGEN Der 2. Band der großen Vampyr-Serie.
Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt.

Meine Meinung:
Von der Handlung werde ich hier nicht allzu viel verraten, denn sonst müsste ich zuviel spoilern und dass wäre für diejenigen, welche den ersten Band noch nicht gelesen haben unfair.

"Betrogen" schließt direkt an "Gezeichnet" an und man ist sofort wieder im House of Night heimisch. Der Faden zieht sich spannend weiter und wenn man die Bücher direkt hintereinander wegliest, kommt es einem so vor, als würde man direkt im Band eins weiter lesen.
Fraglich ist in diesem Falle nur, wie viele Bücher erscheinen sollen, wir befinden uns hier nämlich immernoch am Anfang des Schuljahres, denn es ist noch nicht einmal ein Monat seit Zoeys einzug vergangen.

Die Charaktere haben sich weiter entwickelt und werden einem immer sympathischer und war ich mir noch bei "Gezeichnet" sicher, alle gut durchschaut zu haben, so musste ich mich hier eines besseren belehren lassen. Nichts ist so wie es scheint und das hält die Spannung auf einem stetig hohen Level.
Es wird einem nicht langweilig beim Lesen. Das schaffen nicht viele Bücher.

Lediglich einen Kritikpunkt hätte ich auch hier wieder anzumerken: Zoeys Beziehungswirrwar. Waren in Teil eins nur Erik und Heath mit Zoey verbunden, so kommt hier nun noch ein dritter Mann ins Spiel. Das finde ich etwas übertrieben - wenn auch wichtig für die Handlung. Aber als 16-jährige mit drei Männern eine "Beziehung" zu führen, finde ich, trotz der ansich unrealistischen Geschichte, leicht übertrieben.

Mein Fazit:
Ein würdiger Nachfolger, dem an Spannung nichts fehlt und welchen ich für wesentlich besser empfand als "Gezeichnet".








 5 von 5 Bücherjunkies