Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 29. November 2011

Bis das Feuer die Nacht erhellt

von Becca Fitzpatrick

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Page & Turner
  • ISBN-10: 3442203902

Kurzbeschreibung

Auch Engel haben ihre dunklen Seiten
Alles könnte so schön sein: Nora ist nun endlich mit Patch, ihrem Schutzengel, zusammen, der sein Leben für sie geopfert hat. Aber leider lässt das Happy End noch etwas auf sich warten. Denn statt verliebt und glücklich zu sein, zieht Patch sich immer mehr von ihr zurück und scheint sogar Interesse an ihrer Erzfeindin Marcie Millar zu haben. Als Nora dann immer öfter von ihrem Vater träumt, der eines Nachts die Familie für immer verließ, beschleicht sie der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit gelangt sie auf gefährliches Terrain, aber sie vertraut darauf, dass Patch seine schützende Hand über sie hält. Doch als sie mehr über die Vergangenheit erfährt, muss sie sich fragen, auf welcher Seite Patch wirklich steht ...

Meine Meinung:
Nachdem ich vom ersten Teil "Engel der Nacht" restlos begeistert war, habe ich mich natürlich sofort auf "Bis das Feuer die Nacht erhellt" gestürzt. Becca Fitzpatrick hat mich mit ihrem ersten Roman einfach umgehaun und so waren meine Erwartungen natürlich sehr groß an die Fortsetzung.

Leider muss ich gleich vorweg sagen, dass diese Erwartung etwas enttäuscht wurde, was leider nur an der mir im ersten Teil noch sehr sympathische Protagonistin, Nora liegt.
Sie verhält sich in diesem Band unreif und naiv - was zu Beginn noch etwas verständlich ist, sich allerdings ziemlich lange zieht und mir persönlich ziemlich auf die Nerven ging. So konnte ich ihr Handeln und Tun irgendwann einfach nicht mehr nachvollziehen.

Als Patch versucht ihr die Umstände so gut es geht zu erklären, blockt sie ihn jedesmal ab. Ein einfaches Gespräch zwischen den Beiden hätte die Wogen glätten können, doch alles was sie sich sehnlichst wünscht, wandelt sie ins Gegenteil um. Möchte sie beispielsweise Patch einfach nur in den Arm nehmen und sich mit ihm vertragen, schlägt sich dies ins Gegenteil um und sie keift ihn an oder macht ihm Vorwürfe. So distanziert sie sich immer weiter von ihm.

Als Patch sie auch noch darum bittet, sich von Scott, einem ehemaligem Sandkastenfreund fern zu halten, kommt ihr dies gerade recht. Denn was bietet sich besser an, als Patch mit ihm eifersüchtig zu machen? Immerhin vergnügt dieser sich ja nun mit ihrer Erzfeindin Marcie, oder nicht?!

Mit aller Gewalt versucht sie Patch nun zu verdeutlichen, dass sie auch ohne ihn gut leben kann und auf dessen Hilfe nicht angewiesen ist. So stolpert sie regelrecht von einer Gefahr und misslichen Situation in die Nächste.

Abgesehen von Nora, hat das Buch es wieder einmal geschafft, mich zu fesseln und in seinen Bann zu ziehen. Vee glänzt einmal mehr damit, immer für Nora da zu sein. Sie bringt einen zum Lachen und trifft den Nagel mit ihrer Meinung und im Bezug auf Noras Verhalten desöfteren auf den Kopf. Sie ist zu jeder Schandtat bereit und ist neben Patchs Charakter immernoch einer meiner Liebsten.

Die Geheimnisse um Patch sind noch lange nicht alle gelüftet und lassen seinen Charakter somit weiterhin undurchschaubar und leicht düster wirken, gerade das gefällt mir an ihm besonders gut. Leider erfährt man von ihm selbst nicht wirklich viel, da er mehr oder weniger nur als Randfigur :-( auftaucht oder wenn andere über ihn reden.

Wenn er auftaucht, ist sein Verhalten zu Beginn ebenfalls schwer nachvollziehbar, so dass man ständig hofft zu erfahren was es denn damit auf sich hat, da es viele Fragen aufwirft.. was hat er auf einmal mit Marcie zu tun? Er weiß doch, dass sie Noras Erzfeindin ist... Steht er doch nicht auf ihrer Seite? Verheimlicht er Nora etwas?

Diese Handlungsstränge, sind der Autorin wieder sehr gut gelungen: humorvoll, spannend und fesselnd, was durchaus zeigt, dass sie ihr Handwerk versteht. Ein Grund mehr, welcher mich fragen lässt, wie sie den Charakter von Nora so "verunstalten" konnte?

Das letzte Drittel des Buches, hatte es dann so richtig in sich. So hat Becca Fitzpatrick es auch ein weiteres Mal geschafft, mich in die Irre zu führen und mich ein "Wow! Das darf doch nicht wahr sein!" ausrufen lassen.

Besonders gemein ist diesmal auch der mehr als fieße Cliffhanger, welcher mich nicht nur neugierig auf den 3. Band werden lässt sondern die Frage: "WANN erscheint die Übersetzung"?? aufwirft.
Da ich im Frühjarsprogramm 2012 auf der Seite vom Page & Turner Verlag nichts finden konnte, gehe ich stark davon aus, dass ich mich da noch bis Herbst 2012 gedulden muss. :-(

Fazit:
Becca Fitzpatrick hat es geschafft mich ein weiteres Mal gebannt in die Welt der Nephilim, Schutz- und Erzengel eintauchen zu lassen. Die Spannung wird bis zum bitteren Ende aufrecht gehalten und schockiert dann so sehr, dass man das Ende erst einmal sacken lassen muss und regelrecht auf die Fortsetzung giert.
Weiter so Frau Fitzpatrick, aber bitte ohne den bitteren Beigeschmack von naiven Protagonisten, welche sich dadurch beim Leser leicht unsympathisch machen.






3 von 5 Bücherjunkies

Kommentare:

  1. Hallo Sonja,
    habe Deinen Blog eben über "Wir lesen" entdeckt und lass Dir einfach mal liebe Grüße da und habe mich gleich mals als Leser eingetragen.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isabel,
    es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt und du dich als Leser eingetragen hast :-)
    Ich habe in deinem Blog gestöbert und mich auch als Leserin eingetragen
    Dein Blog ist echt sehr schön =)

    Viele liebe Grüße, Sonja =)

    AntwortenLöschen