Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 8. September 2011

Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle

von Lisa Desrochers
ISBN-10: 3862520064

Kurzbeschreibung:
Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes ...

Meine Meinung:
Frannie, im letzten Highschooljahr, scheint ein ganz normales Mädchen zu sein. Doch der neue Schüler Luc, weiß dass etwas anders an ihr ist. Er soll für Lucifer ihre Seele markieren und ist bislang der erste Dämon, der sie überhaupt finden konnte.
Ebenso wird Gabe, ein Engel, vom Himmel gesandt um sie für deren Seite zu markieren.
Schnell stellt sich heraus, dass eine Markierung von Frannies Seele gar nicht so einfach ist, denn diese fühlt sich zu  Luc hingezogen und irgendwie lässt auch Gabe sie nicht kalt.. und so ist sie absolut verwirrt sowie hin und her gerissen von ihren Gefühlen, denn Liebe... die gibt es für Frannie eigentlich gar nicht.

Während die Drei mit ihrem Gefühlschaos kämpfen, findet Lucifer, dass Luc seiner Aufgabe nicht schnell genug nachkommt deshalb schickt er zwei weitere Dämonen auf die Erde, welche er ebenfalls darauf ansetzt Frannies Seele zu markieren. Und diese nehmen ihren Job sehr ernst...

Die Autorin verwendet eine sehr einfache Schreibweise. Die Sätze sind kurz gehalten und sie erzählt aus der Ich-Perspektive. Hierbei erzählt sie die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Luc und Frannie. Das lässt Gabe ziemlich blass wirken und wirklich viel erfährt man über ihn nicht, sodass er mir beim Lesen eigentlich vollkommen egal war.
Die Klischees, welcher sich Frau Desrochers bedient könnten nicht treffender sein. Luc ist der düstere Kerl mit dem schwarzen Wagen, der etwas Böses ausstrahlt und Gabe der nette Junge von nebenan, dessen Einrichtung weiß gehalten ist. Dies fällt natürlich auch Frannies Eltern auf, welche sehr gläubig sind und Gabe sofort ins Herz schließen wohingegen Luc immer wieder gegen die Wand rennt, denn mittlerweile ist auch Frannie für ihn mehr, als nur ein Auftrag.

Fazit:
Die Handlungen sowie Wandlungen waren vorhersehbar und es handelt sich um seichte Kost welche ohne großes Nachdenken als Abendlektüre durchaus unterhaltend ist.





3 von 5 Bücherjunkies

1 Kommentar:

  1. Ich war begeistert von dem Buch :)

    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und auch über Verbesserungsvorschläge. 

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen