Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 18. Oktober 2011

Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

von Jenny Valentine
ISBN-10: 3423248831

Kurzbeschreibung

»Es war nicht meine Absicht, er zu werden. Ich suchte mir Cassiel Roadnight nicht aus einer Reihe von Kandidaten aus, die genauso aussahen wie ich. Ich ließ es einfach geschehen. Ich wünschte mir, es wäre die Wahrheit. Mehr habe ich nicht falsch gemacht, zu Anfang jedenfalls.« Ein obdachloser Jugendlicher nimmt die Identität eines vermissten Jungen an. Die Ähnlichkeit der beiden ist so verblüffend, dass nicht einmal die Familie von Cassiel den Betrug merkt. Doch jeder Mensch, jede Familie hat ein Geheimnis. Wer wird die Wahrheit als Erster herausfinden?

Meine Meinung:
Jenny Valentine hat einen fesselnden Schreibstil. Bislang habe ich leider noch kein Buch von ihr gelesen und kann somit keinen Vergleich ziehen, allerdings hat sie mich mit "Das zweite Leben des Cassiel Roadnight" durchaus überzeugen können.
Nach und nach eröffnet sie dem Leser Einzelheiten aus Chaps bisherigem Leben - welches nicht einfach war.
Er ist ein Niemand, so stellt er sich zumindest vor, welcher sich in einer Notunterkunft für schwierige Kinder befindet. Dort wird ihm eine Vermisstenanzeige unter die Nase gehalten. Die Vermisstenanzeige von Cassiel Roadnight, welcher ihm zum verwechseln ähnlich sieht.
Chap sehnt sich danach, ein normales Leben, in einer Familie welche ihn liebt und ihm Geborgenheit gibt zu führen und so nimmt er nach einigen Überlegungen die Identität von Cassiel an.
Doch immer begleitet ihn die Angst, die Angst davor, man würde ihn enttarnen, man würde herausfinden, dass er nicht Cassiel ist oder dass dieser unerwartet doch wieder zu Hause auftaucht. Doch dies soll nicht seine einzige Sorge sein, denn schon bald muss er feststellen, dass nicht nur diese Ängste im Sorgen bereiten sollten, sondern dass es noch schlimmer kommen kann... denn nicht nur er ist jemand, der vorgibt zu sein, was er eigentlich gar nicht ist...

Chap ist ein interessant und gut ausgebauter Charakter. Man kann seine Gefühlsschwankungen, Zweifel, Hoffnungen und sein Handeln absolut nachvollziehen - welcher Jugendliche wünscht sich nicht ein Zuhause, welches einem Rückhalt gibt?
Auch die Nebencharaktere sind gelungen beschrieben. Cassiels Mutter, welche sich mit Beruhigungsmittel regelrecht zudröhnt und eine Zigarette nach der anderen raucht. Seine Schwester, welche nie die Hoffnung aufgegeben hat, Cassiel jemals wieder zu sehen und zwischen ihrer Freude und dem Hass, dass er überhaupt abgehauen ist kämpft und nicht zuletzt sein Bruder Frank.

Der Spannungsbogen, welchen Jenny Valentine aufbaut, zieht sich kontinuierlich durch das Buch und so wird es einem beim Lesen keinesfalls langweilig. Auch langatmige Stellen sucht man hier vergebens. Sehr schön fand ich, die Rückblenden in Chaps bisheriges Leben. Der Protagonist ist mir wirklich ans Herz gewachsen und so hofft man für ihn, dass alles gut wird und er endlich findet wonach er so lange sucht.... ob dies der Fall ist, müsst ihr allerdings selbst lesen =D

Fazit:
"Das zweite Leben des Cassiel Roadnight ist ein gelungener Psycho-Thriller, der durchaus für Jugendliche ab 13 Jahren geeignet ist und sich an einem Abend verschlingen lässt - denn einmal in den Bann gezogen, lässt einen das Buch nicht mehr los; oder umgekehrt ;-) 







4 von 5 Bücherjunkies
Vielen Dank an den dtv das junge buch bei welchem ich das Buch gewonnen habe! =D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen