Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 8. November 2011

Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe

von Kami Garcia, Margaret Stohl

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: cbj
  • ISBN-10: 3570138291

Kurzbeschreibung:
Manche Geheimnisse verändern dein Leben. Andere bringen es in Gefahr...

Früher dachte ich, in unserer Stadt würde sich nie etwas verändern. Jetzt weiß ich es besser, und ich wünschte, ich hätte damals recht gehabt. Denn seit ich mich in Lena, das Caster-Mädchen, verliebt habe, sind alle Menschen, die mir etwas bedeuten, in Gefahr. Wir dachten, Lena sei die Einzige, auf der ein Fluch liegt, aber da haben wir uns geirrt. Ihr Fluch ist jetzt unser Fluch …

Seit ihrem sechzehnten Geburtstag – der schicksalhaften Nacht, in der sie ihren Freund Ethan ins Leben zurückholte und darüber ihren Onkel Macon verlor –, zieht Lena sich mehr und mehr von allen zurück. So groß ist ihr Schmerz, dass die dunkle Seite die Oberhand über sie zu gewinnen scheint. Da taucht der geheimnisvolle, attraktive John Breed auf. Mit seinem Versprechen einer fernen paradiesischen Caster-Welt zieht er Lena sosehr in den Bann, dass sie alles aufgibt – auch Ethan. Ethan weiß: Will er Lena nicht für immer an die dunkle Seite verlieren, muss er sie aus dem unterirdischen Caster-Labyrinth herausholen. Aber ist er wirklich dazu ausersehen, ihr in die gefährlichen Tunnel zu folgen, die seit Jahrhunderten Platz der dunklen Magie sind und die kein Sterblicher betreten darf?

Meine Meinung:
Der zweite Teil der Moon-Reihe hat mich wesentlich mehr überzeugen können als der erste Teil. Zwar sind manche Gefühlsregungen von Ethan immernoch eher weiblich gestaltet aber das fällt nun nicht mehr so sehr auf, denn seit den Geschehnissen im ersten Teil ist auch er reifer geworden und auch diese Veränderung spiegelt sich in seinem Handeln, Tun und Denken wieder.
Das könnte aber auch daran liegen, dass diesmal vor allem Link, dessen Charakter mich immernoch am meisten überzeugt, eine wesentlich größere Rolle spielt und ein interessanter neuer Charakter hinzustößt, der Ethan auch dazu bringt seine Gefühle für Lena in Frage zu stellen.

Lena fühlt sich für den Tot ihres Onkels verantwortlich und so beginnt sie sich von allem abzukapseln, was sie mit Macon verbindet. Vor allem aber vor Ethan, dem sie immer mehr aus der Hand gleitet. Sie fühlt sich zu den dunklen Castern immer mehr hingezogen und so flieht sie mit den dunklen Castern - flieht aus Ethans Leben.
Doch dieser will sie nicht so einfach gehen lassen, er will um sie kämpfen und so beschließt er, ihr in das Caster Labyrint zu folgen und sie wieder auf die Lichte Seite zu ziehen. Was natürlich nicht so einfach ist, wie er es sich wünschen würde.

Das schöne an "Seventeen Moons" ist, dass hier alle mir liebgewonnen (Neben)Charaktere wieder auftauchen. Das klischeehafte südstaatenstädchen Gatlin ist nicht mehr der Hauptspielort sondern die verwundenen Caster Tunnel, welche für die Lebenden mehr als gefährlich sind.

Mehrere Geheimnisse werden gelüftet und die Protagonisten vor schwierige Aufgaben gestellt sodass ich persönlich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Die von den Autorinnen erstellte Welt ist wunderbar dargestellt. Die bildlichen Beschreibungen kann man sich immernoch sehr gut vorstellen, sodass man ganz und gar in der verwunschenen Welt der Caster eintaucht.

Einen Minuspunkt muss ich jedoch geben. Und zwar wurde mir Lena durch ihr Verhalten etwas unsympathisch. Durch ihre Entscheidung, alles hinter sich zu lassen, welche mehr als egoistisch ist, taucht sie während der Geschichte nicht wirklich viel auf. Ansich, störte mich das wenig, aber wenn sie auftauchte, war sie so abweisend, böse und undurchdringlich, dass mich ihr Charakter und dessen Entwicklung als wirklich unsympathisch empfinden lies.

Mein Fazit:
Seventeen Moons- Eine unheilvolle Liebe ist wesentlich besser als sein Vorgänger und konnte mich somit auch mehr überzeugen. Die Handlung selbst ist spannend und mitreisend, sodass es schwer fällt, aus der Welt der Caster wieder aufzutauchen. Ich bin auf jeden Fall auf den dritten Teil gespannt :-)



4 von 5 Bücherjunkies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen