Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Dienstag, 2. August 2016

Über rosaroten Wolken


   


Titel: Über rosaroten Wolken                                               
Autor: Michelle Schrenk
Seiten: 490
ISBN: 978-1517137700
Cover-, Klappentext- und Zitatrecht: Michelle Schrenk

  „Was wohl über den rosaroten Wolken ist?“ Gedankenverloren blicke ich in den Himmel. „Du stellst Fragen, Julia.“ Sanft küsst Ben meinen Kopf. „Ich weiß es nicht, aber ich hoffe, wir werden es gemeinsam herausfinden.“ Julia und Ben haben ihr Happy End gefunden – zumindest glauben sie es. Denn als das Leben mit den Jahren weitergeht, verblassen langsam die schönen Farben. Julia stellt sich die Frage: War das jetzt alles im Leben? Kann man Familie haben und sich trotzdem nicht verlieren? Wo ist die Zeit hin, als Ben und sie auf Wolken schwebten? Plötzlich wirbelt das Schicksal ihren Alltag komplett durcheinander. Wie ist das eigentlich mit diesen verflixten Schmetterlingen? Und was passiert, wenn du auf eine Nacktschnecke trittst und alles infrage stellst? Ein Buch über Liebe, Freundschaft, Träume und darüber, was im Leben wirklich zählt. Über das Gefühl zu wissen, was man hat, aber trotzdem zu spüren, dass einem etwas fehlt. Und eine Antwort auf die Frage: Was befindet sich wirklich über den rosaroten Wolken?

"Über rosaroten Wolken" ist ein Liebesroman von Michelle Schrenk. Die Autorin hat sich für die Ich-Perspektive und den Präsens entschieden.

In "Über rosaroten Wolken" geht es um die drei Freundinnen Julia, Nathalie und Lilly. Sie sind schon seit langen Jahren befreundet und haben schon viel zusammen erlebt.

Julia ist mit Ben verheiratet und hat 3 Kinder - Sophie, Max und Pia. Sie ist Anfang 30 und von ganzem Herzen Mutter. Allerdings möchte sie nun nicht mehr nur Hausfrau und Mutter sein. Sie möchte nebenbei wieder arbeiten und ihr Hobby, das Zeichnen, zum Beruf machen. Julia ist sehr sympathisch und man kann sich gut in sie hinein versetzen.

Ihr Mann Ben ist vom Aussehen her ein Sahneschnittchen. Leider ist er durch seine Arbeit sehr eingespannt und daher kommt das Familienleben und auch Julia einfach zu kurz.

Besonders sympathisch fand ich Tim. Diesen lernt Julia durch Zufall kennen. Er ist verständnisvoll und immer zur Stelle, wenn sie ihn braucht.

In Michelles Roman erlebt man den Alltag von Julia und Ben, und wie ihre Freundinnen Nathalie und Lilly ihr zur Seite stehen. Oft sagen die Leute "Die ist nur Mutter". Der Roman zeigt aber, dass es auch hier nicht immer ganz so einfach läuft, wie man es sich vorstellt. Dies hat Michelle wunderbar rübergebracht.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, leider waren mir noch zu viele Fehler im Buch. Das war echt schade.

Bei "Über rosaroten Wolken" handelt es sich um das dritte Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Es ist nett, aber mir haben die anderen beiden besser gefallen, weil mir in diesem Buch etwas die Spannung gefehlt hat.

Ich hoffe, dass Michelle die Spannung im zweiten Teil "Der Weg zwischen den Sternen" wieder einbaut.

"Über rosaroten Wolken" ist ein Liebesroman von Michelle Schrenk. Er ist leicht geschrieben und erzählt den Alltag einer dreifachen Mutter. An sich ist das Buch abgeschlossen, macht aber trotzdem neugierig auf die Geschichte von Tim.





Sonntag, 10. April 2016

Blogtour "Der Kuss des Raben"




Hallo und herzlich willkommen zu einem weiteren Tag der Blogtour zu "Der Kuss des Raben".
Ich freue mich sehr, euch heute die Autorin Antje Babendererdes und ihre Jugendbücher vorstellen zu dürfen ^_^

Antje Babendererdes wurde in Jena geboren und zog mit 3 Jahren nach Gotha, wo sie aufwuchs und zur Schule ging. Für kurze Zeit hatte sie eine eigene Töpferwerkstatt, aber nach der Wende begann Antje Babendererdes Bücher zu schreiben. Diese Leidenschaft hat sie nicht mehr losgelassen.
Seit 1996 hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und arbeitet seither als Schriftstellerin.
1994 hat sie eine erste Reise ins Indianerland gemacht, was Ausschlag für die Romane über das heutige Leben der amerikanischen Ureinwohner für Erwachsene und für Jugendliche wurde.
(Zusammenfassung - Antje Babendererde)

Antje Babendererdes hat bislang zwei Jugendthriller veröffentlicht:


"Der Kuss des Raben":

Klappentext: "Mila ist schön und anders. Ein außergewöhnliches Mädchen mit einer dunklen Vergangenheit. In Moorstein sucht sie einen Neuanfang - und findet ihre große Liebe: Tristan, eigentlich unerreichbar, erwählt ausgerechnet sie! Mila kann ihr Glück kaum fassen. Doch auch Tristan hat ein Geheimnis. Als im Dorf der Fremde Lucas auftaucht und das Haus der Rabenfrau in Besitz nimmt, erwachen die Schatten der Vergangenheit zum Leben. Lucas und Tristan scheinen sich zu kennen - und zu hassen. Mila gerät zwischen die beiden und findet sich plötzlich selbst vor einem schrecklichen Abgrund wieder …"


"Isegrim":

Klappentext: "Ein ungesühntes Verbrechen. Ein düsteres Geheimnis. Und ein Mädchen, das nicht bereit ist, wegzusehen.

Der Wald ist Jolas Refugium.Hierkennt sie jeden Winkel, jedenBaum, jedes Tier. Hier istsie weit wegvon ihrer überängstlichen Mutter, der Langeweile in ihrem Heimatdorf und dem
besitzergreifenden Freund. Doch in der letzten Zeit gehen Veränderungen im Wald vor sich. Irgendetwas oder irgendjemand treibthier sein Unwesen, beobachtet sie, folgt ihr. Als Jola auf einen fremden Jungen trifft, der sie seltsam fasziniert, scheint das Rätsel gelöst. Sie ahnt nicht, welches düstere Geheimnis der Wald nochhütet. Und dass hinter allem ein furchtbares Verbrechen steht, das Jola seit fünf Jahren zu vergessen versucht."

Nachdem ich "Der Kuss des Raben" gelesen habe, ist "Isegrim" definitiv ein MUSS für mich! "Der Kuss des Raben" hatte alles, was ein guter Jugendthriller, für mich braucht. Innerhalb von 4 Tagen, (trotz Zeitmangel) habe ich das Buch verschlungen. Die Protagonisten waren sehr gut ausgebaut und die Spannung nahm von Seite zu Seite zu. Auch wenn Mila und ich nicht zu 100 Prozent warm wurden, ergriff mich eine Spannung, welche mich geradezu dazu zwang weiter zu lesen.
Der Kuss des Raben vereint mehrere Genres, verschiedene Erzählperspektiven, verwirrt, brachte mich ins Grübeln und überraschte mich mehr als einmal.

Weitere Bücher von Antje Babendererde:

"Julischatten":

Klappentext: "Sim heißt eigentlich Simona und will um jeden Preis auffallen. und das tut sie wie ein bunter Hund im Reservat Pine Ridge im Nordwesten der USA, mit ihren merkwürdigen kurzen Haaren, ihren verrückten Klamotten und dem schiefen Lächeln. Doch als sie die unzertrennlichen Freunde Jimi und Lukas kennenlernt, ändert sich etwas für sie. Denn der blinde Lukas zeigt ihr eine ganz neue Sicht auf der Welt und auf sich selbst. Und in den attrativen Jimi verliebt sie sich Hals über Kopf. Doch die Dinge in Pine Ridge sind nicht so, wie sie scheinen. Während die Ereignisse sich überschlagen, die ihrer dreier Leben für immer verändern soll, muss Sim erkennen, dass sie sich für einen der beiden Jungen entscheiden muss. Für Lukas oder für Jimi."


"Rain Song":
Klappentext: "Der Sturz von den Klippen am Cap Flattery hätte leicht tödlich ausgehen können. Doch Hanna überlebt - dank dem Makah Indianer Greg. Hat der Vorfall etwas mit Hannas verzweifelter Suche nach ihrer großen Liebe Jim zu tun, der hier vor fünf Jahre spurlos verschwand? Gemeinsam mit Greg macht Hanna sich daran, den Dingen auf den Grund zu gehen. Doch während sie Greg immer näherkommt, entdeckt sie Stück für Stück Jims wahre Identität."



"Indigosommer":

Klappentext: "Ein einsamer Strand am Pazifik, ein Ozean ohne Grenzen, ein Ort voller Magie. Als Smilla sich in den schwer durchschaubaren Conrad verliebt, kippt die Stimmung in der Clique und sie erfährt, was letzten Sommer an diesem Strand geschehen ist."





"Die verborgene Seite des Mondes":

Klappentext: "Julia ist 15 Jahre alt, als ihr Vater stirbt. Sie kann nicht glauben, dass der wichtigste Mensch in ihrem Leben plötzlich nicht mehr da sein soll. Auf seinen Spuren reist sie zurück in eine ihr fremde Vergangenheit. Tief in der Wüste von Nevada trifft sie auf sein früheres Leben - und auf den stillen Simon, dessen Art sie von Anfang an berührt. Noch wissen die beiden nicht, welches Unheil ihre Liebe bringen wird."



"Zweiherz":

Klappentext: "Zweiherz, so erzählt man sich die Legende bei den Navajo-Indianern, ist ein listenreicher Verführer, der Unruhestifter in der Welt seit Beginn allen Lebens. Deutlich spürt Kaye seine Nähe, als sie ihre große Liebe Will wieder trifft. Kaye, mit dem Schulabschluss in der Tasche und den Zukunftsplänen im Kopf – Will, verurteilt für ein Verbrechen, das für Kaye unbegreiflich bleibt, und nun vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Kaye liebt Will noch immer, aber wie ein unantastbares Geheimnis steht Wills Vergangenheit zwischen ihnen."


"Libellensommer":

Klappentext: "An einer Tankstelle am Highway begegnet Jodie dem jungen Indianer Jay zum ersten Mal. Ein paar Tage später ist sie mit ihm auf einer Reise, die ihr Leben verändern wird. Die beiden erleben einen Sommer voller Liebe und Magie inmitten der kanadischen Wildnis - und bald steht Jodie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens."




"Talitha Running Horse":

Klappentext: "Die vierzehnjährige Talitha Running Horse ist nicht wie die anderen Lakota-Indianer, die im Reservat leben - denn Talithas Mutter ist eine Weiße. Sie hat ihre Familie und das Reservat verlassen, als Talitha noch klein war. Als dann auch noch der Vater unschuldig ins Gefängnis muss, gerät Talithas Welt vollends aus den Fugen. Kraft gibt Talitha nur noch ihre Zuneigung zu der schönen Stute Stormy."





"Lakota Moon":

Klappentext: "Oliver ist 15 und schwer verliebt in Nina. Doch dann passiert das Unfassbare: Olivers Mutter beschließt wieder zu heiraten und zwar einen Indianer. Für Oliver zerbricht eine Welt. Doch er gewinnt eine völlig neue."







"Der Gesang der Orcas":

Klappentext:"Gemeinsam mit ihrem Vater, einem Fotografen, macht Sofie eine ungewöhnliche Reise in die nordamerikanische Wildnis zu den Makah-Indianern. Die Makahs, die früher Walfang betrieben haben, lassen Sofie an einer Walbeobachtungsfahrt teilnehmen. Die wilde Küstenlandschaft und die majestätischen Orcas beeindrucken sie tief - ebenso wie die Begegnung mit dem Makah-Jungen Javid. Als die beiden ein zweites Mal allein auf das Meer hinausfahren, um die Orcas zu besuchen, scheint es, als wäre ein unsichtbares Band zwischen ihnen entstanden. Aber ihre Freundschaft muss schwierige Spannungen überstehen."

Vielleicht spricht euch das ein oder andere Buch ja ebenso an wie mich und euer Wunschzettel wächst genauso an wie meiner ^_^

Morgen geht die Blogtour bei Selection Books  weiter.

Es gibt auch noch ein tolles Gewinnspiel: 
 
Drei „Der Kuss des Raben“-Exemplare stellt der Arena Verlag als Gewinn für die Tour zur Verfügung.
Alles was ihr dafür tun müsst, ist einen Kommentar auf dem Blog zu hinterlassen und schon landet ihr im Lostopf. Teilnahmeschluss ist der 19.04.2016. Unter allen Kommentaren auf den teilnehmenden Blogs werden die drei Gewinner vom Arena Verlag ausgelost.
 
Habt ihr bereits eines der vorgestellten Bücher gelesen? Welches spricht euch am meisten an?

https://c.wgr.de/f/shopbilder/1600/978-3-401-60009-3.jpg

Sonntag, 3. April 2016

Blogtour Tag 3 - Die längste Nacht

Hallöchen und herzlich willkommen zum 3. Tag der Blogtour zu


Einem spannenden und fesselnden Roman aus der Feder von Isabel Abedi.

"Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht ..."

Nach einem Beitrag zu Luca´s Hobby, dem Slaklining und Autorenfreundschaften, habe ich Querverweise literarischer Werke in "Die längste Nacht" für euch.

Romeo & Julia:
Die wohl bekannteste Tragödie um zwei sich Liebende. Wer hat die Geschichte um die Montagues und den Capulets nicht gelesen (oder zumindest gesehen). Eine Tragödie, welche keiner großen Worte bedarf.

"Cécile" von Fontane:
Das Schicksal einer jungen Frau. Die schöne junge Cécile, ehemalige Geliebte eines Fürsten und in liebloser Ehe gefangen, erwidert die Gefühle eines Verehrers - doch ihr Vorleben holt sie ein.

"Emilia Galotti" von Lessing:
Hettore Gonzaga, ein junger Prinz, ist seit seiner ersten Begegnung mit dem Mädchen Emilia Galotti davon besessen, sie zu seiner Geliebten zu machen. Deshalb gibt er freie Hand, Emilias bevorstehende Hochzeit mit dem Grafen Appiani zu vereiteln.
"Werther" von Göthe:
Werther schreibt seinem Freunde Wilhelm sehr persönliche Briefe aus »Wahlheim«, in denen er seine Ansichten über Natur, Gesellschaft und Liebe beschreibt. Als Werther sich in Charlotte verliebt, gerät seine sensible Gefühlswelt zunehmend aus den Fugen, da Lotte ihn zwar schätzt und viele seiner Ansichten teilt, aber schon verlobt ist. Er kann dennoch nicht von ihr lassen, und obwohl ihn anfänglich eine aufrichtige Freundschaft mit ihrem Verlobten Albert verbindet, wird er zunehmend eifersüchtig auf ihn, bis er vor unglücklicher, unerfüllter Liebe keinen Ausweg mehr für sich sieht.

"Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren:
Jeden Abend erzählt Jonathan seinem kleinen Bruder Krümel vom Land Nangijala – dem Land der Sagen und der Märchen. Nangijala ist das Land, in das die Menschen nach dem Tode kommen. Und bald ist es so weit – Jonathan und Krümel treffen sich in dem geheimnisvollen Paradies, in dem alle Menschen friedlich zusammenleben. Doch das Leben in Nangijala wird von einem grausamen Tyrannen bedroht – und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer für die Brüder Löwenherz.

Unerwiderte... verbotene Liebe... Tod...

Ein Thema, welches in der Literatur immer wieder aufgegriffen wird. Die oben genannten Werke sind doch ein paar Jährchen älter. Deshalb habe ich noch ein paar neuere Werke herausgesucht:

- Prinzentod von Beatrix Gurian:
"Verbotene Liebe führt selten zu etwas Gutem. Das weiß Lissie, als sie Kai das erste Mal begegnet und doch schafft sie es nicht, ihm zu widerstehen. Bis ein entsetzlicher Unfall geschieht, der alles, was verborgen war, ans Licht bringt. Aber Lissie ahnt noch nicht, dass dies alles nur der Anfang ist ..."

- Scherbenparadies von Inge Löhning
"Sandra hat ein Geheimnis, von dem niemand wissen darf: Seit ihre alkoholabhängige Mutter zu Hause ausgezogen ist, kümmert sie sich alleine um ihre kleine Schwester Vanessa. Alles geht gut, bis Sandra sich Hals über Kopf in ihren jungen Klassenlehrer verliebt. Ohne es zu ahnen, macht sie sich damit zur Konkurrentin und löst eine Welle des Hasses bei ihren Mitschülern aus, die immer unkontrollierbarer wird."

- Forbidden von Tabitha Suzuma:
"Eine große Liebe - voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft

Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?"

Ich hoffe ich konnte euch ein paar interessante Einblicke auf querverweisende Literatur in "Die längste Nacht" geben ^_^

Morgen geht es weiter bei: nobody knows mit einem Bericht zur Premierenlesung.